Schlagwort: Wiesbaden

04.01.2018 - 11:08

Hessen förderte 2017 insgesamt 23 E-Busse

Im vergangenen Jahr haben drei hessische Busunternehmen insgesamt vier Anträge auf Förderung aus dem 2017 gestarteten Landesprogramm für E-Busse und Ladeinfrastruktur gestellt, für das 5 Mio Euro pro Jahr bereitstehen. 

Weiterlesen
08.08.2017 - 14:01

ESWE: Wiesbadener ÖPNV ab 2022 rein elektrisch

Die ESWE-Verkehrsgesellschaft plant, ab dem Jahr 2022 den ÖPNV in der hessischen Landeshauptstadt vollständig emissionsfrei zu betreiben. Dazu sollen jedes Jahr 55 E-Busse beschafft werden, um die 220 Fahrzeuge starke Busflotte bis 2022 komplett auf E-Antriebe umzustellen. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

XCharge

21.05.2015 - 08:06

Mailand, GoE3, Neuseeland, Dresden, Wiesbaden.

China-Stromer für Europa-CarSharing: Der Anbieter Share’Ngo startet mit 100 Elektroautos ein Free-Floating-Carsharing in Mailand. Zum Einsatz kommen Zweisitzer vom Typ ZD1, die vom Geely-Ableger Xin Da Yang Electric Vehicles in China gebaut werden. Besonderheit: Frauen können die Mailänder Stromer nachts kostenlos nutzen. Die Flotte in Mailand soll noch wachsen und das Angebot auch auf Florenz, Modena und Pisa sowie eventuell weitere europäische Städte ausgedehnt werden.
quattroruote.it, milano.repubblica.it (nur auf Italienisch)

Diskriminierungsfreie US-Schnelllader: Der Ladeinfrastrukturanbieter GoE3 kündigt den Aufbau eines Schnellladenetzwerks zwischen beiden US-Küsten an, das kompatibel mit allen Elektroautos auf dem Markt ist. Die ersten Stationen zwischen Phoenix und Tucson in Arizona stehen bereits.
prweb.com, tucsonlocalmedia.com

Auch in Neuseeland sollen E-Mobilisten ihre Autos künftig landesweit schnell mit Strom versorgen können. Möglich machen will das die Initiative „Charge.Net.NZ“, die innerhalb von drei Jahren 74 Schnelllader im ganzen Inselstaat hochziehen will, 23 davon noch in diesem Jahr.
3news.co.nz

Strom-Doppel für Dresden: Zwei BMW i3 kommen ab sofort für Ämter der Dresdener Stadtverwaltung zum Einsatz. Die Fahrzeuge, die im Rahmen des Projekts „Elektromobilität in Dresden“ angeschafft wurden, werden für die täglichen Dienstwege der Mitarbeiter genutzt.
dnn-online.de, dresden.de

Tretunterstützung in Wiesbaden: Mitarbeiter des Wiesbadener Stadtentwicklungsdezernats und der zugeordneten Fachämter sind ab sofort mit acht neuen Dienst-Pedelecs unterwegs. Insgesamt 23.500 Euro wurden für die Elektrofahrräder, deren sichere Unterbringung und eine Ladestation investiert.
wiesbaden.de

— Textanzeige —
logo_intellicar_200Connected Cars und autonomes Fahren – unser Newsdienst „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig. Mit www.intellicar.de sind Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik immer auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

05.11.2014 - 09:04

Efacec, Meschede, Regensburg, Wiesbaden, Kärnten, Bern.

Zuwachs für Holland und Belgien: Das portugiesische Unternehmen Efacec liefert 60 Exemplare seines Schnelladers QC45 an den niederländischen Ladeinfrastruktur-Anbieter Allego. Sie werden in Kooperation mit EcoCare an Rastplätzen entlang niederländischer und belgischer Autobahnen installiert.
Quelle: Vorab-Info per E-Mail

Mobilitätsstation in Meschede eröffnet: Die Bahn testet in Meschede die Verknüpfung verschiedener Mobilitätsangebote. Neben Bus und Bahn können nun auch zwei Flinkster-Autos genutzt und sechs Pedelecs ausgeliehen werden. Ab März sollen auch geführte Segway-Touren angeboten werden.
derwesten.de, griin.de

Haus der Zukunft eingeweiht: Naturstrom hat in Regensburg zusammen mit den Genossenschaften NaBau und BERR einen rundum nachhaltigen Neubau für 35 Mietparteien umgesetzt. Die Mieter werden komplett mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen versorgt und teilen sich ein E-Auto. Für eine Ladesäule und zusätzliche Lademöglichkeiten in der Tiefgarage wurde auch gesorgt.
pv-magazine.de, pr-echo.de

Hessische Hybrid-Taxiflotte: In Wiesbaden sind seit einigen Wochen 16 Hybridtaxis vom Typ Toyota Auris Touring Sports unterwegs. Wenn nach drei Jahren die Garantie der Autos abgelaufen ist, will das Taxiunternehmen entscheiden, ob dann eventuell sogar rein elektrische Taxis in Betracht kommen.
wiesbadener-kurier.de

Erster Multi-Schnelllader in Kärnten: An der Kelag-Zentrale in Klagenfurt wurde jetzt die erste Kärntener Universal-Schnellladestation (CCS, CHAdeMO, Typ2) in Betrieb genommen. Drei weitere sollen in Kürze folgen, zwei in Villach und eine in der Nähe der A2-Abfahrt Völkermarkt-Ost.
meinbezirk.at, kelag.at

Bern teilt E-Autos: Energie Wasser Bern (EWB) stellt zusammen mit der Carsharing-Plattform Sharoo vier E-Autos zur Verfügung. Sie können für neun Franken pro Stunde oder 60 Franken pro Tag gemietet werden. Die Pilotphase dauert zwei Jahre, je nach Nachfrage wird das Angebot ausgebaut.
bernerzeitung.ch, cleantech.ch

– ANZEIGE –

MHC Mobility

04.08.2014 - 08:11

Österreich, Karlsruhe, Bundeswehr, Wiesbaden, Horb, Neuenburg.

Österreich relativiert: Weil die Erfolge der meisten Modellregionen bisher hinter den hoch gesteckten Zielvorgaben zurückbleiben, rudert das Umweltministerium nun zurück. Das Ziel, bis 2020 insgesamt 250.000 E-Fahrzeuge auf die Straßen der Alpenrepublik zu bringen, werde sich „vermutlich vier bis fünf Jahre“ nach hinten verschieben, sagte Umweltminister Andrä Rupprechter.
kleinezeitung.at

E-Zuwachs für Karlsruhe: Die Stadtwerke haben drei VW e-Up und einen BMW i3 in ihren Fahrzeugpool aufgenommen, der damit jetzt sieben Stromer zählt. Sie betreiben zudem aktuell rund 30 Ladestationen in Karlsruhe und bezuschussen den Kauf von E-Autos, E-Rollern und E-Bikes.
stadtwerke-karlsruhe.de

Bundeswehr teilt elektrisch: Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat zehn VW e-Up in Empfang genommen. Sie werden fortan am Standort Koblenz/Lahnstein im Rahmen eines Corporate-CarSharing-Projektes eingesetzt.
firmenauto.de, autoflotte.de

Neue E-CarSharing-Angebote: In Wiesbaden stehen ab sofort in der Nähe des Hauptbahnhofs zwei Citroën C-Zero des Anbieters book-n-drive zur Kurzzeitmiete nebst neuer Ladestation bereit. In Horb am Neckar gibt’s derweil drei neue CarSharing-Autos, darunter ein Renault Zoe und ein Renault Kangoo.
wiesbadener-kurier.de (Wiesbaden), schwarzwaelder-bote.de (Horb)

Erster Stromer für Neuenburg: In der Kleinstadt im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald kommt ab sofort ein E-Smart für die Stadtverwaltung zum Einsatz, die ihren Fuhrpark sukzessive elektrifizieren will. Neuenburg bietet Gästen und Einwohnern auch kostenlos sechs E-Bikes an.
badische-zeitung.de

– Textanzeige –
SALEelectrive-Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! zum 1/2 Preis im SALE: Bestellen Sie jetzt unserer Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! – für nur 199 Euro netto statt 399! Erhalten Sie wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden. Die Broschüre ist versandfertig und auf Rechnung bestellbar. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

22.07.2014 - 08:10

Malaysia, Paris, Wiesbaden, Neunkirchen, Walther-Werke.

Malaysia kommt auf den Geschmack: Im südostasiatischen Staat ist in punkto E-Mobilität offenbar einiges im Gange. Ein Busbetreiber in Malakka will nach erfolgreichen Testläufen zum Jahresende fünf E-Busse von BYD leasen und im Jahr darauf weitere 15. Zudem sind E-CarSharing-Projekte im Ballungsgebiet Klang Valley (mit dem Renault Zoe) und in Langkawi (mit dem Twizy) geplant.
thestar.com.my

E-Laster unterm Eiffelturm: Speed Distribution Logistique testet in Paris für zwei Jahre einen rein elektrisch angetriebenen Lkw von Renault Trucks. Der 16-Tonner wird die Produkte des französischen Kosmetikkonzerns Guerlain im Stadtgebiet ausliefern.
electric-vehiclenews.com, thegreencarwebsite.co.uk

Wiesbaden plant Fahrradverleih: Die hessische Hauptstadt will ein flächendeckendes System für Miet-Drahtesel installieren, das auch E-Bikes einschließen soll. Vor 2015 wird es aber wohl nichts mit der Umsetzung, da sich die Stadt noch mit der Festlegung auf einen Anbieter schwer tut.
wiesbadener-kurier.de

Lade-Duo in Neunkirchen: In der zweitgrößten Stadt des Saarlands wurden am Wolsztyner Platz und auf dem Gelände der Kommunalen Energie- und Wasserversorgung zwei Ladesäulen aufgestellt.
saarbruecker-zeitung.de

Neue Lade-Controller: Die Walther-Werke erweitern die Funktionalität ihrer Ladesäulen und Wallboxen durch den Einsatz neuer Charge Controller. Der „CC7“ bietet laut Walther dank vielfältiger Schnittstellen alle Voraussetzungen für die Einbindung in bestehende Systeme.
pressrelations.de

24.07.2013 - 08:23

Flughafen Hamburg, DHL, Iveco, Österreich, Wiesbaden, Linz.

Alternativer Airport: Der Flughafen Hamburg will seine Fahrzeugflotte bis 2020 auf alternative Antriebe umstellen. Für die Mitarbeiter der Flugzeugabfertigung wurden nun sechs E-Smarts angeschafft. Geplant sind auch Ladesäulen, die zugleich von Mitarbeitern und Passagieren genutzt werden können.
newfleet.de

Post elektrisiert weiter: Die Deutsche Post DHL wird in ihrem Paketzustelldienst 28 Iveco „Daily Electric“ einsetzen, 13 davon befinden sich schon jetzt im Dienst. Die Reichweite von 100 Kilometern sei „großzügig bemessen“ und erlaube im Winter auch den Einsatz einer Heizung, schreibt Iveco.
autoflotte.de, iveco.com

Von wegen Nischenantrieb: In Österreich wird laut Verkehrsclub Österreich inzwischen fast jeder sechste Kilometer mit Strom zurückgelegt, in Wien sogar jeder zweite. Für diese Entwicklung verantwortlich sind vor allem die Elektrifizierung des ÖPNV, aber auch der Pedelec-Boom.
krone.at, heute.at

Wiesbaden testet E-Bus: Seit gestern wird in der hessischen Landeshauptstadt ein Elektrobus des heimischen Herstellers Contrac Cobus getestet, zunächst bis zum Wochenende. Dank einer Förderung über 100.000 Euro vom Land sollen 2014 zwei E-Busse fest in den Linienverkehr integriert werden.
wiesbadener-tagblatt.de

Flottenversuche in Linz: Die „Clean Motion Offensive“ unter Leitung des Automobil-Clusters Oberösterreich hat bisher mehr als 8.000 Kilometer mit E-Fahrzeugen getestet. Dabei wurden u.a. Reichweite, Strombedarf, Ladehäufigkeit und Funktionalität der Ladeinfrastruktur ausgewertet.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Experten für Elektromobilität finden Sie mit einer Stellenanzeige beim Branchendienst electrive.net. Mit unserem Verteiler sprechen Sie über 5.300 mögliche Bewerber an – schnell, direkt und günstig. Ihr Jobangebot mit Text und Logo erscheint zwei Mal im Newsletter und 30 Tage auf der Webseite.
Alle Infos hier im PDF!

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/04/hessen-foerderte-2017-insgesamt-23-e-busse/
04.01.2018 11:28