Schlagwort: Apple

16.03.2015 - 08:49

Permanentmagnet-Motoren, Apple-Elektroauto.

Lese-Tipp: Stefanie Michel beschäftigt sich im folgenden Artikel mit der Wichtigkeit von Seltenen Erden für Permanentmagnet-Motoren, der Suche nach Alternativen sowie der Erforschung von Recyclinglösungen zur Rückgewinnung der Seltenerdmetallen aus den Elektromotoren.
maschinenmarkt.vogel.de

Klick-Tipp: Das Portal „Appleinsider“ glaubt ausfindig gemacht zu haben, wo Apple an seinem Elektroauto-Projekt arbeitet. Die hier gezeigten unscheinbaren Gebäude sind auf eine Firma namens SixtyEight Research angemeldet, hinter der aber in Wahrheit Apple stecken soll.
appleinsider.com

06.03.2015 - 08:54

E-Gesetz, BMW & Apple, Continental, Aston Martin, Seat, StiWa, BMW.

Bundestag beschließt E-Gesetz: Das Parlament hat gestern Abend das Elektromobilitätsgesetz in geänderter Fassung mit den Stimmen der Großen Koalition beschlossen – und bis 2026 befristet. Die treibenden Kräfte wollen nun forcieren, dass die dadurch möglichen Verordnungen (E-Kennzeichen, Nutzung von Busspuren, kostenfreie Parkplätze, etc.) bis zur Sommerpause in Kraft treten. Der Antrag der Grünen zur Einführung einer Kaufprämie in Höhe von 5.000 Euro wurde abgelehnt.
bundestag.de (mit Video), zeit.de

BMW i3 als iCar? „Auto Motor und Sport“ will erfahren haben, dass BMW und Apple über eine mögliche Kooperation verhandeln, um den BMW i3 zum Apple-Car weiterzuentwickeln. Denkbar sei aber auch, dass beide Unternehmen ein neues Auto planen. BMW dementierte umgehend – nicht die Gespräche mit Apple an sich, aber dass es dabei um die Entwicklung oder Produktion eines Autos geht.
auto-motor-und-sport.de (Gerücht), reuters.com (Dementi)

Conti wäre gerne Apple-Partner: Der Autozulieferer Continental bringt sich derweil selbst als möglicher iCar-Partner ins Gespräch. Sollte Apple sich entscheiden, in den Pkw-Bereich zu expandieren, wäre Conti laut Vorstandschef Elmar Degenhart an einer Partnerschaft interessiert.
manager-magazin.de

Aston Martin unter Strom: Am Mittwoch hatten wir das in Genf gezeigte elektrische DBX Concept von Aston Martin als reines Showcar abgetan. Von wegen: „Automobil Produktion“ berichtet unter Berufung auf Firmenchef Andy Palmer, dass der E-Crossover wohl 2018 auf den Markt kommen soll.
automobil-produktion.de

— Textanzeige —
KB-2015_300x150px7. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ – am 28.-29. April 2015 in Aachen: Kraftwerk Batterie ist der Branchentreff für Batterietechnik in Deutschland mit über 600 Wissenschaftlern, Entwicklern und Ingenieuren, die von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung aktuellste Themen diskutieren. Geschäfts- und Netzwerkpartner treffen sich bei Fachausstellung und Abendevent. Buchen Sie jetzt!
www.battery-power.eu

Seat zeigt SUV-Studie: Der spanische VW-Ableger will ab 2016 auch bei den SUVs mitmischen und hat auf dem Genfer Autosalon seine SUV-Studie 20V20 präsentiert. Seat nennt als Antriebsoptionen auch Plug-in-Hybride, die mit einem TSI-Benziner und einem TDI-Diesel gekoppelt werden könnten.
springerprofessional.de, heise.de, seat.com

Im SUV-Segment ist noch Platz für ein weiteres Modell, denkt sich offenbar BMW und will laut „Auto Motor und Sport“ noch ein Mini-SUV unterhalb des X1 positionieren. Das Modell soll demnach ab 2017 angeboten werden und könnte auch als Teilzeitstromer kommen.
auto-motor-und-sport.de

StiWa nörgelt wieder: Die Stiftung Warentest kritisiert Bosch eBike Systems dafür, wegen möglicher Fehlfunktionen bei der ersten Generation des Pedelec-Antriebs Classic+ keinen offiziellen Rückruf gestartet zu haben. Bosch hatte stattdessen betroffenen Kunden über die Händler kostenlosen Ersatz angeboten und die Maßnahme als „Serviceaktion“ bezeichnet.
ebike-news.de

BMW-Elektroroller im Praxistest: „motomobil“ zeigt sich nach einem längeren Testzeitraum mit dem BMW C Evolution ziemlich beeindruckt und bezeichnet den Elektroscooter gar als „famos“. Besonders die Bedienbarkeit, die Regelelektronik und die Beschleunigung im Modus „Road“ beeindruckten.
motomobil.at

26.02.2015 - 08:52

IT-Firmen contra Autoindustrie, Real Driving Emissions.

Lese-Tipp 1: Können Google und Apple die etablierten Autobauer wirklich gefährden? Ja, glauben die Autoren des folgenden Artikels der „WirtschaftsWoche“. Sie mahnen, dass Deutschlands Vorzeigeindustrie ihre wichtigsten Wettbewerbsvorteile verlieren könnte, wenn sie nicht gegensteuert.
wiwo.de

Lese-Tipp 2: Christoph M. Schwarzer erklärt, wie die EU-Initiative Real Driving Emissions dafür sorgen soll, dass die Grenzwerte für Stickoxide „unter üblichen Fahrbedingungen“ eingehalten werden und wie Industrievertreter bereits um eine Aufweichung der Regeln dieser Messungen feilschen.
heise.de

– ANZEIGE –

Total Energies

26.02.2015 - 08:51

iCar-„Leak“.

In Apples Elektroauto werden die „Windows“ durch Displays ersetzt, auf denen man die Außenwelt einfach wegwischen kann. Angetrieben wird es von Apples „Craptic Engine“ und kann pro Akkuladung ganze 24 Minuten fahren. Und auf dem Rücksitz singt Bono U2-Songs. Will uns jedenfalls diese „geleakte Werbung“ weismachen. Kompletter Nonsens, aber sehr lustig und voller Anspielungen.
youtube.com

25.02.2015 - 08:57

Apple, Samsung, Ricardo, BASF Toda Battery Materials, SCE France.

Samsung ärgert Apple und verliert Batterie-Experten: Kaum ein Tag ohne neue Gerüchte zu Apples Elektroauto-Projekt. Die neuesten lauten wie folgt: Auch Apple soll sehr an Magnas Batteriesparte interessiert gewesen sein, ehe Samsung SDI den Zuschlag erhielt. Die „Korea Times“ berichtet unterdessen, dass der iPhone-Konzern auch bei Samsung fleißig Mitarbeiter abwirbt, darunter auch Batterie-Experten.
faz.net, heise.de, koreatimes.co.kr

E-Motor ohne Seltene Erden: Die englische Firma Ricardo hat im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts RapidSR den Prototyp eines kompakten und leichten Synchronreluktanzmotors für Elektro-Fahrzeuge entwickelt. Der E-Motor leistet 85 kW und kommt ganz ohne Seltene Erden aus.
greencarcongress.com, theengineer.co.uk

— Textanzeige —
INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart: Erfahren Sie die neuesten FuE-Ergebnisse und good practices aus dem BMWi Technologieprogramm IKT EM II und den Schaufenstern Elektromobilität. Podiumsdiskussion u.a. mit Sigmar Gabriel, Keynotes von IBM, Zukunftsinstitut, Tesla, BMW, Mitsubishi. Programm und Anmeldung: www.innovationstraum2015.de

Japan-JV für Kathodenmaterialien: Das im Oktober angekündigte Gemeinschaftsunternehmen von BASF und Toda Kogyo für Li-Ion-Kathodenmaterialien in Japan wurde jetzt gegründet. Es heißt BASF Toda Battery Materials und gehört zu 66 Prozent dem deutschen Chemie-Riesen.
greencarcongress.com, basf.com

Frankokanadische Forschung: Das kanadische Unternehmen Hydro-Québec hat einen Ableger in der französischen Region Aquitaine gestartet. Die Ausgründung namens SCE France wird sich der Entwicklung von Lithium-Eisenphosphat-Akkus und der Erforschung neuer Batteriematerialien widmen.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Wüsten-Cop mit seiner deftigen „Autobahn“-Standpauke.
youtube.com

25.02.2015 - 08:52

Die wahren Ziele von Google und Apple, Produktion des Toyota Mirai.

Lese-Tipp: Zielen Google und Apple tatsächlich auf die Produktion von Elektroautos ab oder verfolgen sie in Wahrheit ganz andere Ziele? Mobilitätsforscher Stephan Rammler nennt im folgenden Gastbeitrag vier mögliche Szenarien, wie die IT-Größen die Mobilitätswirtschaft umkrempeln könnten.
zeit.de

Video-Tipp: Toyota gewährt mit fünf kurzen Videos erste Einblicke in die Produktion seines ersten Serienmodells mit Brennstoffzelle im vergleichsweise kleinen Werk Motomachi in Toyota City – von der Auswahl der Teile bis hin zur Qualitätskontrolle des fertigen Mirai.
youtube.com

– ANZEIGE –



23.02.2015 - 09:06

PSA, Apple, Jaguar Land Rover, BAIC, Citroën, Peugeot, Volvo.

PSA plant eigene E-Autos: Wie Konzernchef Carlos Tavares gegenüber „Le Monde“ äußerte, will PSA eigene Elektroautos entwickeln, die auf einer Kleinwagenplattform aufbauen und gegen Ende dieses Jahrzehnts auf den Markt kommen sollen. Im Gegenzug soll der Verkauf der bisherigen Stromer auf Mitsubishi-Basis (Peugeot i-On, Citroën C-Zero) eingestellt werden. Für größere Fahrzeuge will PSA ab 2019 Benzin-Hybridantriebe einsetzen, eventuell im Austausch gegen die bisherigen Diesel-Hybride.
automobil-produktion.de, lemonde.fr (auf Französisch)

iCar schon in fünf Jahren? Apple könnte bereits in etwa fünf Jahren in den Markt für Elektroautos einsteigen. Der Finanzdienst „Bloomberg“ berichtet unter Berufung auf Insider, dass der kalifornische Konzern sein Entwicklerteam dränge, die Produktion schon 2020 zu starten. Inzwischen gibt es auch Berichte über die vermeintlichen Schlüsselfiguren des „Titan“-Teams von Apple.
wiwo.de, bloomberg.com, 9to5mac.com (Team)

Strom-Doppel aus England? Die Gerüchte um ein rein elektrisches SUV von Jaguar Land Rover erhalten neue Nahrung durch einen Bericht des britischen Portals „Autocar“. Das berichtet unter Berufung auf eingeweihte Kreise, dass Jaguar ab etwa 2018 das SUV F-Pace elektrifizieren wird und dieselbe Plattform auch für einen rein elektrischen Range Rover dienen könnte
autocar.co.uk

Toyota Lexus_GS300h

Neues BAIC-Werk: Der staatliche chinesische Autohersteller BAIC baut in der Stadt Laixi im Osten Chinas ein neues Werk für Elektroautos. Rund 5.000 Stromer sollen dort ab dem kommenden Jahr jährlich vom Band rollen. Den Anfang werden die Modelle E150EV und Weiwang 306 machen.
insideevs.com

Erweiterte Akku-Garantie: PSA verlängert die Garantiedauer für die Antriebsbatterien ihrer Elektro-Modelle. Sie beträgt für alle seit Januar 2015 ausgelieferten Citroën C-Zero und Berlingo Electric sowie Peugeot i-On und Partner Electric acht Jahre bzw. 100.000 km (statt wie bisher fünf Jahre/50.000 km).
grueneautos.com, emobilitaetonline.de

Volvo XC90 Plug-in im Test: Der neue Teilzeitstromer aus Schweden muss sich laut Torsten Seibt keineswegs hinter anderen SUV-Größen verstecken. Im Gegenteil: Seibt attestiert dem Volvo XC90 T8 eine edle Ausstattung, eine feine Verarbeitung sowie ein sehr elegantes Zusammenspiel der Motoren.
auto-motor-und-sport.de

20.02.2015 - 08:23

Apple, University of California, Kyburz, UQM Technologies.

Apple-Akkus fürs iCar? Apple hat sich eine Klage von A123 Systems eingehandelt. Der Batteriehersteller wirft dem IT-Riesen das Abwerben führender Techniker im großen Stil vor. Diese hätten unter Verletzung ihres Arbeitsvertrages nach ihrem Wechsel zu Apple an ähnlichen Projekten wie bei A123 gearbeitet. Denkbar also, dass Apple eine Akku-Sparte fürs eigene Elektroauto aufbauen will.
spiegel.de, sueddeutsche.de, heise.de

Batterieforschung: Wissenschaftler der University of California haben ein neuartiges papierähnliches Elektrodenmaterial für Li-Ion-Batterien entwickelt. Es soll 100-mal dünner als ein menschliches Haar sein und die Energiemenge pro Gewichtseinheit „um ein Vielfaches“ steigern können.
phys.org, electric-vehiclenews.com

— Textanzeige —
KONGRESS Forum ElektroMobilität e.V.Forum ElektroMobilität – KONGRESS. Führende Experten bilden die Welt der Elektromobilität ganzheitlich ab: VW, BMW, Velux, Fraunhofer, SGL Carbon, KIT, VDA, Siemens, K-LiB, Schaufenster Elektromobilität sowie relevante Bundesministerien – Kommen Sie dazu und profitieren Sie vom Branchenübergreifenden Fachdialog! (Teilnehmerzahl begrenzt) Programm und Anmeldung >>

Hot Rod unter Strom: Kyburz präsentiert derzeit auf der Swiss Moto den Protoyp des „E-Rod“. Der Elektro-Sportwagen ist bis zu 120 km/h schnell und soll pro Akku-Ladung bis zu 200 Kilometer weit kommen. Die Schweizer Firma will den E-Rod als Bausatz für rund 20.000 Franken anbieten.
zuonline.ch

E-Antriebsspezialist expandiert: UQM Technologies steigt ins Brennstoffzellen-Geschäft ein und übernimmt von Roush Performance Products deren Geschäft mit Brennstoffzellen-Kompressormodulen für den Einsatz in Fahrzeugen. UQM will im Mai damit beginnen, selbst BZ-Kompressoren zu fertigen.
greencarcongress.com, businesswire.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war mit über 1.000 Downloads die Studie zu Nutzfahrzeugen als eMobility-Treiber, erstellt vom Öko-Institut und dem VDE im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums.
ikt-em.de (Studie als PDF)

18.02.2015 - 08:10

Alles Apple, oder was?

Die jüngsten Hinweise zum Elektroauto-Projekt von Apple inspirierten die Macher von „TomoNews“ zu einer kleinen, aber feinen Animation zum mutmaßlichen iCar, die auch die Frage aufwirft, was wohl als Nächstes kommt: Etwa das iPlane?
youtube.com

17.02.2015 - 08:19

Porsche, Apple, Chrysler, Citroën, Audi.

Porsche-Panamera-Hybrid-ChargingUpdate zum E-Porsche: Branchen-Insider Georg Kacher liefert neue Infos zum „Tesla Fighter“ aus Zuffenhausen. Der rein elektrische Porsche 717 soll demnach von je einem E-Motor vorne und hinten angetrieben werden und es auf rund 500 km Reichweite bringen. Allerdings wohl erst in vier Jahren: Frühestens Anfang 2019 soll der Elektro-Porsche starten, dann aber mit induktiver Ladetechnik, die von Porsche bzw. VW zusammen mit der US-Firma Quantumspace entwickelt wird.
carmagazine.co.uk

Stromert Apple fahrerlos? Wie „Reuters“ unter Berufung auf Insider meldet, plant Apple im Rahmen seines Elektroauto-Projekts „Titan“ (wir berichteten gestern) auch den Bau von autonomen Fahrzeugen. Der IT-Konzern befinde sich bereits in Gesprächen mit Autohersteller, Zulieferern und anderen Experten.
heise.de, reuters.com

Chrysler mit Stecker kommt 2016: Ein Verantwortlicher von Fiat-Chrysler hat auf der Chicago Auto Show bestätigt, dass ein „Town & Country“ Minivan mit Plug-in-Hybrid für 2016 fest eingeplant ist. Läuft alles nach Plan, soll das Modell im Januar 2016 auf der NAIAS in Detroit vorgestellt werden.
thedetroitbureau.com, hybridcars.com

— Textanzeige —
Mit dem Starterset Elektromobilität in die E-Mobilität einsteigen: Für kommunale Akteure, Flottenmanager und Stadtplaner bietet das Starterset Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erste praktische Handlungsempfehlungen und Hintergrundinformationen zum Aufbau von Elektromobilität in Kommunen.
www.starterset-elektromobilität.de

Facelift für Citroën-Hybrid: Citroëns Premium-Marke DS kündigt für den Genfer Autosalon den überarbeiteten DS5 an, der ab Juni zu den Händlern rollen soll. Das Modell wird weiterhin auch mit Diesel-Hybridantrieb angeboten, der künftig „Hybrid 4×4“ heißt und es auf 200 PS Systemleistung bringt.
auto-motor-und-sport.de, autovolt-magazine.com

Audi A3 e-tron im Praxistest: „Focus Online“ hat den Plug-in-Hybrid im Hinblick auf Realverbrauch, Reichweite, Restwert und Alltagsnutzen unter die Lupe genommen. Der e-tron verspreche einen guten Wiederverkaufswert, rechne sich unterm Strich aber aufgrund des höheren Anschaffungspreises nicht.
focus.de

16.02.2015 - 08:48

Apple, Audi, Hyundai, Le Mans, Großbritannien.

iCar von Apple? Die Hinweise auf ein Auto-Projekt des kalifornischen IT-Konzerns verdichten sich. Insider betrachten etwaige Pläne mittlerweile als „Tatsache“, so Bryan Chaffin von „Mac Observer“. Hunderte Mitarbeiter sollen nach Informationen des „Wall Street Journal“ unter dem Codename „Titan“ an einem Elektroauto arbeiten. Als möglicher Auftragsfertiger wird Magna Steyr gehandelt. Zudem werbe Apple immer mehr Ingenieure von Tesla ab – an die 50 hätten laut Tesla-CEO Elon Musk bereits die Seiten gewechselt. Mit seinen Geldreserven (rund 178 Mrd Dollar) könnte Apple den Einstieg in die Automobilindustrie wohl problemlos meistern und wäre vom Start weg in einer anderen Liga als Tesla.
zeit.de, handelszeitung.ch, derstandard.at, wsj.com, macobserver.com, businessinsider.com

Genfer Prolog: Zum Autosalon bringt Audi sein Prologue Konzept als Avant mit überarbeitetem Antrieb. Diesmal kommt die Studie, die als Ausblick auf den A9 gehandelt wird, als Plug-in-Hybrid, wobei der Kühlergrill bereits Stilelemente der e-tron-Reihe aufweist.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Erlkönig Hyundai HEV: Die Koreaner haben sich beim Testen ihres Hybrid Elecric Vehicles (HEV) erwischen lassen. Erlkönig-Bilder zeigen den eigens als Hybriden entwickelten Wagen zwar verhüllt, doch lehnt sich die Form stark an Toyotas Prius an. Der Hybrid-Hyundai soll noch 2015 in Serie gehen.
bild.de, paultan.org

— Textanzeige —
eFlotten_EventBerlin lädt auf und die eMO lädt ein, zur dritten Hauptstadtkonferenz Elektromobilität. Wie immer im Berliner Rathaus, diesmal am 25. März ab 10.30 Uhr. Diskutieren Sie mit renommierten Experten darüber, wie die Elektromobilität auf Berliner Straßen kommt. Stimmen Sie interaktiv über die brennendsten Fragen des Markthochlaufs ab. Lassen Sie sich im Innovation-Slam von Berliner Start-ups inspirieren. Und treffen Sie die Branche beim Netzwerkbuffet am Abend. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier

Starterfeld steht: Die Teilnehmer des 24-Stunden Rennens von Le Mans stehen fest. Audi bringt gleich drei R18 e-tron quattro an den Start und auch Porsche (919) und Nissan (GT-R LM Nismo) kommen mit drei Wagen, während sich Weltmeister Toyota mit zwei TS040 Hybrid begnügt.
motorsport-total.com

Erweiterter Kaufanreiz: Die britsche Regierung wird zum 1. April die Förderung (aktuell 5.000 Pfund) beim Kauf eines E-Fahrzeugs ausweiten. War der Zuschuss bisher bei 25 Prozent des Kaufpreises gedeckelt, wird das Limit nun auf 35 Prozent heraufgesetzt. Das neue Reglement bezieht zudem die elektrische Reichweite ein und gilt auch für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.
autovolt-magazine.com, transportevolved.com, businessgreen.com

16.02.2015 - 08:47

Tesla eifert Apple nach.

Im Jahre 2025 will Tesla so viel wert sein wie Apple heute, nämlich 700 Mrd Dollar (614 Mrd Euro). Dazu müsste der Elektroauto-Pionier jedes Jahr um 50 Prozent zulegen. Zumindest sind das die Zielvorgaben von Elon Musk, der sich vom fallenden Aktienkurs und dem niedrigen Ölpreis unbeeindruckt zeigt.
nachrichten.at, sueddeutsche.de, just-auto.com

11.02.2015 - 09:08

Dieter Zetsche, Apple.

Dieter-Zetsche„Wir müssen das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Elektromobilität schnell weiter verbessern. Solange es da Nachteile gibt, wird man eine breitere Kundschaft nur mit einer Incentivierung gewinnen können.“

Daimler-Chef Dieter Zetsche bleibt dabei: Um die Elektromobilität in Deutschland richtig in Schwung zu bringen, braucht es eine Anschubfinanzierung in Form von Kaufprämien durch die Bundesregierung.
automobil-industrie.vogel.de (Registrierung nötig)

Apple-Logo-100x125px„Apples neues Projekt ist zu spannend, um nicht dabei zu sein. Ich denke, es wird die Landschaft verändern und Tesla mächtig Feuer unterm Hintern machen.“

Ein namentlich nicht genannter Apple-Mitarbeiter befeuert mit diesen Worten gegenüber „Businessinsider“ die schon länger kursierenden Gerüchte, dass der Smartphone-Riese ein Elektroauto-Projekt im Köcher hat.
businessinsider.com

09.02.2015 - 08:53

Elon, der Software-Nerd.

Im Kampf um die besten Ingenieure hat Tesla angeblich bereits mehr als 150 ehemalige Apple-Mitarbeiter abgeworben. Viele wurden von Elon Musk höchstselbst überzeugt, der die Vorstellungsgespräche führte und dabei mit den „Appelanern“ u.a. über Software-Codes fachsimpelte.
bloomberg.com

04.02.2015 - 09:13

US-Förderungen, Apple, Toyota, Mercedes.

USA fördern nachhaltige Mobilität: Der US-Haushalt 2016 sieht für das Umweltministerium ein Budget von insgesamt 29,9 Mrd Dollar vor, neun Prozent mehr als im laufenden Jahr. 793 Mio Dollar sind dabei für den Bereich „nachhaltige Mobilität“ eingeplant. Im Bereich der Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Forschung hat sich die Obama-Administration für 2016 vor allem eine Senkung der Kosten und eine Erhöhung der Lebensdauer von Brennstoffzellen-Systemen auf die Fahnen geschrieben.
greencarcongress.com, energy.gov

Apple mit E-Auto-Ambitionen? Das Portal „patentlyapple.com“ hat bei Recherchen das Patent eines Computersystems für elektrische Golfwagen entdeckt. Viel interessanter als der Inhalt des Patents ist die Firma, die dahinter steckt: Sie heißt Apple Electric Car Inc. und sitzt in Miami Beach, Florida.
patentlyapple.com

— Textanzeige —
VDE Workshop 2015Workshop zur Studie „Wirtschaftlichkeit von Elektrofahrzeugen in gewerblichen Anwendungen“ am 18. Februar 2015 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin. Erfahren Sie aktuelle Studienergebnisse und diskutieren Sie Handlungsempfehlungen für die Verbreitung gewerblicher Elektrofahrzeuge. Anmeldung unter www.vde.com

Toyota zeigt neuen Le-Mans-Renner: Die Japaner gewähren einen ersten Ausblick auf den neuen TS040 Hybrid, der in diesem Jahr den Titel in der LMP1-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC verteidigen soll. Zudem hat Toyota die Fahrer des neuen TS040 Hybrid bekannt gegeben.
motorauthority.com

Neuer Silberpfeil enthüllt: Titelverteidigung lautet auch das Ziel von Mercedes in der Formel 1. Gelingen soll dies mit dem neuen F1 W06 Hybrid, bei dem u.a. alle Antriebs-Komponenten optimiert wurden. Die max. Leistung aus Verbrennungs- und Elektromotor soll nun bei satten 1.335 kW liegen.
auto-motor-und-sport.de, springerprofessional.de, de.autoblog.com (mit Videos)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der neue Hunde-Werbespot zum Kia Soul EV.
youtube.com

25.04.2014 - 08:02

Rätselhaftes Gezwitscher.

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat gesten die Netzwelt genarrt, indem er ein Foto von sich mit angeblich bereits seinem Tesla Model X getwittert hat. Es war dann aber doch ein Fake. Die Gerüchteküche rund um Apple und Tesla liebt allerdings solche Nahrungsmittel.
green.autoblog.com, motor-talk.de

19.02.2014 - 09:22

Nissan, PSA, Angkor, Specialized, ExtraEnergy, Apple, Tesla.

Neuer Nissan-Hybrid am Start? Zur New York Auto Show im April will Nissan seinen neu gestalteten Murano enthüllen und ab Herbst in den Handel bringen. Für das Modell soll auch eine Hybrid-Variante angeboten werden, bestätigt ist das bislang allerdings noch nicht.
edmunds.com, indianautosblog.com

Hybrid Air ab 2016: Der Peugeot 2008 wird in zwei Jahren das erste Serienmodell sein, in dem das innovative Antriebssystem von PSA zum Einsatz kommen wird. Danach soll der Druckluft-Hybrid sukzessive in weitere Modelle von Peugeot und Citroën verpflanzt werden.
autocar.co.uk, greencarreports.com

Kambodscha elektrifizieren möchte Nhean Phalloek mit seinem selbst entwickelten E-Kleinwagen, der unter dem Markennamen Angkor auf den Markt kommen soll. Der bringt es angeblich auf eine üppige Reichweite von 280 Kilometern. Einige Funktionen sollen sich per Smartphone steuern lassen.
focus.de

— Textanzeige —
MENNEKES_Die_neuen_WallboxenErfahrung in Form gebracht – die neuen Mennekes Wallboxen.
Einleuchtend: Betriebszustandsanzeige über farbliche LEDs. Vollendete Details: Multifunktionaler Taster. Schlüsselfertig: Schlüsselschalter für Abschaltung sowie einmalige und dauerhafte Freischaltung. Lokal gelistet: Lokale Whitelist mit bis zu 100 Nutzern für RFID Autorisierung ohne übergeordnete Software.
www.MeineLadestation.de

Update für „spezielles“ S-Pedelec: Der US-Hersteller Specialized schickt sein Turbo S mit einigen Änderungen ins neue Modelljahr. So verfügt es jetzt über ein kabelgebundenes Display und einen Joystick zur Bedienung. Der Preis wurde um 500 Euro auf 4.999 Euro gesenkt.
e-bike-finder.com

Umstrukturierung bei ExtraEnergy: Das Unternehmen wird seinen Hauptsitz ins thüringische Schleiz verlegen. Die neu gegründete ExtraEnergy Services GmbH & Co. KG, die EnergyBus GmbH sowie das Museum für Leicht-Elektro-Fahrzeuge bauen dort ihren neuen Standort auf.
lifepr.de

Die Übernahme von Tesla wäre für Apple der richtige Weg, findet Meike Lorenzen. Wenn nicht sogar dringend notwendig, wenn Apple mit seinem Betriebssystem vom Boom der vernetzten Geräte im Automobilmarkt profitieren und nicht von Google bzw. Android abgehängt werden möchte.
wiwo.de

18.02.2014 - 09:25

Audi, BMW, SGL Carbon, Apple, Tesla, Opel, IKCO, Honda.

Audi A4 kommt später: Die Vorstellung des neuen A4 wird um ein halbes Jahr auf Anfang 2015 verschoben, weil das Modell „erst für Elektro- und Hybridantriebe fit gemacht werden muss“, berichtet heute das „Handelsblatt“. Der neue Entwicklungschef Ulrich Hackenberg greift offenbar voll durch.
„Handelsblatt“ vom 18.02.2014 Seite 16

Steigender Karbon-Bedarf: BMW und SGL Carbon wollen mehr als 100 Mio Euro investieren, um ihre Kohlefaser-Produktion zu verdoppeln. Als Gründe werden die hohe Nachfrage nach i3 und i8 sowie die Pläne von BMW, auch für den Bau des neuen 7ers Kohlefasern einzusetzen, genannt.
automobilwoche.de, autohaus.de, heise.de

Apple + Tesla = Fragezeichen: Warum hat sich ein für Fusionen und Übernahmen zuständiger Apple-Manager mit Elon Musk getroffen? Die Unternehmen verraten es nicht, deshalb wird (mal wieder) spekuliert: Schluckt Apple Tesla oder geht’s um die Batterieproduktion oder um etwas ganz Anderes?
heise.de, daf.fm

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner

Neuer Range Extender? Auf dem Genfer Autosalon wird Opel seinen neuen Einliter-Dreizylinder für den Adam vorstellen. Und da erwartet wird, dass auch im neuen Ampera das Downsizing Einzug halten wird, liegt die Vermutung nahe, dass der Adam-Motor als Range Extender in den Ampera kommt.
greencarreports.com

Stecker-Hybrid aus dem Iran: Der staatlich gelenkte größte iranische Autohersteller Iran Khodro Company (IKCO) will künftig einen Plug-in-Hybrid anbieten. Die Komponenten des Runna Plug-in wurden angeblich bereits fertig entwickelt, erste Praxistests sollen im Sommer starten.
farsnews.com, green.autoblog.com

Honda streicht Europa-Hybride: Wegen geringer Nachfrage stoppen die Japaner den europäischen Verkauf ihrer Modelle Insight und CR-Z Hybrid, die in Frankreich und England angeboten wurden. Ob der neue Jazz Hybrid nach Europa kommen wird, ist laut Honda noch nicht entschieden.
4wheelsnews.com, motornature.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/03/16/permanentmagnet-motoren-apple-elektroauto/
16.03.2015 08:20