Schlagwort: Peking

14.12.2020 - 10:26

Mercedes präzisiert Standortstrategie für EQ-Offensive

Mercedes-Benz liefert nun einen umfassenden Überblick über die Produktionsstandorte für seine Elektro-Offensive der Marke EQ. Die Produktion des EQA im Werk Rastatt ist unter anderem bereits vor der Weltpremiere des Modells am 20. Januar 2021 gestartet.

Weiterlesen
04.11.2020 - 10:13

Hyundai: Absichtserklärung zum Bau von 4.000 H2-Lkw für China

Hyundai hat zwei Absichtserklärungen mit chinesischen Unternehmen unterzeichnet, um bis zum Jahr 2025 insgesamt 4.000 Brennstoffzellen-Lkw nach China zu liefern. Es ist der zweite Großauftrag in Verbindung mit Hyundais H2-Lkw XCIENT nach der Bestellung von 1.600 Exemplaren aus der Schweiz.

Weiterlesen
04.07.2020 - 17:29

Daimler führt Gespräche zum Verkauf vom Hambach-Werk

Daimler plant den Verkauf seines Werkes im französischen Ort Hambach. Dort werden die elektrischen Smart-Fahrzeuge gebaut, die künftig aus China kommen werden. 2018 hatte Daimler angekündigt, im Werk Hambach auch ein Kompaktmodell der Elektroauto-Marke EQ zu bauen, mutmaßlich den EQB.

Weiterlesen

– ANZEIGE –


CALB content ad

21.02.2020 - 09:46

Chevrolet startet Verkauf des Menlo EV in China

Chevrolet hat den Verkauf seines ersten rein elektrischen Modell auf dem chinesischen Markt gestartet. Der Menlo EV ist ein SUV mit einer NEFZ-Reichweite Reichweite von bis zu 410 Kilometern und ist nach Abzug der staatlichen Subvention zu Preisen ab 159.900 Yuan (ca. 21.000 Euro) erhältlich.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

PHOENIX CONTACT CHARX

16.09.2019 - 14:59

E-Arbeitsboote mit Danfoss-Antrieben für Miyun-Stausee

Danfoss Editron hat die elektrischen Antriebssysteme für zwei Arbeitsboote geliefert, die auf dem Miyun-Stausee bei Peking zum Einsatz kommen. Beide Schiffe fahren zwar rein elektrisch, eines von beiden hat neben dem E-Antrieb von Danfoss Editron aber noch einen Dieselgenerator für die Notstromversorgung an Bord.

Weiterlesen
06.06.2019 - 10:30

Nio: Produktionsstart des ES6 im chinesischen Hefei

Das chinesische Elektroauto-Startup Nio hat mit der Serienproduktion seines zweiten Modells ES6 begonnen. Beide Baureihen, der ES6 und der ES8, werden im Nio-JAC-Werk in Hefei gefertigt. Und: Nachdem die Pläne für eine Fabrik in Shanghai geplatzt sind, soll jetzt in Peking ein Werk entstehen.

Weiterlesen
28.05.2019 - 14:07

Hubject baut sein China-Angebot aus

Hubject treibt seine Expansion in China voran und erweitert sein weltweites Roaming-Netz dank neuer Kooperationen um 35.000 Ladestationen. Mehrere Ladebetreibernetzwerke haben kürzlich Vereinbarungen mit Hubject unterzeichnet.

Weiterlesen
27.03.2019 - 14:53

Xpeng eröffnet Service-Zentren in Chinas Metropolen

Das chinesische Elektroauto-Startup Xpeng Motors hat sechs neue Service-Zentren in den Städten Shanghai, Peking, Guangzhou, Shenzhen, Nanjing und Dongguan eröffnet. Bis Ende dieses Jahres plant Xpeng insgesamt 100 Verkaufs- und Service-Zentren.

Weiterlesen
17.05.2018 - 12:52

BMW: Teaser des iNEXT und ambitionierte China-Pläne

BMW-Chef Harald Krüger hat auf der Hauptversammlung des Konzerns mit einem Teaserbild einen allerersten Designausblick auf den BMW iNEXT gegeben, der als Studie noch in diesem Jahr gezeigt werden soll. Außerdem gibt es Neuigkeiten zu BMWs China-JV mit Great Wall.

Weiterlesen
23.03.2018 - 15:38

VW plant Elektrifizierung des Tiguan und Bora in China

Volkswagen will seine Marktposition in China ausbauen und setzt dazu auch auf Elektroautos. Noch vor Jahresende will der deutsche Autobauer im Reich der Mitte den neuen Tiguan als Plug-in-Hybrid und eine rein elektrische Version des neuen Bora herausbringen.

Weiterlesen
01.03.2018 - 12:25

BJEV gründet Tochter zur Fertigung von E-Antrieben

Die auf Elektroautos spezialisierte BAIC-Tochter Beijing Electric Vehicle (BJEV) plant die Gründung einer Tochtergesellschaft namens Blue Valley Power Company, die am bestehenden Produktionsstandort in Peking künftig jährlich 100.000 E-Antriebe produzieren will.

Weiterlesen
19.12.2017 - 10:45

Peking reduziert Neuzulassungen um ein Drittel

Die Anzahl der neu ausgegebenen Kennzeichen wird in der chinesischen Hauptstadt Peking von 150.000 im Jahr 2017 auf 100.000 im kommenden Jahr reduziert. Davon werden wieder 60.000 Kennzeichen an Elektroautos und Plug-in-Hybride vergeben, während die Anzahl der Benziner-Kennzeichen gegenüber 2017 von 90.000 auf 40.000 sinkt.
china.org.cn

03.08.2017 - 14:28

Peking plant 10.000 E-Busse bis 2020

Die Anzahl der Elektro-Busse auf den Straßen der chinesischen Hauptstadt soll laut der Nachrichtenagentur Xinhua bis zum Jahr 2020 von derzeit rund 1.000 auf 10.000 erhöht werden, um die Luftqualität in der Metropole zu verbessern. Damit würde der Elektro-Anteil bei den Pekinger Bussen innerhalb von drei Jahren von zehn auf dann 60 Prozent steigen.
xinhuanet.com

24.02.2017 - 10:26

Elektrifizierungsplan für Pekinger Taxis

Rund 71.000 Taxis gibt es in der chinesischen Hauptstadt, von denen ca. 67.000 konventionell betrieben werden. Das soll sich laut einem Medienbericht ändern: Die Stadt Peking plane eine Vorschrift, wonach alle neu beschafften Taxis mit Elektro-, Hybrid- oder Flüssiggas-Antrieben ausgestattet sein müssen.
english.cri.cn

03.11.2016 - 08:34

Dresden, Xanten, St. Gallen, Mailand, Peking.

Dresden soll eMobility-Modellstadt werden: Nach Hamburg kooperiert Volkswagen nun auch mit Dresden bei E-Mobilität und Digitalisierung. VW will zunächst einen zweistelligen Millionenbetrag beisteuern, um gemeinsame Forschungsprojekte anzustoßen. Dresden plant im Rahmen der Kooperation, seinen kommunalen Fuhrpark in den nächsten Jahren komplett auf E-Fahrzeuge umzustellen und bis 2025 insgesamt 250 Ladestationen sowie 30 Mobilitätsstandorte für Carsharing, E-Bikes und ÖPNV zu errichten.
dnn.de, heise.de

Xanten nutzt Innogy-Sharing: Für das jüngst vorgestellte Elektro-Carsharing der RWE-Tochter Innogy gibt es einen ersten Kunden: Die Stadt Xanten nimmt drei E-Autos in Betrieb, von denen zwei außerhalb der Verwaltungs-Dienstzeiten auch von Bürgern genutzt werden können.
radiokw.de

Carsharing in St. Gallen: Das Baudepartement der Schweizer Stadt will laut einer Ausschreibung 14 Autos beschaffen, die abends oder an Wochenenden Privatleuten zur Nutzung überlassen werden können. Die Flotte soll auch zwei E-Autos sowie eine gewisse Anzahl an Hybridfahrzeugen umfassen.
tagblatt.ch

In Mailand wurde kürzlich an einer Carrefour-Niederlassung in Kooperation mit dem italienischen E-Carsharing-Anbieter Share’NGo die erste sogenannte ‚Shop’n Go‘ Sharing- und Ladestation errichtet. Sieben weitere solcher Stationen an Carrefour-Supermärkten sollen bis zum Jahresende folgen.
eprretailnews.com

E-Taxis mit Wechselakkus für Peking: BAIC BJEV hat zehn Batterietausch-Stationen für E-Taxis in Peking errichtet. Die Anzahl der Stationen soll noch 2016 auf 50 steigen, bis Ende 2017 sind bereits deren 200 geplant. Hintergrund der Aktion: Bis zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking sollen stolze 50.000 bestehende Taxis durch E-Taxis des Herstellers mit tauschbaren Akkus ersetzt werden.
prnewswire.com

01.09.2016 - 07:57

Tesla, Mercedes, Audi, Peking, Bike Bild, Stromer.

Tesla mal wieder auf Geldsuche: Ende des Jahres will Elon Musk eine weitere Finanzierungsrunde starten. Das zusätzliche Kapital ist für die Produktion des Model 3, zum weiteren Ausbau der Gigafactory und zur anstehenden Integration von SolarCity vorgesehen. Neue Umsätze soll derweil ein in Australien und Hongkong buchbarer Versicherungstarif “InsureMyTesla” generieren.
electrek.co, sec.gov, teslamag.de (Versicherung)

F1-Hybridantrieb in Mercedes-Renner: Kürzlich machten Gerüchte über ein AMG-Sondermodell zum 50-jährigen Bestehen des Werkstuners die Medienrunde (wir berichteten), diese scheinen sich nun zu bewahrheiten: Laut “Top Gear” kommt der Supersportler 2017 – samt dreier E-Motoren und einer stärkeren Variante des F1-Verbrenners. Aberwitzige 955 kW Systemleistung stehen im Raum.
topgear.com

US-Upgrade für A3 e-tron: Immerhin 13 Prozent Verkaufsanteil schafft die Plug-in-Hybrid unter allen Antriebsvarianten des Audi A3 in den USA. Damit’s auch so bleibt, bringen die Ingolstädter für 2017 ein technisch verbessertes Modell zu Preisen ab 38.900 Dollar. Antriebsseitig bleibt aber alles beim Alten.
electriccarsreport.com, greencarcongress.com

— Textanzeige —
RWE_innogy

Aus RWE wird innogy.

Besuchen Sie unsere neue Onlineplattform.

www.innogy.com/emobility

Peking verbannt Segways & Co: Verbraucherschützer hatten jüngst viele Modelle unter die Lupe genommen und gravierende Bremsschwächen, zu hohe Geschwindigkeiten und fehlende Beleuchtung moniert. Die Stadt geht nun dagegen vor und verbietet die beliebten E-Vehikel, ob die Strafe von 10 Yuan (1,5 Dollar) wirkt, wird sich aber erst noch zeigen.
cri.cn

Pedelecs mit Bremsschwäche: Der Springer-Verlag hat für seine neue Fahrradzeitschrift “Bike Bild” jeweils zehn Budget-Pedelecs und Cargo-Elektroräder getestet. Bei den Bremsen fielen gleich sieben Modelle durch, darunter neben No-Name-Produkten auch teure Marken wie Urban Wheelz Cargo oder Kalkhoff. Zumindest letzterer hat kurfristige Nachbesserungen versprochen.
focus.de

Leasing für E-Bikes: Der Schweizer E-Bike-Hersteller Stromer startet am 1. September ein Leasing- und Miet-Angebot für seine Modelle in Deutschland. Einzel- oder auch Flottenkunden können die Zweiräder so z.B. 24 oder 48 Monate ohne Kauf nutzen – wie beim Dienstwagen eben.
kernpunktpr.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/14/mercedes-praezisiert-standortstrategie-fuer-eq-offensive/
14.12.2020 10:19