01.04.2021 - 11:51

Atos will komplette Firmen-Flotte bis Ende 2024 elektrifizieren

peugeot-e-208-2019-006-min

Der IT-Dienstleister Atos hat bekannt gegeben, dass er seine knapp 5.500 Firmenwagen bis Ende 2024 komplett elektrifizieren wird. Atos hat sich hierbei für Renault und Stellantis als Hauptanbieter von Batterie-elektrischen und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen entschieden.

Dass dabei die Wahl auf diese beiden Konzerne gefallen ist, überrascht wenig: Atos hat seinen Sitz in Bezons nahe Paris und hat die Aufträge somit an zwei (teil-)französische Konzerne vergeben – Stellantis ist bekanntlich aus der Fusion von PSA und Fiat-Chrysler hervorgegangen. Damit kommt eine ganze Reihe von Marken in Frage, wie etwa Dacia, Renault, Peugeot, Citroën, DS, Opel, Fiat, Jeep und bald auch Alfa Romeo.

In der Mitteilung lobt Atos die „ehrgeizigen Pläne“ der beiden Partner, „um den Weg für eine intelligente und nachhaltige Mobilität zu ebnen“. „Als führender Anbieter von Elektrofahrzeugen mit der größten Elektroflotte in Europa und langjähriger Erfahrung in der Betreuung von EV-Kunden ist die Groupe Renault stolz darauf, die Initiative von Atos zu unterstützen“, wird etwa Renault-CEO Luca de Meo zitiert. Carlos Tavares, CEO von Stellantis, sagt: „Stellantis verfügt bereits über eines der breitesten Sortimente an hochmodernen emissionsarmen Fahrzeugen mit mehr als 30 verfügbaren elektrifizierten Modellen und leichten Nutzfahrzeugen für Brennstoffzellen, die im Herbst dieses Jahres eingeführt werden sollen.“

Atos kündigt zudem an, zur Umsetzung der Flotten-Elektrifizierung neue Ladestationen an seinen Niederlassungen zu installieren und damit das Netzwerk der Gruppe von 100 Stationen auf mehr als 500 im Jahr 2024 zu erweitern. Darüber hinaus wird das Unternehmen seinen Mitarbeitenden mit elektrischen Firmenwagen die Möglichkeit bieten, eine Ladestation zu Hause zu installieren.

– ANZEIGE –
Viscom

„Angesichts des Klimanotfalls besteht die kollektive Verantwortung, jetzt Maßnahmen zur Senkung der CO2-Emissionen zu ergreifen“, sagt Elie Girard, CEO von Atos. Die Umstellung auf eine vollelektrische Firmenwagenflotte bis 2024 ist ein wichtiger Schritt, um bis 2028 unsere Netto-Null-Ambitionen zu erreichen, und ein wichtiges Signal für den Markt. Obwohl der Markt für Elektrofahrzeuge noch jung ist, ist die Technologie dank der Bemühungen führender Automobilhersteller wie Renault und Stellantis ausgereift genug, um in Unternehmensflotten eingesetzt zu werden.“

Dabei fällt auf, dass Girard von einer „vollelektrischen Firmenwagenflotte“ (in der englischen Pressemitteilung „all-electric company car fleet“) spricht, Tavares aber angibt,, als „battery electric and plug-in hybrid electric vehicle provider“ ausgewählt worden zu sein.
globenewswire.com




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/01/atos-will-komplette-firmen-flotte-bis-ende-2024-elektrifizieren/
01.04.2021 11:13