Schlagwort: UPS

22.03.2016 - 08:30

Kiel, eFlotte, Darmstadt, UPS Cargo Cruiser, Auckland.

Kiel setzt auf E-Busse: Die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) will ihre Busflotte laut einem neuen Strategiepapier im Laufe der kommenden 20 Jahre komplett auf Elektro-Antriebe umstellen. Zunächst sollen in den Jahren 2017 und 2018 insgesamt fünf Hybrid-Busse beschafft werden.
shz.de

eFlotte in Meck-Pomm: Ab sofort können sich kleine und mittelständische Unternehmen sowie Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung aus Mecklenburg-Vorpommern bewerben, um im Rahmen des Projekts eFlotte zwei Wochen lang kostenfrei Elektrofahrzeuge im beruflichen Alltag zu erproben. 50 Stromer sollen zu diesem Zweck vom 29. April bis zum 13. Mai 2016 bereitgestellt werden.
ostsee-zeitung.de, regierung-mv.de, eflotte-mv.de

Darmstädter Buslinien e-tauglich: Die innerstädtischen Buslinien der südhessischen Stadt könnten laut den jetzt veröffentlichten Ergebnissen einer Machbarkeitsstudie komplett auf E-Betrieb umgestellt werden. Empfohlen wird der Einsatz von Batteriebussen, die jeweils an den Wendepunkten der Linien über einen Stromabnehmer mit Energie versorgt werden. Rund 18 Mio Euro müssten investiert werden.
roter-renner.de, newstix.de

— Textanzeige —
AVDE_Ergebniskonferenz-2016Welche Erfahrungen liegen zu Nutzen und Kosten des Einsatzes von E-Bussen vor? Wie wird sich der Einsatz von E-Bussen im ÖPNV perspektivisch weiterentwickeln? Mehr dazu auf der Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016 am 14./15. April. Kostenfreie Anmeldung unter www.Ergebniskonferenz-2016.de

Auslieferung per Lasten-Pedelec: UPS testet in Offenbach den Einsatz eines elektrisch unterstützten Lastenrads. Der “UPS Cargo Cruiser” soll während einer zweijährigen Testphase bei der Belieferung der Fußgängerzone und der angrenzenden Innenstadt-Bereiche helfen.
mm-logistik.vogel.de

Auckland zieht den Stecker: Das geplante Carsharing mit mehreren Hundert Elektroautos auf der Nordinsel Neuseelands (wir berichteten) wird nicht umgesetzt. Laut Auckland Transport konnte keiner der neun Bewerber alle im Rahmen der Ausschreibung festgelegten Mindestanforderungen erfüllen.
stuff.co.nz

10.03.2016 - 07:01

Volvo, Aachen, Nomadic Power, UPS, Shanghai.

Volvo setzt auf CCS: Volvo hat sich entschieden, die Charging Interface Initiative von Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche, VW, TÜV Süd, Mennekes und Phoenix Contact zu unterstützen. CharIN will das Schnellladen via CCS fördern und für Leistungen bis 350 kW weiterentwickeln. Nach Informationen von electrive.net ist CharIN auch auf Schmusekurs mit Tesla. Für CHAdeMO wird die Luft derweil dünner.
autosieger.de, pressrelations.de

Elektrifizierung in Aachen: Die Stadt hat eine Förderzusage aus dem Programm “neo e” der Bundesregierung erhalten und will nun 36 E-Autos kaufen und 21 Ladesäulen errichten. Die Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG will darüber hinaus 15 Elektrobusse kaufen.
aachen.de

eMobility-Dashboard-2015-Newsletter— Textanzeige —
eMobility-Dashboard Deutschland 2015: Alle Neuzulassungen von Elektro-Fahrzeugen im monatsgenauen Überblick ++ Hochlaufkurve der Elektromobilität in Deutschland ++ Langjährige Entwicklung der Antriebsarten (Hybrid, Plug-in-Hybrid, Elektro) von 2012 bis 2015 im Vergleich. ++ Top 20 der Elektroautos und Top 20 der Plug-in-Hybride erstmals auf einen Blick.
Jetzt kostenlos herunterladen!

400 km Extra-Reichweite ab 2017? Die Pläne zu den EU-geförderten Batterie-Anhängern für E-Autos von Nomadic Power (wir berichteten) werden konkreter: Die ersten kompatiblen Modelle werden der Nissan Leaf, BMW i3 und das Tesla Model X sein. Ein Prototyp soll noch in diesem Jahr vorgestellt werden, die Markteinführung ist für 2017 oder 2018 geplant. Neben dem Mietservice für mobile Akkus will das Startup auch einen Pannenservice für E-Autos und einen Ladeservice für Unternehmen anbieten.
green.wiwo.de, gruenderszene.de

Stromer-Jubiläum bei UPS: Der Logistik-Riese führt in diesem Monat seinen 100. Elektro-Transporter in der europäischen Fahrzeugflotte ein. Die Hälfte der von Elektro-Fahrzeuge Schwaben (EFA-S) umgerüsteten Lieferfahrzeuge ist in Deutschland unterwegs. Weitere sollen noch 2016 folgen.
transport-online.de, lectura.de

Mehr Leih-Stromer für Shanghai: Die China-Metropole will die Anzahl mietbarer Elektroautos in diesem Jahr auf über 3.000 und die Zahl der Ladepunkte auf über 5.000 steigern. Bis zum Jahr 2020 sollen in Shanghai stolze 20.000 Miet-Stromer und 30.000 Ladepunkte zur Verfügung stehen.
shanghaidaily.com

11.12.2015 - 09:21

UPS, DHBW Stuttgart, Schweiz, Envision Solar, Paris.

E-Benz für UPS-Pakete: Der Logistiker setzt in Düsseldorf und Hamburg jetzt fünf weitere von Elektrofahrzeuge Schwaben (EFA-S) umgerüstete Mercedes-Benz Vario ein. Deutschlandweit kommt das Unternehmen damit auf mehr als 40 E-Fahrzeuge in seiner Flotte. Bis Jahresende soll die 50er-Marke geknackt werden.
logistra.de, auto-medienportal.net, grueneautos.com

Internationale Akzeptanz-Analyse geht los: Die weltweit erste kulturvergleichende eMobility-Studie ist nun gestartet. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg will u.a. den Einfluss unterschiedlicher Förderprogramme auf die Stromer-Akzeptanz untersuchen, und zwar in Dänemark, den Niederlanden und Deutschland. Auf Facebook wird tagesaktuell berichtet.
idw-online.de, facebook.com

Schweizer H2-Hyundai-Premiere: Nun wurde auch in der Schweiz das erste Modell des Wasserstoff-SUV ix35 Fuel Cell verkauft. Thomas Freund, Geschäftsleiter einer Industrieanlagenfirma, ist der glückliche Neubesitzer. Das Schweizer Hyundai-Management hatte im April eigens 15 Fahrzeuge ins Land geholt.
aboutfleet.ch, autonews.ch, autosprint.ch

Patent für Solarladestation: Seine Idee eines mobilen Ladesystems samt Solarzelle und Pufferbatterie namens EV ARC hat sich Envision Solar bei den US-Patentbehörden nun erfolgreich sichern lassen. Gleiches versucht das Unternehmen nun auch in Europa sowie in China.
power-eng.com

E-Busse für Paris: Im Rahmen der COP21 startet nun auch der städtische Verkehrsbetrieb RATP ein Projekt zur umweltschonenden Mobilität. Der E-Bus Solaris Urbino 12 electric geht in eine ausgedehnte Testphase: Er wird künftig auf den Linien 21 und 147 im Pariser Passagierbetrieb verkehren. Bis 2025 will RATP dann gänzlich auf Verbrennungsmotoren im Busverkehr verzichten.
busfahrt.com, busnetz.de

— Textanzeige —
bild-textanzeigeKommt das Apple-Car? Was macht Google? Unser Newsletter “intellicar weekly” hält Sie auf dem Laufenden. Mit www.intellicar.de sind Sie immer auf der richtigen Spur und erhalten die News über autonomes Fahren und Connected Cars. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

30.10.2015 - 09:09

Montreal, UPS, Kopenhagen, GreenPower, Pinellas County.

Taxi-Revolution in Montreal: Das Startup Taxelco startet im November in Montreal mit zunächst 50 E-Autos, darunter ein Dutzend Teslas. Taxelco hat die zweitgrößte Taxi-Firma der kanadischen Millionenstadt gekauft und will die gesamte Flotte (500 Fahrzeuge) auf Elektroantrieb umstellen.
electrek.co

E-Trucks für Pakete in Texas: UPS nimmt in seine Flotte für die Region Houston-Galveston 18 Elektro-Trucks der Workhorse Group auf. Die Anschaffung der speziell auf die Anforderungen des Logistikers zugeschnittenen Lieferwagen wurde u.a. vom US-Energieministerium bezuschusst.
ngtnews.com

E-Busse für Kopenhagen: In der dänischen Hauptstadt werden ab Sommer 2016 zwei Jahre lang zwei Leichtbau-Elektrobusse des finnischen Herstellers Linkker getestet. Ladestationen liefert Schunk/Heliox, Strom für den Probelauf spendiert E.ON. Kopenhagen möchte bis 2025 CO2-neutral sein.
cphpost.dk

E-Schulbusse für Kalifornien: Der kanadische Hersteller GreenPower hat eine Vereinbarung zur Lieferung von 20 elektrischen Bussen an Schulbus-Flotten-Experte Adomani unterzeichnet. Geliefert werden soll im dritten Quartal 2016.
marketwatch.com

Hybrid-Busse für Florida: Die Verkehrsbehörden in Pinellas County ersetzen sieben Dieselbusse durch Hybridfahrzeuge und erweitern ihre Flotte damit auf 68 Hybridbusse. Für 2016 wird über die Anschaffung elektrischer Busse nachgedacht.
tbo.com

10.09.2015 - 07:27

Wolfsburg, Sachsen-Anhalt, Smatrics, China, UPS.

E-Bikes für Wolfsburg: In Wolfsburg können ab nächster Woche 50 E-Bikes ausgeliehen werden. Die Anmeldung erfolgt via App oder über eine Mobilitätskarte der Tourist-Information am Hauptbahnhof. Nutzer können wählen, an welcher der zehn Stationen im Stadtgebiet – darunter mehrere an den VW-Werkstoren – sie die Räder zurückgeben.
waz-online.de

Sachsen-Anhalt holt auf: 73 Ladestationen mit 157 Ladepunkten gibt es mittlerweile in dem Bundesland. Im Februar waren es noch 30 Ladestationen mit 80 Ladepunkten. In dem mitteldeutschen Flächenland fährt kaum jemand elektrisch – eine Förderung für E-Autos soll das möglichst bald ändern.
welt.de

Smatrics rüstet McDonald’s auf: Das Joint Venture Smatrics will bis zum Jahresende neun österreichische Standorte des Burgerbräters mit Ladestationen ausstatten. Vor allem Schnelllader sollen entstehen, um das Laden während des Einkaufens oder während der Kaffeepause zu ermöglichen.
ots.at

Ladeinfrastruktur in China: BMW will in der Volksrepublik (konkret in Peking, Shanghai, Guangzhou und Shenzhen) bis zum Jahresende 500 Ladestationen aufbauen; bis Ende 2016 sollen es mehr als 1.000 werden. Das Programm soll die Reichweitenangst potenzieller Elektromobilisten dämpfen.
autonews.gasgoo.com

Brückentechnologie für UPS: Der US-Logistiker bestellt 125 Hybrid-Trucks bei Workhorse in Cincinnati. Sie sollen ab dem ersten Halbjahr 2016 in Arizona, Texas, Nevada, Mississippi, Alabama, Georgia und Florida eingesetzt werden und die Flotte umweltfreundlicher und sparsamer machen. Parallel arbeitet UPS gemeinsam mit Workhorse und anderen Partnern an der Entwicklung eines E-Truck mit intelligentem Batteriemanagement.
streetinsider.com

— Textanzeige —
SiemensDie Mobilität der Zukuft – powered by Siemens. Im Rahmen der IAA Pkw 2015 vom 17. – 27.09.2015 zeigt Siemens im neuen Ausstellungsbereich New Mobility World 2015 führende Entwicklungen zu Themenbereichen wie Connected Car, E-Mobility und Urban Mobility. Lernen Sie mehr zu unseren Mobilitätslösungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 3.1, Stand 17.
www.siemens.de/iaa

03.09.2015 - 07:47

Solarladestation, BlueIndy, book-n-drive, UPS, Hyundai.

Solarladestation mit Vanadium-Redox-Batterie: Eine Arbeitsgruppe an der Saar-Uni entwickelt eine autarke Ladestation für E-Fahrzeuge, die zu 100 Prozent regenerativ arbeiten soll. Das vom Bundeswirtschaftsministerium mit 1,6 Mio Euro geförderte Verbundprojekt OptiCharge läuft über drei Jahre.
idw-online.de

BlueIndy legt los: BlueIndy hat endlich seinen Dienst in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana gestartet. Die BlueCars von Bolloré stehen zunächst an 25 Stationen bereit.
greencarreports.com

E-Flotte für Hochtaunus: Bad Homburg bietet jetzt in Kooperation mit der Firma book-n-drive ein E-CarSharing an. Die drei E-Golf sollen auch von städtischen Angestellten genutzt werden.
fr-online.de

Paketauslieferung elektrisiert: UPS testet den Einsatz dreirädriger Cargo-E-Bikes nun auch in Basel, nachdem ein ähnliches Projekt in Hamburg wirtschaftlich erfolgreich war.
dcvelocity.com

Wasserstoff für NRW: Sowohl der Flughafen Köln/Bonn (Mitglied der Initiative HyCologne) als auch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) haben ihren elektrischen Fuhrpark um je ein Brennstoffzellen-Fahrzeug Hyundai ix35 Fuel Cell ergänzt.
presseportal.de (Flughafen), auto-medienportal.net (Amt)

– ANZEIGE –



30.06.2015 - 07:50

Charging Interface Initiative, UPS, RWE, Hyundai & POSCO ICT.

CharIN fördert CCS: Audi, BMW, Daimler, Ford, Opel, Porsche, Volkswagen, Mennekes, PhoenixContact und TÜV SÜD haben sich zur Charging Interface Initiative (CharIN) zusammen geschlossen. Die Initiative soll das Schnellladesystem CCS global fördern und weiterentwickeln.
newfleet.de, pressebox.de

UPS geht unter die Radler: In Basel erprobt der für seine großen Diesel-Transporter bekannte Logistik-Riese seit gestern die Zustellung per Lastenfahrrad mit Elektroantrieb. Vier Wochen soll der Pedelec-Test dauern. Auch in Hamburg hat UPS bereits ähnliche Versuche unternommen.
blick.ch

Über 10.000 Kilometer haben die acht E-Roller von InnovationCity Ruhr und RWE im Jahr 2014 zurückgelegt. Nun kommen die elektrischen Scooter wieder auf die Straßen der Modellstadt Bottrop und können von sozialen Einrichtungen und Privatpersonen gleichermaßen genutzt werden.
pressemeldung-nrw.de, icruhr.de

Ladesäulen für Süd-Korea: Der Technologie-Konzern POSCO ICT und Hyundai tun sich zusammen, um die Ladeinfrastruktur in ihrer Heimat auszubauen. Noch in diesem Jahr wollen die beiden Partner 120 Ladestationen an Supermärkten, Einkaufszentren oder Theater-Parkplätzen aufstellen.
businesskorea.co.kr, koreatimes.co.kr

02.12.2014 - 09:09

Hochschwarzwald, UPS, Dresden, Meck-Pomm, UK, DriveNow.

E-CarSharing für Touristen: Im Hochschwarzwald startet im Frühjahr 2015 das erste touristische E-CarSharing Deutschlands. In 14 Gemeinden der Region sollen dann mehr als 25 BMW i3 zur Verfügung stehen und an 15 Stationen geladen werden können. Inhaber der “Hochschwarzwald Card All-Inclusive” können die Stromer sogar bis zu drei Stunden täglich kostenlos nutzen.
suedkurier.de, badische-zeitung.de, heise.de

UPS erweitert E-Flotte: Der Paketdienst lässt von “Elektrofahrzeuge Schwaben” eine neue Serie gebrauchter Zustellfahrzeuge von Diesel- auf Elektro-Antrieb umrüsten und will die Transporter vom Typ P45E in Frankreich einsetzen. In Deutschland nutzt UPS schon seit 2010 E-Transporter vom Typ P80E.
postbranche.de, posttip.de

Dresdener E-Bus besteht erste Testphase: Der seit rund einem Monat getestete E-Bus von Göppel Bus mit Dachstromabnehmer (wir berichteten) braucht weniger Strom als gedacht. Die Batterien sind schon nach viereinhalb statt wie ursprünglich geplant nach sechs bis sieben Minuten wieder aufgeladen.
sz-online.de

Meck-Pomm prämiert E-Mobility-Konzepte: Das Projekt “Ein Dorfladen macht elektro-mobil” wurde jetzt als Sieger des Landeswettbewerbs “nachhaltig mobil” ausgezeichnet. Prämiert wurden u.a. auch die Beiträge “E-Mobilität auf der Insel Rügen” und “Elektromobil in MV – Das Usedomer Modell”.
ruegen-und-mee-h-r.com

Ausbau der UK-Ladeinfrastruktur: Die britische Regierung verkündet ein 15 Mrd Pfund schweres Maßnahmenpaket zur Verbesserung und zum Ausbau des Straßennetzes auf der Insel. Teil des Plans ist es auch, mindestens alle 20 Meilen einen Ladepunkt zu installieren.
dailymail.co.uk, gov.uk

DriveNow-Start in London noch 2014? Bislang wurde kolportiert, dass DriveNow erst Anfang 2015 in London starten und u.a. den BMW i3 zur Kurzzeitmiete bereitstellen wird (wir berichteten). Die “Financial Times” berichtet nun aber, dass DriveNow schon am Donnerstag den Start verkünden will.
ft.com, engadget.com

Auswertung_TdM_Oktober_klein

12.05.2014 - 08:05

Busspuren, Schneider Electric, UPS, BYD, Tesla, Leaseplan UK.

Freie Fahrt für E-Autos fraglich: Erste Kommunen und Großstädte wie Berlin, Hamburg und Stuttgart wehren sich gegen die Privilegierungspläne der Bundesregierung. Vor allem die Nutzung von Busspuren regt den Widerstand an. Hamburg etwa sieht sein Busbeschleunigungsprogramm in Gefahr.
autobild.de

Schneider Electric elektrisiert Mitarbeiter in Seligenstadt und Berlin: Das Projekt “InnoMobil” mit acht E-Kleinwagen von Citroën, vier Opel Ampera, zwei Rollern und drei Pedelecs dient dazu, Mitarbeiter Schritt für Schritt e-mobiler zu machen – privat wie geschäftlich.
op-online.de

UPS liefert elektrisch: Im Rahmen der EU-Initiative FREVUE setzt UPS im holländischen Rotterdam vier E-Lieferfahrzeuge ein. Der P80-E – ein Umbaumodell der Elektro Fahrzeuge Schwaben GmbH – kommt mit maximal 80 km/h bis zu 100 km weit.
puregreencars.com

Großauftrag für BYD: Die chinesische Stadt Hangzhou hat 2.000 E-Busse und 1.000 E-Taxis bei BYD bestellt und wird damit die wohl bis dato größte Flotte weltweit stellen. Der chinesische Hersteller wird sich bemühen, die erste Hälfte der Order noch bis Ende des Jahres zu liefern. Dreht China jetzt auf?
greencarcongress.com

Tesla baut Präsenz in der Schweiz aus: Die Kalifornier haben nun ein Service-Center für die Region Basel/Fricktal eröffnet. Schweizer Model-S-Besitzer können im Gewerbepark Möhlin nun ihr E-Auto auf 1.000 qm warten lassen. Kaufinteressenten finden dort auch einen Showroom. Interessant: Ein Tesla wird in der Region “wie ein Offroader mit 6,5 Litern Hubraum” besteuert.
aargauerzeitung.ch, bazonline.de (Steuern)

Leaf-Leasing für Firmenkunden: ‘Take a Leaf out of your book’ ist ein neues Programm von Leaseplan UK. Kunden der Flottenfirma testen einen von 150 elektrischen Nissans drei Monate lang, um zu sehen, ob er ihre Bedürfnisse erfüllt. Im Gegenzug geben sie Feedback.
thegreencarwebsite.co.uk

— Textanzeige —
medienrot, Seminar, Storytelling, NewsletterElektromobilität lässt sich nicht immer leicht vermitteln? Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens und die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar “Storytelling in der Unternehmenskommunikation” am 24. Juni 2014 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern, Profis aus der Medienbranche und dem Chefredakteur von YPS. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

24.10.2013 - 08:14

Wien, RWE e-kWh, Ubitricity, UPS, TROLLEY.

Wien baut Ladeinfrastruktur massiv aus: Die Zahl der Ladesäulen soll bis 2014 von derzeit 150 auf dann 450 verdreifacht werden. Das Konsortium von Wien Energie, NTT und Schrack will zudem weitere 100 Ladepunkte in der Umgebung der österreichischen Hauptstadt installieren. Investiert werden 1,5 Mio Euro in einen Mix aus öffentlichen Schnellladern und normalen Stationen u.a. in Parkhäusern.
auto.oe24.at

Update für RWE-Lade-App: Mit der kommenden Version der iPhone-App e-kWh können Kunden ihren Ladevorgang nun auch mobil kontrollieren. Zudem zeigt die App Informationen zu 1.300 Ladestationen von RWE und Partnern an. Eine Android-Version wird ab Ende des Jahres verfügbar sein.
automobilwoche.de

BMW

Ubitricity nimmt Fahrt auf: Das Berliner Unternehmen wird bis Ende 2015 die Hauptstadt mit 1.000 Ladelaternen ausrüsten. Fördergelder gibt es vom Senat dafür nicht. Stattdessen investiert die Firma selbst etwa eine halbe Mio Euro in die Anschlüsse. Derzeit werden passende Laternen identifiziert.
morgenpost.de, swrmediathek.de (Video ab 3:00)

UPS liefert erfolgreich elektrisch: Statt sie auszumustern, hat UPS in Herne alte Diesel-Transporter auf E-Antrieb umgerüstet. Seit einem Jahr läuft der Test mit zwei E-Paketlieferwagen fast problemlos.
derwesten.de

EU-Projekt TROLLEY erfolgreich beendet: Drei Jahre lang wurde der Einsatz von E-Bussen mit Oberleitung getestet, maßgeblich in Salzburg. Weitere Städte waren u.a. Szeged in Ungarn sowie Leipzig und Eberswalde in Deutschland. Die Ergebnisse werden in Handbüchern veröffentlicht.
newstix.de (Infos), trolley-project.eu (Handbücher als PDFs)

17.07.2013 - 08:15

Emil, Hessen, London Executive, UPS, E-Boote.

Emil teilt Renault Zoe: Das Salzburger E-CarSharing-Projekt EMIL nimmt vier neue Renault Zoe in seine Flotte auf. Zudem wurde eine neue Ausleihstation gegenüber der Naturwissenschaftlichen Fakultät in Betrieb genommen, mit der gezielt Studenten angesprochen werden sollen.
fahre-emil.at via emobileticker.de

Elektropioniere des Handwerks: Die Hessische Landesregierung und die Städte Frankfurt/Main und Wiesbaden haben ein Förderprogramm zur Elektrifizierung der Flotten von Handwerksbetrieben aufgelegt. Bis zu 200 Elektrofahrzeuge sollen dadurch in den beiden Städten zum Einsatz kommen.
strom-bewegt.hessen.de

Chauffeurdienst mit Doppelherz: Die Londoner Mietwagenfirma London Executive hat angekündigt, ein Drittel ihrer Flotte durch den E 300 BlueTEC Hybrid von Mercedes zu ersetzen. Das Unternehmen betreibt in der englischen Hauptstadt 460 Luxus-Karossen – und muss zangsläufig umdenken.
fleetnews.co.uk

UPS testet E-Transporter: Vor kurzem berichteten wir über die Firma Elektrofahrzeuge Schwaben, die alte Transporter elektrifiziert. Nun will UPS sieben davon in einem Flottenversuch in Karlsruhe testen. In Herne war das Logistikunternehmen mit der Alltagstauglichkeit bereits sehr zufrieden.
grueneautos.com

Bürger wollen E-Boote: Eine Bürgerinitiative will umweltschädliche Boote mit Verbrennungsmotoren von den Feldberger Seen in Mecklenburg-Vorpommern verbannen. 4.000 Unterschriften wurden bereits gesammelt, damit künftig nur noch Boote mit Elektro-Motoren zugelassen werden.
nordkurier.de

04.06.2013 - 07:04

Detroit Electric, Infiniti, Andreas Knie, Standford, Hessen.

– Marken + Nachrichten –

SP:01 kommt später: Mit großem Brimborium bewarb Detroit Electric in den vergangenen Monaten seinen E-Roadster SP:01. Der Produktionsstart muss nun um “mindestens einen Monat” verschoben werden. Offenbar ist noch nicht mal so ganz klar, wo der SP:01 überhaupt gebaut werden soll.
detroitnews.com, autoweek.com

Nissan Leaf versus Chevy Volt: Im Mai konnten die Japaner 2.138 Leafs in den USA absetzen und liegen damit vor dem Chevy Volt mit 1.607 Exemplare. Insgesamt hat Nissan in diesem Jahr bereits knapp 7.000 Stromer verkauft, dreimal so viele wie im im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
greencarreports.com (Zusammenfassung), hybridcars.com (Volt), hybridcars.com (Leaf)

Infiniti – Volumen statt Volt: Infiniti-Chef Johan de Nysschen hat den für 2014 geplanten Luxus-Stromer vorerst auf Eis gelegt. Stattdessen setzt er auf Benziner und Autos für den Alltagsgebrauch, um das Ziel von einer halben Million verkauften Infiniti-Fahrzeugen bis 2017 zu erfüllen.
autonews.com via plugincars.com

— Textanzeige —
Elektronik, Elektrik, Hybridfahrzeuge, Elektrofahrzeuge,Kongress, Haus der Technik5. Deutscher Elektro-Mobil Kongress: Am 25. und 26. Juni 2013 veranstaltet das Haus der Technik in Essen mit Elektromobilität NRW den 5. Deutschen Elektro-Mobil Kongress als Leitkongress der Elektromobilität rund um die wichtigsten Trends auf den Märkten, in der Politik, der Forschung und Entwicklung. Eine Fachausstellung rundet das Programm ab. Publikumswirksam stehen Elektrofahrzeuge auf dem Willy-Brandt-Platz für Probefahrten bereit.
Mehr Infos hier!

Brammo-Bikes bestellbar: Brammo startet den Verkauf seiner Elektro-Motorräder Enertia und Empulse. Die Empulse kostet mindestens 17.000 Dollar (rund 13.000 Euro), soll 169 km/h schnell sein und mit einer Akkuladung 124 Kilometer weit kommen, im Stadtverkehr sind sogar 195 Kilometer drin.
ev.com

Ford legt bei Hybriden deutlich zu: Rund 37.000 Hybridfahrzeuge wird Ford voraussichtlich in den ersten fünf Monaten des Jahres 2013 in den USA abgesetzt haben. Auch Toyotas Hybrid-Kurve in den USA steigt weiter an. Allein im Mai gingen 23.522 Teilzeitstromer der Japaner weg.
hybridcars.com (Ford), earthtechling.com (Toyota)

Audi A3 e-tron im Fahrbericht: Carsten Paulun hat im Prototypen ein paar Runden gedreht. Der hat zwar noch einige Macken – “der Elektromotor jault manchmal wie eine defekte U-Bahn” – aber satte Elektro-Starts sind bereits möglich und 50 km E-Reichweite könnten sich sehen lassen.
autobild.de

– Exklusiv –

Andreas-Knie-InterviewAndreas Knie im Interview: Der Bereichsleiter für Intermodale Angebote der DB Rent macht sich schon seit Jahren für eine elektromobile Verkehrswende stark. Im Video-Interview mit electrive.net legt der Mobilitätsforscher die “herbeigeschriebene Depression” der E-Mobilität zu den Akten und formuliert in wortgewaltigen fünf Minuten als Anwender ein paar sehr konkrete Wünsche an die Autohersteller. Film ab!
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

– Forschung + Technologie –

Zink-Luft-Akku aus Standford: Forscher der renommierten kalifornischen Universität haben eine Zink-Luft-Batterien entwickelt, die eine bessere Leistung und Haltbarkeit erreichen können. Die mögliche Folge: Zink-Luft könnte der Lithium-Ionen-Technik bei Preis und Sicherheit bald überlegen sein.
thegreencarwebsite.co.uk, energyharvestingjournal.com

Details zum eFROOG: Im Herbst will Uniqeco sein Elektro-Mehrzweckfahrzeug namens eFROOG auf den Makt bringen (wir berichteten). Es wird in drei Aufbauvarianten angeboten und mit drei unterschiedlich starken Akkus erhältlich sein. Der Basispreis (ohne Akku) soll bei 17.900 Euro liegen.
auto-motor-und-sport.de

Le Mans ohne GreenGT: Das französische Rennteam nimmt seinen Brennstoffzellen-Boliden selbst aus der Startaufstellung. Grund sind enttäuschende Testwerte und Probleme mit der komplexen Technologie. So sei es etwa (noch) nicht gelungen, die Balance zwischen Leistung und Reichweite zu finden.
spiegel.de, fuelcelltoday.com

Hybrid-SUV von Rolls-Royce? Gerüchten zufolge arbeitet die Luxusmarke an einem SUV, das aber wohl frühestens in vier Jahren Realität werden könnte. Als Antriebsoption gilt auch ein Plug-in-Hybrid.
automobilemag.com

Meinungen erwünscht: Im Rahmen des Forschungsprojektes “Gesteuertes Laden 3.0” sucht die TU Chemnitz mit ihren Projektpartnern noch Teilnehmer für eine anonymisierte Umfrage zur Stromversorgung von Elektrofahrzeugen. Die Teilnahme ist noch bis zum 6. Juni möglich.
tu-chemnitz.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel über den vermutlich coolsten Fiat 500.
autozeitung.de

– Flotten + Infrastruktur –

Handwerk-elektromobilHessische Handwerker fahren elektrisch: Eine Initiative der Landesregierung sowie der Städte und Handelskammern von Wiesbaden und Frankfurt ermöglicht Handwerksbetrieben eine einmalige Förderung von 4.000 bis 6.000 Euro, um die Mehrkosten bei der Anschaffung von Elektro-Fahrzeugen zu kompensieren. Eine Million Euro steht bis 2015 zur Verfügung.
strom-bewegt.hessen.de, emobileticker.de

Tüftler baut E-Transporter für UPS: Reinhardt Ritter elektrifiziert mit seiner Firma Elektrofahrzeuge Schwaben alte UPS-Laster. Sechs E-Paketwagen sind fertig, bis zu 20 sollen es in diesem Jahr noch werden. Interesse ist vorhanden: UPS will die E-Mobile in Karlsruhe, Herne und Amsterdam einsetzen.
abendblatt.de

Rettung für Better Place könnte aus Israel kommen: Yosef Abramowitz, auch als “Captain Sunshine” bekannt, hat ein Gebot für die insolventen Batteriewechsel-Pionier abgegeben. Seine eigene Solar-Firma Arava hat Erfahrung mit den Hürden israelischer Bürokratie und will Better Place wieder auf Kurs bringen.
greencarreports.com

Förderprogramm für Energiesparer: Die Stadtwerke Osterholz unterstützen ihre Kunden beim Energiesparen. Neben sparsamen Haushaltsgeräten werden auch Elektromobile bezuschusst. Während die Nachfrage bei E-Autos bislang eher gering ist, wurden 2012 immerhin 138 Pedelecs gefördert.
weser-kurier.de

Honda tritt H2USA bei: Die Wasserstoff-Initiative bekommt noch einen Unterstützer. Honda ergänzt das Bündnis von Daimler, Toyota, Nissan, Hyundai sowie den Energie-Verbänden EDTA, FCHEA und AGA.
puregreencars.com, fuelcelltoday.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
SK Continental, E-motion, Job, Stellenanzeige, Senior ProjectmanagerSK Continental E-motion sucht Senior Simulation Engineer Battery Systems (m/w): Ihr Aufgabengebiet umfasst die mechanische & thermische FE-Analyse von Energiespeichern für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Sie bringen mindestens 3 Jahre Berechnungserfahrung mit und haben fundierte Kenntnisse in der ANSYS Simulationsumgebung? Dann bewerben Sie sich! (PDF)


Die Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Und hier buchen Arbeitgeber (PDF).

– Rückspiegel –

Ein echter Hingucker ist der Nissan Leaf ja nur für besondere Fans. Doch wenn man die Hälfte der Karosserie entfernt, verdreht der Stromer den Menschen die Köpfe. Das will uns zumindest Nissan mit dem folgenden Video weismachen.
youtube.com

10.01.2012 - 08:11

VW Jetta Hybrid, Nissan, Acura, ABB, Fraunhofer, UPS.

electrive today, das tägliche Update zur E-Mobilität, heute mit reichlich Hybrid- & Elektrofutter aus Detroit:

– Marken + Namen –

VW Jetta Hybrid kommt auch nach Europa: Volkswagen kombiniert in der Limousine einen 1,4 Liter TSI-Vierzylinder (110 kW / 150 PS) via 7-Gang-Getriebe mit einem 20 kW / 27 PS Elektromotor. Auf Knopfdruck fährt der Hybrid-Jetta mit seiner 1,1 kWh Batterie bis zu zwei Kilometer rein elektrisch. Daneben gibt’s eine Boost-Funktion. Ende des Jahres startet das Modell in Nord-Amerika, Anfang 2013 auch in Europa.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de, focus.de

Nissan e-NV200 Concept in Detroit: Die Japaner zeigen die elektrische Version ihres Transporters NV200 als Konzeptfahrzeug mit Serien-Ambitionen. Einige Design-Elemente und der Antrieb wurden vom Nissan Leaf übernommen; die 24 kWh Lithium-Ionen-Batterie erlaubt eine Reichweite von bis zu 160 km.
green.autoblog.com, technologicvehicles.com

Details zu Hybrid-Modellen von Acura: Hondas Sport- und Luxusmarke zeigt in Detroit den Acura ILX Concept, eine kompakte Limousine, die u.a. als Benzin-Hybrid in Serie gehen soll. Und im Acura NSX Concept feiert der neue Sport-Hybrid-Antrieb SH-AWD mit zwei E-Motoren und Allrad-Funktion Premiere.
greencarcongress.com, nytimes.com, greencarreports.com

Erste Fotos vom Smart for-us: Das elektrische Mini-Pick-up, das Smart in Detroit zeigt, kommt mit dem bekannten 75 PS E-Antrieb und einer 17,6 kWh Lithium-Ionen-Batterie daher. Auf der Ladefläche gibt’s Docking-Stationen für zwei E-Bikes. Ein exklusives Vehikel für den neuen Luxus in der Metropole.
autobild.de, car-it.automotiveit.eu

Coda bringt Spar-Version mit kleinerem Akku: Neben der 39.900 Dollar teuren Standard-Version mit 36 kWh Akku für rund 240 km Reichweite wird es eine Variante mit 31 kWh Batterie für rund 200 Kilometer geben. Die kostet dann immerhin “nur” noch 37.250 Dollar vor Abzug aller Förderprämien.
greencarcongress.com, earthtechling.com

Saft eröffnet Batterie-Fabrik in Florida: Der französische Akku-Hersteller Saft hat in Jacksonville im US-Bundesstaat Florida mit der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien für E-Autos begonnen.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Stolze 200 Schnellladestationen für E-Fahrzeuge wird der Infrastruktur-Anbieter ABB in Estland aufstellen. Der Auftrag der estnischen Regierung ist der größte seiner Art in Europa und umfasst auch den Aufbau der grundlegenden IT-Architektur und die Wartung der Säulen über fünf Jahre.
automobil-produktion.de, abb.com

– Forschung + Technologie –

Fraunhofer IAO erstellt Roadmap Elektromobile Stadt: Die Fraunhofer-Forscher skizzieren, wie sich die Elektromobilität in deutschen Städten entwickeln könnte. Die Meilensteine: 2020 wird die “E-Flotten-Stadt” Realität, 2030 die “vernetzte intermodale Stadt”, 2040 die “Gemeinschaftliche Stadt” und 2050 dann die “Elektromobile Stadt”. Diese Roadmap gibt’s auch als PDF zum Download.
blog.iao.fraunhofer.de (Beitrag), inkoop.iao.fraunhofer.de (PDF)

Daimler und Nissan kooperieren bei der Brennstoffzelle: Die beiden Konzerne wollen Ihre Zusammenarbeit ausbauen und die Brennstoffzelle weiterentwickeln, so Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber in Detroit. Ergebnis könnte eine gemeinsame Technologie für die Zeit nach 2014 sein.
ftd.de

Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen-Batterien freut sich über ein neues Mitglied: das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das Bündnis will die deutschen Kompetenzen im Bereich Lithium-Ionen-Batterien bündeln und dadurch den Aufbau der Batterieindustrie in Deutschland beschleunigen.
atzonline.de

Neuer Zink-Luft-Akkusatz: Die US-Firma Eos Energy Storage hat eine Zink-Luft-Batterie mit erhöhtem Wirkungsgrad und doppelter Energiedichte von Lithium-Ionen-Akkus entwickelt. Sie könnte als Zwischenspeicher im Stromnetz und als Akku in Elektro-Fahrzeugen zum Einsatz kommen.
heise.de, golem.de

Billigere Brennstoffzellen will ein Forschungsprojekt der Universität Duisburg/Essen und des Zentrums für Brennstoffzellen-Technik hervorbringen. Dazu produziert die Firma Geweku aus Halver (NRW) die Bipolarplatten nicht mehr aus Metall, sondern aus einer günstigeren Spritzgießmasse.
derwesten.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war das E-Bugster Concept, das VW in Detroit vorgestellt hat.
greencarreports.com

– Zitat des Tages –

“Es wird ein langer Weg werden, bevor es eine breite Marktdurchdringung im Volumensektor gibt. Dazu ist das Delta bei den Preisen zwischen Autos mit Verbrennungsmotor und solchen mit Elektroantrieb immer noch zu groß.”

VDA-Chef Matthias Wissmann sieht die Elektromobilität weiterhin als Marathonlauf – und nicht als kurzen Sprint.
automobilwoche.de

– Flotten + Vertrieb –

UPS bestellt Elektro-Lkw fürs Ruhrgebiet: Die Elektro-Fahrzeuge Schwaben GmbH wird für den Logistiker sechs Zustell-Lkw auf Elektro-Antrieb umrüsten. Die 7,5-Tonner vom Typ P80-E sollen im Ruhrgebiet eingesetzt werden. Dort testet UPS ein solches Fahrzeug bereits seit November 2010.
emobileticker.de

Elektrischer Jeep Grand Cherokee: Satte 57.400 Dollar verlangt AMP für den umgerüsteten Jeep, der gerade in Detroit seine Premiere feiert. Das ist übrigens exakt der Basispreis des Tesla Model S.
green.autoblog.com

US-Firmen schmieden Elektro-Bündnis: Das “Electrification Leadership Council” soll ein großes Demonstrationsprojekt für E-Fahrzeuge in den USA organisieren. Mit dabei sind u.a. FedEx, Hertz, Navistar, Azure Dynamics, A123, CODA, Pacific Gas, ECOtality, und der Finanzarm von General Electric.
green-energy-news.com, brammo.com

Toyota positioniert Yaris Hybrid beim Genfer Autosalon im März als ersten Kleinwagen mit Vollhybridantrieb. Der neu entwickelte Hybridantriebsstrang aus 1,5-Liter-Benzinmotor und E-Motor soll einschließlich Inverter und Batterie 20 Prozent leichter sein als der bewährte Antrieb des Auris Hybrid.
japanmarkt.de

– Rückspiegel –

Riesen-Parkuhren: Eine findige Idee hatten die Behörden in Norddeich. Die Gemeinde schützt die Parkautomaten im Hafen, indem sie bei drohendem Hochwasser an einer Stange hochgeschoben werden können. Für Benutzer sind sie dann zwar unerreichbar, aber wer parkt schon gerne im Wasser.
autobild.de

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/03/22/kiel-eflotte-darmstadt-ups-cargo-cruiser-auckland/
22.03.2016 08:14