Schlagwort:

13.05.2019 - 17:16

Daimler strebt komplett CO2-neutrale Neuwagenflotte an

Der künftige Daimler-Vorstandsvorsitzende Ola Källenius hat unter der Überschrift „Ambition 2039“ seine Nachhaltigkeitsziele für den Pkw-Bereich vorgestellt. Während der nächsten 20 Jahre soll die Neuwagenflotte von Mercedes-Benz Cars demnach komplett CO2-neutral werden.

Weiterlesen
25.03.2019 - 13:39

Entscheidung zu Zukunft von Smart soll noch 2019 fallen

Daimler will offenbar noch in diesem Jahr über die Zukunft seiner Kleinwagenmarke Smart entscheiden. Sie könnte unter dem neuen Daimler-Chef Ola Källenius dem Spardruck bei Daimler zum Opfer fallen, wird kolportiert. Derweil sucht Smart-Chefin Katrin Adt nach einem Partner in China.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



05.04.2017 - 22:10

Synthetische Kraftstoffe parallel zur Elektromobilität?

Die vielen Ankündigungen der deutschen Autohersteller für neue Elektro-Modelle hatten zuletzt den Anschein erweckt, die Industrie würde nun auf E umschalten. Doch der Technische Kongress des VDA in Berlin offenbart: Elektromobilität ist nur Kopfkino. Das Herz der Branche hängt am Verbrenner.

Weiterlesen
24.11.2016 - 08:01

Herbert Diess, Ola Källenius, Hartwig Geisel.

Herbert-Diess-VW„Wir gehen derzeit davon aus, dass wir in den USA keine neuen Dieselfahrzeuge mehr anbieten.“

VW-Markenchef Herbert Diess blickt der Wahrheit ins Gesicht und konzentriert sich in den USA lieber auf die Elektromobilität. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen ließen den Einsatz des Diesels einfach nicht mehr zu.
focus.de

Ola-Kaellenius„Elektromobilität ist wie eine Ketchup-Flasche. Wir wissen, dass etwas kommt. Aber wir wissen nicht wann und wie viel es sein wird.“

Vielleicht sollte Daimler-Vertriebsvorstand Ola Källenius kräftiger drücken? Auf jeden Fall erwartet er in der Übergangsphase entgegen vieler Expertenmeinungen einen Aufbau an Beschäftigung in der Autoindustrie. Es gäbe viel Arbeit in der Zeit beider Antriebsarten und es sei völlig unklar, wann genau der E-Antieb letztlich die Oberhand übernehme.
automobilwoche.de

anonym„Der Kuchen wird neu verteilt.“

Hartwig Geisel, Vize-Betriebsratschef von Bosch, rechnet dagegen mit bedeutenden Arbeitsplatzverlusten beim Umstieg vom Verbrennungs- auf den Elektromotor. Allein bei Bosch hingen 25.000 Mitarbeiter am Verbrenner und die Autobauer würden einen Teil der neuen Aufgaben wohl künftig selbst erledigen.
automobilwoche.de

26.10.2016 - 07:55

Ola Källenius, Sebastian Prengel, Tom Enders.

Ola-Kaellenius„Wir dürfen uns nicht darauf verlassen.“

Daimler-Vorstand Ola Källenius warnt vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos. Diese sei nur ein „Katalysator“, die eigentliche Kauflust müssten attraktive und bezahlbare E-Modelle auslösen. Bleibt zu hoffen, dass der neue E-Smart die Zahl der Anträge im kommenden Jahr mächtig nach oben schnellen lässt.
tagesspiegel.de

Sebastian-Prengel„Wir bringen im gleichen Bauraum rund 30 Prozent mehr Zellen unter als etwa Tesla und haben nachweislich eine sichere, effiziente und dauerhafte Lösung zur Verbindung der einzelnen Zellen.“

Sebastian Prengel, selbstbewusster Geschäftsführer der Scaba GmbH, sieht seine Newcomer-Firma bei der Speichertechnik an der Weltspitze, sogar vor Branchengrößen wie Tesla.
thüringer-allgemeine.de

Thomas-Enders„Wir haben erste Flüge mit kleinen Elektromaschinen gemacht. Die Ergebnisse sind vielversprechend, aber weitere signifikante technische Fortschritte müssen noch folgen. Unser Ziel ist, in 15 oder 20 Jahren einen 80-bis-100-Sitzer für den Regionalverkehr anbieten zu können.“

Airbus-Chef Tom Enders tritt bei der Elektrifizierung des Luftverkehrs etwas auf die Euphoriebremse. Das Technikgerüst wäre zwar vorhanden, aber insbesondere die Themen Gewicht und Ausfallsicherheit bräuchten noch mehr Entwicklungszeit.
stern.de

– ANZEIGE –



17.02.2015 - 08:27

Ola Källenius, Jeff Guyton.

Ola-Kaellenius„Wir werden in jedem Fall beide Pferde im Rennen behalten.“

Daimler-Vorstand und Mercedes-Marketing-Chef Ola Källenius bestätigt, dass Daimler trotz der absehbaren technischen Fortschritte für Elektroauto-Batterien weiterhin auch an der Brennstoffzelle festhalten will. Es bleibe bei dem Ziel, 2017 ein Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle auf den Markt zu bringen.
automobilwoche.de

Jeffrey-Guyton„Teure Elektroautos benötigen wir nicht. Wir schaffen mit nochmals verbesserten Verbrennungsmotoren die CO2-Grenzwerte.“

Den Worten von Mazdas Europa-Chef Jeff Guyton zufolge sind die derzeit fixierten CO2-Grenzwerte für den japanischen Hersteller auch ohne Elektrifizierung realisierbar.
welt.de

17.12.2014 - 09:44

Ola Källenius, Eckard Helmers.

Ola-Kaellenius„Wir haben mit dem Smart Electric Drive, der B-Klasse Electric Drive und dem SLS Electric Drive gezeigt, was möglich ist. Zumindest, wenn man die Ingenieure mal ihre wildesten Träume ausleben lässt. Ist das jetzt das Ende unserer Elektro-Strategie? Sicherlich nicht!“

Mercedes-Vertriebschef (und möglicher Zetsche-Nachfolger als Daimler-CEO) Ola Källenius auf die Frage, ob die Schwaben derzeit einen Tesla-Gegner entwickeln. Wir deuten das mal optimistisch als „Ja“.
auto-motor-und-sport.de

Eckard-Helmers„Das Elektroauto wird keine Mobilität zum ökologischen Nulltarif bieten. […] Aber es bietet einzigartige Chancen; und zwar zum ersten Mal seit dem Beginn der Massenmobilität vor über 100 Jahren.“

Prof. Dr. Eckard Helmers vom Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier in einer Antwort auf einen Leserbrief im „Umweltmagazin Saar“, dessen Verfasser Elektroautos eine „bescheidene Umweltbilanz“ unterstellt hatte.
bund-saar.de (PDF)

29.07.2014 - 08:48

Ola Källenius, Elon Musk, Wolfgang Dürheimer.

Ola-Kaellenius„Elektromobilität ist ein wichtiger Kern der Marke Smart – und entsprechend werden wir ab dem Jahr 2016 von den beiden neuen Modellen auch Elektroversionen anbieten.“

Ola Källenius, neuer Pkw-Vertriebschef von Mercedes-Benz, bestätigt, dass der neue Smart in zwei Jahren eine Elektro-Version bekommt. Und zwar nicht nur der Zweisitzer, sondern auch der Smart Forfour.
autogazette.de

Elon-Musk„Wir tun es, weil sich sonst niemand darum kümmert. […] Wir können nicht abwarten, bis die endlosen Diskussionen beendet sind, bevor wir loslegen.“

Sagte Tesla-CEO Elon Musk in einem Interview auf die Frage, warum die Kalifornier in jedem Land, in dem sie ihr Model S anbieten, auch gleich selbst für die Ladeinfrastruktur sorgen.
stocks.org

Wolfgang-Duerheimer„Wir werden das Problem lösen, dass Sie derzeit kein SUV für mehr als 140.000 Pfund bekommen.“

Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer macht klar, dass die Luxusmarke auch künftig auf Exklusivität setzen will. Dementsprechend wird das erste Bentley-SUV, das auch als Plug-in-Hybrid angeboten wird, alles andere als ein Schnäppchen sein.
welt.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/13/daimler-strebt-komplett-co2-neutrale-neuwagenflotte-an/
13.05.2019 17:16