Schlagwort: Karlsruhe

30.07.2020 - 15:37

GLS setzt ab sofort sechs VW e-Crafter in Karlsruhe ein

Der Paketdienstleister GLS hat seinen Fuhrpark in Karlsruhe im Rahmen des Modell-Projekts ZUKUNFT.DE um sechs VW e-Crafter erweitert. Die neuen Exemplare übernehmen Zustelltouren im gesamten Innenstadtbereich, der bisher von Dieselfahrzeugen bedient wurde.

Weiterlesen
20.07.2020 - 14:01

BIG-MAP: EU-Projekt bringt Tempo in Batterieforschung

Das neue EU-Projekt BIG-MAP (Battery Interface Genome – Materials Acceleration Platform) soll die Geschwindigkeit, mit der neue Batterietypen entwickelt werden, erheblich beschleunigen. Es handelt sich um das größte Einzelprojekt der groß angelegten europäischen Forschungsinitiative BATTERY2030+.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

LEVC TX

12.03.2020 - 16:16

eLISA-BW: Elektro-Flotte des RP Karlsruhe im Lade-Feldtest

Im Zuge des Pilotprojekts eLISA-BW wird in den kommenden Monaten die Ladeinfrastruktur für den Elektrofuhrpark des Regierungspräsidiums Karlsruhe in der Parkgarage Waldhornstraße mit einem intelligenten Lademanagement ausgestattet. Angestrebt wird dabei die Übertragbarkeit des Systems.

Weiterlesen
30.07.2019 - 14:26

KIT: Neues Verfahren senkt Produktionskosten für Elektroden

Einem Forschungsteam des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist mit einem neuen Beschichtungsverfahren die bislang schnellste Produktion von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien gelungen. Gleichzeitig verbessert das neue Verfahren laut KIT die Qualität der Elektroden und reduziert die Produktionskosten.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mennekes

22.07.2019 - 14:04

EnBW nimmt neuen Schnelllader in Karlsruhe in Betrieb

Die Stadtwerke Karlsruhe und die EnBW haben eine Schnellladesäule mit einer Ladeleistung von bis zu 150 kW auf dem Parkareal vor dem Tollhaus in Betrieb genommen. Neun weitere Schnellladestandorte im Stadtgebiet von Karlsruhe sollen noch folgen. 

Weiterlesen
27.03.2019 - 10:54

Gebündelte Akkuforschung mit Fokus auf Elektrochemie

Die größte deutsche Plattform für elektrochemische Energieforschung ist gestern offiziell an den Start gegangen: Im Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (CELEST) entwickeln Experten künftig disziplinübergreifend leistungsfähige Energiespeicher.

Weiterlesen
25.07.2018 - 14:12

Sino-deutsches Projekt zur Validierung von BZ-Antrieben

In dem von der deutschen und chinesischen Regierung geförderten Forschungsprojekt MovE2China werden Ingenieure des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Tongji-Universität Shanghai an der Validierung von elektrifizierten Antriebssystemen in Brennstoffzellen-Fahrzeugen arbeiten.

Weiterlesen
08.09.2017 - 12:04

Stadt Karlsruhe beschafft fünf Elektroautos

Die Stadt Karlsruhe hat fünf Elektroautos beschafft, die ab sofort von Mitarbeitern für Dienstfahrten genutzt werden. Zudem wurden Ladesäulen in der Innenstadt und am Amt für Abfallwirtschaft installiert. 

Weiterlesen
06.09.2017 - 13:56

Hyundai tritt H2 Mobility bei

Neben BMW, Honda, Toyota, Volkswagen und Daimler beteiligt sich seit dem 1. September als sechster Automobilkonzern auch Hyundai an der Partnergesellschaft H2 Mobility. 

Weiterlesen
26.09.2016 - 07:51

Goslar, Karlsruhe, CharIn, Energica, US-Post, London.

Harz elektromobil: Der Landkreis Goslar, die Stadt Clausthal-Zellerfeld und der Landkreis Osterode planen im Rahmen des Förderprogrammes „Kommunale Plattform Elektromobilität Harz“ die Erstellung eines gemeinsamen Elektromobilitätskonzepts für den ländlichen Raum. Vom Bund liegt bereits eine Förderzusage über knapp 64.000 Euro vor.
regionalgoslar.de

Elektrisch zur Schule: Im Landkreis Karlsruhe kommen erstmals E-Transporter im Schülerverkehr zum Einsatz. An Wochenenden und in den Schulferien stehen die zwei Kleinbusse der Trewi GmbH der Allgemeinheit als CarSharing-Fahrzeuge zur Verfügung.
regio-news.de

CharIn wächst weiter: Mit dem taiwanesischen Elektronik-OEM Delta Electronics steht jetzt ein weiterer bekannter Name auf der Mitgliederliste der Schnelllade-Initiative CharIN. Unter den letzten Neuzugängen waren Hubject, Faraday Future und Renault.
pressebox.de

— Textanzeige —
eMO_GewobagDie Gewobag Wohnungsbaugesellschaft ist von der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO als „Ort der Elektromobilität“ ausgezeichnet worden: Der große „eMO-Stecker“ steht jetzt in der Lindenstraße 112 in Berlin. Die eMO würdigt damit das Engagement der Gewobag, ihren Mietern smarte Mobilitätsangebote zur Verfügung zu stellen. www.emo-berlin.de

Schnellladen für Biker: Energica will ab 2017 zusammen mit Partnern die DC-Schnelllade-Infrastruktur (CCS) für E-Motorräder ausbauen. Anfangen will man an beliebten Strecken in Italien und Kalifornien. Zudem kündigte das Unternehmen an, künftig gebrauchte Energica-Modelle zu einem garantierten Restwert in Zahlung zu nehmen und auf Batterien eine Garantie über fünf Jahre bzw. 100.000 km zu gewähren.
prnewswire.com

US-Post testet alternative Antriebe: Der United States Postal Service (USPS) hat für den Umbau seiner 180.000 Fahrzeuge umfassenden Flotte (wir berichteten) sechs Anbieter ausgewählt, die nun insgesamt 50 Prototypen für einen sechsmonatigen Praxistest bauen sollen. Die Hälfte der Fahrzeuge wird mit Hybrid- und anderen alternativen Antrieben ausgestattet sein.
autoweek.com

Ladepunkte für London: Der Londoner Stadtbezirk Wandsworth will bis zu 125 neue Ladepunkte für E-Fahrzeuge errichten und in das stadtumspannende Ladenetz Source London integrieren. Für den Aufbau ist ein halbes Jahr eingeplant. Die finale Genehmigung des Kabinetts steht noch aus.
wandsworth.gov.uk

29.06.2015 - 07:20

eMio, Kalifornien, Tesla, EnBW, Rimbach.

150 E-Roller für Berlin: Das Berliner Startup eMio wird in Kürze mit seinem stationsungebundenen Elektroroller-Sharing in den Regelbetrieb starten. Dank finanzieller Unterstützung des VC Fonds Technologie Berlin und zweier privater Investoren sollen ab Ende Juli 150 E-Roller durch die Hauptstadt surren. Anschließend will eMio in weitere Städte Deutschlands und Südeuropas expandieren.
intellicar.de, ibb-bet.de, electrive.net (Background)

Subventionen mit Sozial-Faktor: In Kalifornien erhalten Geringverdiener beim Kauf von elektrifizierten Autos künftig um 1.500 Dollar höhere Zuschüsse – konkret 4.000 Dollar für BEVs, 3.000 für PHEVs und 6.500 für FCVs. Dies gilt bis zu einem maximalen Jahreseinkommen zwischen 48.000 Dollar für Singles und 73.000 Dollar für eine vierköpfige Familie. Ab einem Jahreseinkommen von 340.000 Dollar gibt es künftig keinerlei Subventionen mehr für den E-Autokauf.
hybridcars.com

Tesla plant Japan-Expansion: Der kalifornische Elektroauto-Pionier kündigt die Eröffnung von acht neuen Service-Zentren in Japan noch in diesem Jahr an. Denn bisher steht japanischen Kunden für Reparaturen an ihrem Tesla nur ein einziges Service-Zentrum in Yokohama zur Verfügung.
nikkei.com

Pedelec-Verleih in Karlsruhe: EnBW hat der Stadt Karlsruhe zwei mobile Lade- und Verleihstationen mit jeweils zehn Ladeplätzen übergeben. Der Energieversorger stellt zudem 16 Pedelecs auf Leihbasis bis 2019 bereit und übernimmt für ein Jahr die Betriebskosten für Service und Wartung der Stationen.
enbw.com

Stromer-Verleih in Rimbach: Die Gemeinde im oberpfälzischen Landkreis Cham verleiht bis zum 31. August einen Mitsubishi-Stromer an Bürger, Firmen und Touristen. Anschließend wird das Elektroauto bis zum Jahresende in der Gemeinde Grafenwiesen buchbar sein.
mittelbayerische.de

24.06.2015 - 07:54

Kunst kriegt Knöllchen.

Ein findiger Polizist hat einer Kunst-Installation in Karlsruhe einen Strafzettel verpasst. Kein Wunder, handelt es sich dabei doch um einen Transporter, der lässig an einer Hauswand lehnt. Und das auch noch auf dem Bürgersteig! War aber offenbar nur ein kleiner Polizisten-Scherz.
autobild.de

11.03.2015 - 08:49

Berlin, e-MOBILie, Karlsruhe, Großbritannien.

Berliner E-Busse werden konkreter: Die TU Berlin hat mit der Errichtung der ersten von insgesamt drei geplanten induktiven Ladestationen begonnen. Solaris hat derweil die Produktion der von der BVG bestellten vier Elektrobusse gestartet und liegt nach eigenen Angaben im Zeitplan. Ab Juni sollen die E-Busse auf der Linie 204 zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Südkreuz in den Testbetrieb gehen, voraussichtlich ab Juli dürfen dann auch Fahrgäste mitfahren.
berliner-zeitung.de (Busse), portal-21.de (Ladestation)

Solare Selbstversorger: Im jetzt offiziell vorgestellten Projekt „e-MOBILie“ erforschen u.a. BMW, SMA Solar und die TU München seit Januar mit einem Energiesparhaus und einem BMW ActiveE in Hallbergmoos bei München eine optimierte Verknüpfung von E-Mobilität mit lokaler Stromerzeugung.
tz.de, idw-online.de, tum.de

E-Roller zum Geburtstag: EnBW spendiert der Stadt Karlsruhe im Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem 300. Geburtstag vier Elektroroller. Die Organisatoren werden damit während des 15-wöchigen Festivalsommers zwischen den Örtlichkeiten der über 500 Einzelveranstaltungen pendeln.
regio-news.de

Herr Dobrindt, bitte mal lesen: Die britische Regierung hat gestern als Teil eines 5 Mio Pfund schweren Investitionsprogramms die Anschaffung von insgesamt 140 Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden verkündet. Sie sollen von fünfzehn Regierungsstellen und Behörden genutzt werden.
clickgreen.org.uk, gov.uk

— Textanzeige —
Mediadaten_electriveFachwerbung mit electrive.net erreicht inzwischen täglich über 9.000 Macher der Elektromobilität im deutschsprachigen Raum. Profitieren Sie von diesem einzigartigen Verteiler und machen Sie Ihre Innovation, Veranstaltung, Publikation oder offene Stellen mit Textanzeigen oder Bannerwerbung bekannt. Ohne Streuverluste und zu attraktiven Preisen!
Hier Mediadaten für 2015 herunterladen >> (PDF)

04.08.2014 - 08:11

Österreich, Karlsruhe, Bundeswehr, Wiesbaden, Horb, Neuenburg.

Österreich relativiert: Weil die Erfolge der meisten Modellregionen bisher hinter den hoch gesteckten Zielvorgaben zurückbleiben, rudert das Umweltministerium nun zurück. Das Ziel, bis 2020 insgesamt 250.000 E-Fahrzeuge auf die Straßen der Alpenrepublik zu bringen, werde sich „vermutlich vier bis fünf Jahre“ nach hinten verschieben, sagte Umweltminister Andrä Rupprechter.
kleinezeitung.at

E-Zuwachs für Karlsruhe: Die Stadtwerke haben drei VW e-Up und einen BMW i3 in ihren Fahrzeugpool aufgenommen, der damit jetzt sieben Stromer zählt. Sie betreiben zudem aktuell rund 30 Ladestationen in Karlsruhe und bezuschussen den Kauf von E-Autos, E-Rollern und E-Bikes.
stadtwerke-karlsruhe.de

Bundeswehr teilt elektrisch: Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat zehn VW e-Up in Empfang genommen. Sie werden fortan am Standort Koblenz/Lahnstein im Rahmen eines Corporate-CarSharing-Projektes eingesetzt.
firmenauto.de, autoflotte.de

Neue E-CarSharing-Angebote: In Wiesbaden stehen ab sofort in der Nähe des Hauptbahnhofs zwei Citroën C-Zero des Anbieters book-n-drive zur Kurzzeitmiete nebst neuer Ladestation bereit. In Horb am Neckar gibt’s derweil drei neue CarSharing-Autos, darunter ein Renault Zoe und ein Renault Kangoo.
wiesbadener-kurier.de (Wiesbaden), schwarzwaelder-bote.de (Horb)

Erster Stromer für Neuenburg: In der Kleinstadt im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald kommt ab sofort ein E-Smart für die Stadtverwaltung zum Einsatz, die ihren Fuhrpark sukzessive elektrifizieren will. Neuenburg bietet Gästen und Einwohnern auch kostenlos sechs E-Bikes an.
badische-zeitung.de

– Textanzeige –
SALEelectrive-Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! zum 1/2 Preis im SALE: Bestellen Sie jetzt unserer Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! – für nur 199 Euro netto statt 399! Erhalten Sie wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden. Die Broschüre ist versandfertig und auf Rechnung bestellbar. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

03.09.2013 - 08:10

Karlsruhe, Goch, Steiermark, Sacramento.

Karlsruhe ist CarSharing-Hauptstadt: Der Bundesverband CarSharing hat einen Vergleich der Angebote in deutschen Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern durchgeführt. In Karlsruhe sind demnach mit 1,93 Autos pro 1.000 Einwohner die meisten CarSharing-Fahrzeuge zu finden.
carsharing.de, wiwo.de

Energiewende pur: In Goch (NRW) wird schon jetzt sämtlicher Strom durch regenerative Energien erzeugt. Damit fährt auch der von den Stadtwerken betriebene Renault Twizy gänzlich emissionsfrei. Um Bürger von der E-Mobilität zu überzeugen, steht der Stadtfloh auch für Probefahrten bereit.
rp-online.de

Neue Steiermark-Stromer: Rund 1.000 Elektrofahrzeuge bietet die Energie Steiermark über das Tochterunternehmen Velovital österreichweit bereits zur Miete an, nun kommen weitere hinzu: Vor der Therme Loipersdorf stehen ab sofort E-Trikes und zwei Renault Twizy bereit.
oekonews.at

Universal-Lader für Sacramento: Die kalifornische Hauptstadt hat den US-Ableger des portugiesischen Anbieters Efacec mit der Lieferung seiner QC50-Ladesäulen beauftragt. Die Schnelllader unterstützen die beiden Standards CHAdeMO und SAE J1772 Combo.
green.autoblog.com, bostoncommons.net

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/30/gls-setzt-ab-sofort-sechs-vw-e-crafter-in-karlsruhe-ein/
30.07.2020 15:52