19.06.2019 - 10:55

Batteriezellen: Altmaier will drei Konsortien fördern

batteriezellen-battery-cells-symbolbild-daniel-boennighausen-min

Die sogenannte Altmaier-Milliarde für die Förderung der Produktion von Batteriezellen wird voraussichtlich an drei Konsortien vergeben. Darunter ist auch das Projekt von Peugeot, Opel und dem Batteriehersteller Saft. Allerdings droht eine kleinteilige Förderung.

„Wir sind inzwischen soweit, dass es voraussichtlich nicht nur ein Batteriezellen-Konsortium, sondern voraussichtlich sogar drei geben wird“, erklärte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier jetzt gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, ohne dabei konkrete Namen zu nennen.

Bereits bestätigt wurde Anfang Mai ein deutsch-französisches Konsortium, an dem der PSA-Konzern und dessen deutsche Tochter Opel sowie der Batteriehersteller Saft beteiligt sind. Dieses Projekt könnte auch von Frankreich gefördert werden. Nach Informationen von electrive.net hat die französische Regierung dabei längst Fakten geschaffen – und setzt damit die deutsche unter Druck.

„Der Prozess läuft und wir werden nach Abschluss unseres Auswahlverfahrens die nötigen beihilferechtlichen Unterlagen bei der EU-Kommission einreichen“, so Altmaier. „Wir hoffen, dass wir bis Ende des Jahres damit in Brüssel Klarheit haben.“

Es ist möglich, dass sich weitere deutsche Konzerne an entsprechenden Konsortien mit ausländischen Partnern beteiligen. Gehandelt wurden immer wieder die Namen Volkswagen und BASF. Ob Volkswagen für sein Batteriezellen-Projekt mit dem schwedischen Unternehmen Northvolt eine solche Förderung beantragen wird, ist derzeit nicht bekannt. Grundsätzlich ist der Aufbau einer Zellproduktion mit sehr hohen Investitionen verbunden. Die Aufteilung der Altmeier-Milliarde auf mehrere Konsortien macht die Sache letztlich für alle unattraktiver.

Rund 30 Prozent der weltweiten Nachfrage nach Batteriezellen will Altmaier bekanntlich bis 2030 aus deutscher und europäischer Produktion beliefern. Doch was heißt das eigentlich in Fabriken? Wir haben für die Vision des Bundeswirtschaftsministers kürzlich eine Beispielrechnung aufgemacht. Und wer sind die entscheidenden Akteure in Frankreich und wo könnte dort ein entsprechendes Werk entstehen? Hierzu haben wir ebenfalls schon vor ein paar Wochen einen Überblick verschafft.
reuters.com

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Batteriezellen: Altmaier will drei Konsortien fördern

  1. Bartholomäus Steiner

    Finde ich eigentlich nicht schlecht, wenn es eine gewisse Diversität bei europäischen Zellen gibt, verglichen mit nur einem Konsortium. Es gibt zwar weltweite Konkurrenz, aber innereuropäische Konkurrenz wird womöglich das Geschäft und Innovation weiter beleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/19/batteriezellen-altmaier-will-drei-firmenkonsortien-foerdern/
19.06.2019 10:16