18.01.2019 - 10:42

Fake News bringen Elektromobilität in Misskredit

Mit Falschinformationen wird immer wieder versucht, die E-Mobilität in Misskredit zu bringen. Ein gutes Beispiel ist das seit dem vergangenen Jahr kursierende Bild einer Tesla-Ladestation, neben der angeblich ein Dieselstromerzeuger steht.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



14.01.2019 - 10:11

Berliner CDU-Fraktionschef wird Elektroauto verweigert

Burkard Dregger, CDU-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, wird laut „BZ“ die Genehmigung zur Anschaffung eines BMW i3 als Dienstwagen verweigert. Zur Begründung heißt es u.a., dass damit gerechnet werden müsse, dass „eine Ladesäule auf öffentlichem Straßenland nicht zur Verfügung steht“. Berlin, Berlin…
bz-berlin.de

– ANZEIGE –



05.01.2019 - 16:10

Ärger um Ladestation in Wabern gelöst

Die hessische Gemeinde Wabern hat Ende November eine Ladesäule für Elektroautos am Rathaus aufgestellt – will aber nicht, dass Einheimische dort laden. Eine Wabernerin bekam dies zu spüren. Jetzt wurde der Ladesäulen-Ärger jedoch gelöst. Ein Unternehmen aus Staufenberg hilft aus. 

Weiterlesen
20.12.2018 - 12:41

Bleifuß-Alarm: Tesla ist das neue Porsche

Drei Viertel der 9.000 Tesla-Fahrer in den Niederlanden haben laut Zahlen des nationalen Statistikamtes CBS im vergangenen Jahr eine Strafe wegen zu schnellen Fahrens kassiert. Auf einen so hohen Anteil an Temposündern kam keine andere Automarke.
dutchnews.nl

19.12.2018 - 13:17

Wendung im Gerichtsverfahren um brennendes Model S

Der Fall eines im Jahr 2014 in Brand geratenen Model S nimmt laut im Netz einsehbaren Gerichtsunterlagen eine unerwartete Wendung. Die Untersuchung hat laut Tesla ergeben, dass aus dem Innenraum des entflammten Elektroautos heraus eine Kugel in das Batteriepaket gefeuert wurde.
teslamag.de

18.12.2018 - 11:45

Frau versucht, einen Tesla mit Kraftstoff zu betanken

Wir wollen ja keine Frauen- bzw. Blondinen-Klischees bedienen, aber das im Netz aufgetauchte Video einer Dame, die versucht, einen Tesla an einer konventionellen Tankstelle zu betanken, ist einfach zu komisch. Auszuschließen ist natürlich nicht, dass das Ganze gestellt ist. So oder so, wir wollen es Ihnen nicht vorenthalten.
insideevs.com

17.12.2018 - 11:02

Bel & Bel enthüllt Elektro-Einrad im Vespa-Look

Die Firma Bel & Bel aus Barcelona hat ein Elektro-Einrad im Stil der klassischen Vespa entwickelt. Das Monowheel Z-One kann mit seinem 1000-W-Motor Geschwindigkeiten von bis zu 35 km/h erreichen und soll mit einer Akku-Ladung bis zu 60 km weit kommen.

Weiterlesen
14.12.2018 - 10:04

Audi e-tron GT mit Gastrolle bei den „Avengers“

Der kürzlich auf der Automesse in Los Angeles als Studie präsentierte Audi e-tron GT bekommt einen prominenten Auftritt im Kino: Der vollelektrische Gran Turismo wird im nächsten Teil der erfolgreichen Filmreihe „Avengers“ zu sehen sein, der 2019 in die Kinos kommt. Wir fragen uns: Wann kommt eigentlich der „normale“ e-tron? 2018 ist fast rum…
autoblog.com

13.12.2018 - 11:51

PR-Film der Formel E zeigt tierische Verfolgungsjagd

Die Formel E hat kurz vor dem Start der fünften Saison einen weiteren ziemlich spektakulärent veröffentlicht. Darin jagt ein Wanderfalke, der als schnellstes Tier der Welt gilt, einen Köder, welcher an einem von Felipe Massa gesteuerten Formel-E-Boliden der neuen Generation befestigt ist. Dreimal dürfen Sie raten, wer den Zweikampf gewinnt.
diepresse.com

12.12.2018 - 10:37

Warum Tesla anfangs fast Faraday geheißen hätte

Tesla hat die Rechte am Firmennamen im Jahr 2004 für 75.000 Dollar von einem Mann namens Brad Siewert gekauft, der sich diese schon 1994 hatte schützen lassen, verriet Elon Musk jetzt. Der Mann habe die Rechte zunächst nicht verkaufen wollen.

Weiterlesen
07.12.2018 - 11:04

Weihnachspost für Tesla-Chef Elon Musk

Martin Seiwert hat einen vorweihnachtlichen Dankesbrief an den Tesla-Chef aufgesetzt. O-Ton: „Ich wollte einfach mal danke sagen für Deinen Tritt in den Allerwertesten deutscher Auto-Manager.“ Gute Genesung wünscht der „WirtschaftsWoche“-Redakteur all jenen, die immer noch von Technologieoffenheit befallen sind.
wiwo.de

06.12.2018 - 10:49

Fastned: Gerät mit 350-kW-Label für Schuko-Steckdosen

Das Kölner Team des niederländischen Schnelllade-Anbieters Fastned hat einen Prototyp mit 350-kW-Label für Schuko-Steckdosen entwickelt. Glauben Sie nicht? Naja gut, der Begriff „Prototyp“ ist hier vielleicht nicht auf das Kerngeschäft des Unternehmens bezogen. Aber sehen Sie selbst!
twitter.com

03.12.2018 - 09:53

Transferieren Elektroautos unbemerkt Daten nach China?

Elektroautos von mehr als 200 Herstellern, welche im Reich der Mitte zugelassen sind, übermitteln laut einer Recherche der Nachrichtenagentur AP Positionsdaten und viele andere Informationen an chinesische Regierungseinrichtungen. In der Regel geschehe dies ohne das Wissen der Autobesitzer.
apnews.com, heise.de

30.11.2018 - 10:42

Aral & DLR: Wie Tankstellen in 2040 aussehen könnten

Der Mineralölkonzern Aral hat auf Basis einer Studie mit dem DLR eine Vision für die „Tankstelle der Zukunft“ entwickelt. Neben Services für autonome Flotten und Landeplätzen für Lufttaxis rechnet Aral damit, dass die Zahl der Zapfsäulen sukzessive zugunsten von Ladesäulen reduziert wird.

Weiterlesen
29.11.2018 - 09:18

Zipcar fehlen als „zu hässlich“ geltende Ladesäulen

Der Carsharing-Anbieter Zipcar, der in London u.a. 325 VW e-Golf betreibt, beklagt Verzögerungen beim Ausbau der Schnellladeinfrastruktur in der britischen Hauptstadt und nennt einen überraschenden Grund hierfür: Manche Stadtviertel würden die Installation von Ladesäulen verweigern, weil diese als „zu hässlich“ angesehen werden.
driving.co.uk

27.11.2018 - 13:23

VW und McDonald’s kreieren e-Golf mit Spezialfunktionen

Volkswagen hat zusammen mit McDonald’s in den Niederlanden die e-Golf McDrive Edition entwickelt. Die Sonderedition des elektrischen VW Golf ist mit speziellen Funktionen für das „ultimative McDrive-Erlebnis“ ausgestattet. So finden sich im Auto z.B. maßgefertigte Esstische, Becherhalter mit Kühlfunktion und ein wärmendes Burgerfach.
autoblog.nl, volkswagen.nl

26.11.2018 - 13:24

Briefträger mit Zustellrobotern im Schlepptau

Postboten der Deutschen Post dürften sich auf ihrer täglichen Route neuerdings verfolgt fühlen – und zwar von einem vierrädrigen, 1,50 Meter hohen Zustellrobotor, der unter dem Namen „PostBOT“ firmiert und aktuell für den Einsatz im realen Betrieb entwickelt, getestet und optimiert wird.
handelsblatt.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/26/brieftraeger-mit-zustellrobotern-im-schlepptau/
26.11.2018 13:24