23.02.2017 - 09:26

Endstation Brücke: Model X gerettet – Peugeot fliegt

Im schweizerischen Biel hat der Fahrer eines Autotransporters die Höhe einer Bahnbrücke unterschätzt. Während die transportierten Tesla Model X noch gerade so unter der Brücke durch passten, krachte ein ebenfalls geladener Peugeot-Transporter auf die Straße.
blick.ch

22.02.2017 - 10:59

E-Hoverbike für Mutige

Die russische Firma Hoversurf hat den Prototyp eines elektrischen angetriebenen Fluggeräts für eine Person vorgestellt und ein Video vom Testflug veröffentlicht. Angesichts freistehender Rotoren sollte der Pilot während des Flugs tunlichst die Beine stillhalten.
de.engadget.com, heise.de

21.02.2017 - 10:11

Crash beim ersten Roborace der Formel E

Im Rahmen des Formel-E-Rennens in Buenos Aires traten bei der Roborace-Rennserie erstmals zwei autonome Elektro-Boliden mit bis zu 185 km/h gegeneinander an. Allerdings schaffte es nur einer ins Ziel – der zweite machte Bekanntschaft mit der Streckenbegrenzung.
trendsderzukunft.de, twitter.com (Bilder vom Crash)

— Textanzeige —
9. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 29.-30. März 2017 in Aachen: Über 600 internationale Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure diskutieren aktuellste Themen von Grundlagenforschung und Anwendungen bis zu innovativen Geschäftsmodellen. 65 Vorträge, 150 Poster und 30 Aussteller machen Aachen Ende März zum Zentrum der Batteriewelt. Tagungssprache ist Englisch. Jetzt anmelden!

17.02.2017 - 09:42

Tesla übernimmt Reparaturkosten

Dem Tesla-Fahrer, der einem kollabierten Autofahrer mit einem Ausbremsmanöver wohl das Leben rettete, hat Tesla-Chef Elon Musk via Twitter zu seiner Heldentat gratuliert – und ihm versprochen, für alle Reparaturkosten aufzukommen. Schönes Wochenende!
spiegel.de, automobilwoche.de

16.02.2017 - 09:53

Opel twittert und zeigt Ampera-e vor dem Eiffelturm

Opel hat gestern mit einem inzwischen gelöschten Tweet ein kleines Malheur hingelegt. Der Ampera-e wurde mit den Worten “Très chic. The #Opel AMPERAe, a new city icon!” und einem Foto mit dem Eiffelturm im Hintergrund beworben. Angesichts der möglichen Übernahme durch den französischen PSA-Konzern wohl nicht die beste Idee des Social Media-Teams.
handelsblatt.com

ANZEIGE

Charge Days

15.02.2017 - 09:53

Vorbestellung des fliegenden Autos PAL-V möglich

Das niederländische Unternehmen PAL-V bietet ab sofort das angeblich erste in Serie produzierte fliegende Auto der Welt an und will 2018 mit den Auslieferungen starten. Gar nicht fortschrittlich ist dagegen die Antriebstechnik des Flugautos: Der PAL-V Liberty wird mit Superbenzin betrieben.
trendsderzukunft.de

14.02.2017 - 09:02

Humorvoller Werbespot für den Renault Twizy

Einen humorvollen Werbespot für den Renault Twizy hat Eduardo García mit “No Features” geschaffen. Während andere Hersteller immer neue Features für ihre Modelle bewerben, streicht der Spot die Vorzüge des minimalistischen Elektro-Flohs heraus. Frei nach dem Motto: Weniger ist mehr.
insideevs.com

10.02.2017 - 09:24

Twizy als elektrischer „Tretminenferrari“

Immer wieder haben wir über ausgefallene Einsatzszenarien für den Renault Twizy berichtet. Nun kommt ein weiterer hinzu: In Spandau wird der Elektro-Floh im Auftrag der Berliner Stadtreinigung zum Aufsammeln von Hundekot eingesetzt. Spitzname: Tretminenferrari.
berliner-woche.de

09.02.2017 - 09:12

Tesla: Adidas verantwortlich für Schriftzug-Änderung

Tesla hat kürzlich im Logo für sein Model 3 die drei waagrechten Linien in die Ziffer 3 geändert. Nun ist klar, warum: Adidas intervenierte beim US-Patentamt, weil Tesla das Logo auch für Bekleidung nutzen wollte. Der Schriftzug habe zu große Ähnlichkeit mit den drei Adidas-Streifen…
law30.com via teslamag.de

08.02.2017 - 09:07

E-Morgan für Kids

Die englische Traditionsmarke Morgan bietet ihr dreirädriges E-Fahrzeug EV3 nun nicht mehr nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder an. Der Morgan EV3 Junior schafft maximal 16 km/h und bis zu 16 Kilometer Reichweite. Kostenpunkt für den Junior-Stromer: Stolze 8.000 Pfund.
auto-motor-und-sport.de

07.02.2017 - 10:07

Schwedische Kabinett trollt die USA

Schweden verpflichtet sich mit einem neuen Gesetz, bis zum Jahr 2045 klimaneutral zu werden. Das Foto von der Vertragsunterzeichnung wird derweil zum viralen Hit, weil damit ziemlich genial die Männer-Riege von US-Präsident Donald Trump aufs Korn genommen wird.
bento.de

06.02.2017 - 09:38

Minecraft-Gigafactory aus Litauen

Auch in Litauen macht man sich große Hoffnungen, die von Tesla in Aussicht gestellte Europa-Gigafactory ins Land zu holen – und “bewirbt” sich äußerst kreativ: 41 Gamer haben innerhalb von zwei Tagen im Spiel Minecraft eine beeindruckende virtuelle Gigafactory aufgebaut.
youtube.com (Video) via electrek.co, facebook.com

03.02.2017 - 10:27

CO2-Terror-Posse in Bayern

Der Freistaat wurde jetzt dazu verurteilt, Auskunft über den CO2-Wert des Dienstwagens von Ministerpräsident Horst Seehofer zu geben. Laut der klagenden Deutschen Umwelthilfe hatte die Staatskanzlei dies abgelehnt, da “Terroristen aus dem CO2-Wert wertvolle Hinweise für einen Anschlag auf den Ministerpräsidenten gewinnen können”. 

Weiterlesen
02.02.2017 - 08:03

Atemlos durch die Stadt

Um gegen die schlechte Luft in der Hauptstadt zu protestieren, haben schwindelfreie Kletterer von Greenpeace die goldene Frauenstatue auf der Berliner Siegessäule eine Atemschutzmaske verpasst. Zudem wurde der „Goldelse“ ein Banner mit der Aufschrift „Atemlos durch die Stadt“ an die Hand gegeben.
tagesspiegel.de, greenpeace.de

27.01.2017 - 09:27

Elon, der Baumeister – Tunnel gegen Verkehrsprobleme

Elon Musk ist es leid, dauernd im Stau zu stehen und will nun selbst Abhilfe schaffen. Vor einigen Wochen twitterte er, er wolle „eine Bohrmaschine bauen und Tunnel bohren“. Was viele für einen Scherz hielten, war offenbar ernst gemeint: Schon in rund einem Monat soll laut aktuellen Musk-Tweets der Bau eines ersten Tunnels vom SpaceX-Hauptquartier zum Flughafen von L.A. starten.
golem.detrendsderzukunft.despiegel.de

26.01.2017 - 10:20

Elon Musk im Shitstorm

Elon Musk wird ja mitunter vergöttert wie ein Popstar, doch nun hat er es sich mit einigen Fans wohl verscherzt. Der Grund: Er verteidigte in mehreren Tweets den früheren CEO von ExxonMobil und jetzigen US-Außenminister Rex Tillerson, der in Wahrheit gar kein Leugner des Klimawandels sei. Bei vielen Twitter-Usern kommt die wohlwollende Haltung Musks gar nicht gut an.
futurezone.at, electrek.co, twitter.com

25.01.2017 - 12:15

Ein Tesla für Trump?

Der neue US-Präsident legt bekanntlich großen Wert darauf, dass Autos “Made in America” sind. Wenn Donald Trump selbst mit gutem Beispiel vorangehen will, müsste er einen Tesla oder Toyota fahren: Tesla produziert bekanntlich alle Autos und künftig auch die Akkus in den USA. Der Toyota Camry ist derweil das “amerikanischste” aller Autos, wenn sämtliche Teile berücksichtigt werden.
focus.de

24.01.2017 - 10:17

Stotterstart für Faraday Future: Nur 60 Reservierungen?

Kurz nach der Weltpremiere auf der CES hatte Faraday Future von über 64.000 Reservierungen für seinen Premium-Stromer FF 91 gesprochen. Medien wollen allerdings erfahren haben, dass nur 60 Leute die erforderlichen 5.000 Dollar Anzahlung geleisten haben. Womöglich hat sich FF aber auch nur der alternativen Fakten bedient, die neuerdings in den USA so modern sind.
businessinsider.de

23.01.2017 - 10:34

Fahrendes Wohnzimmer gesichtet

Die Polizei hat im niedersächsischen Winsen ein “unbekanntes Fahrobjekt (uFo)” aus dem Verkehr gezogen. Das Gefährt hatte ein 26-Jähriger aus einem Hoverboard, einem Sitz, einer Stahlstange und Möbelrollen gebastelt. Blöd nur, dass die Behörden nun gegen ihn ermitteln. Vielleicht sollten stattdessen Personaler ausrücken und sich das Talent schleunigst sichern.
noz.de

20.01.2017 - 09:46

Langfinger sattelt auf E-Motor um

In Dornstetten hat ein bislang Unbekannter ein E-Bike geklaut und im Gegenzug sein altes Fahrrad zurückgelassen. Doch schon dieses besaß der Dieb nicht rechtmäßig: Er hatte es Anfang November geklaut und auch damals schon seinen alten Drahtesel zurückgelassen.
schwarzwaelder-bote.de

16.01.2017 - 09:30

Kunde rächt sich auf eigene Art an VW

VW nimmt in den USA manipulierte Dieselautos zurück, wobei die Voraussetzung hierfür ein „fahrbereiter Zustand” ist. Ein Kunde hat sich nun auf seine eigene Weise an VW für Dieselgate gerächt: Er baute bei seinem TDI-Golf alles aus, was nicht unbedingt zum Fahren benötigt wird…
autozeitung.de, jalopnik.com

11.01.2017 - 13:01

Wie viele Menschen passen in ein Tesla Model S?

Bei einem Weltrekord-Versuch quetschten sich am Ende stolze 19 Menschen in das Elektroauto aus Kalifornien. Ein Video zeigt: Gruppenkuscheln wird auch im E-Auto nicht angenehmer. Ein elektrische Bus wäre die bessere Wahl gewesen.

Weiterlesen