13.12.2019 - 11:13

Greenstorm wächst auf über 200 Ladepunkte

greenstorm-ladestation-charging-station-2019-001-min

Im Rahmen seines Tauschmodells „E-Mobilität gegen leere Betten“ verleiht Greenstorm nicht nur E-Autos und E-Bikes, sondern versorgt Hoteliers auch mit Ladeinfrastruktur. Innerhalb von zwei Jahren gelang es Greenstorm nach eigenen Angaben, ein weitläufiges Netzwerk von Ladepunkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien aufzubauen.

Bis Ende 2020 sollen auch in Slowenien, Kroatien, Frankreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden Ladepunkte verfügbar sein. Das Unternehmen aus Kufstein in Österreich hat sich zum Ziel gesetzt, das Ladenetz in der Hotellerie bis Ende 2020 auf insgesamt 1.000 Stationen auszubauen.

Aktuell sind es über 200 Ladepunkte in 171 Hotels. Das Unternehmen plant und installiert die Ladepunkte (zur Wahl stehen 22 kW AC und 50 kW DC) kostenlos. „Den Hoteliers entstehen durch die Ausstattung mit E-Tankstellen keine Stromkosten“, sagt Philipp Zimmermann, geschäftsführender Gesellschafter bei Greenstorm. Das Unternehmen lässt sich von den Hotels nicht direkt bezahlen,  sondern fordert im Gegenzug Hotelgutscheine für sonst leerstehende Zimmer. Diese verkauft das Unternehmen über Online-Plattformen weiter. Die E-Autofahrer zahlen beim Laden 0,24 Euro je Kilowattstunde (exkl. Mehrwertsteuer).

Die für Ende 2020 angepeilten Wachstumspläne mit einer Verfünffachung der Ladepunkte binnen eines Jahres sind ambitioniert. „Die hohe Nachfrage bestätigt uns in unserem Handeln“, so Zimmermann. 116.266 kWh wurden von Mai 2017 bis Oktober 2019 über die Greenstorm Stationen geladen, bis zum Jahresende werden es ca. 140.000 kWh sein.

Zudem soll es im kommenden Jahr eine eigene Ladekarte von Greenstorm geben, bislang kann der Ladevorgang nur per Web-App gestartet werden. Mit der Ladekarte sollen dann auch per Roaming die Ladestationen von Smatrics genutzt werden können – mit dem Anbieter arbeitet Greenstorm bereits heute bei den Ladepunkten zusammen. Damit sollen die Greenstorm-Kunden auf über 40.000 Ladepunkte zugreifen können. Die Roaming-Konditionen werden in der Mitteilung aber nicht genannt.
wirtschaftszeit.at, tophotel.de, greenstorm.eu (Landkarte mit den Ladestationen)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Greenstorm wächst auf über 200 Ladepunkte

  1. Zapletal Adelheid

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/13/greenstrom-waechst-auf-ueber-200-ladepunkte/
13.12.2019 11:50