Schlagwort: Pininfarina

19.09.2019 - 06:52

Jochen Rudat wechselt von Tesla zu Automobili Pininfarina

Der Abschied des langjährigen Deutschland-Chefs Jochen Rudat bei Tesla ist perfekt. Der Manager geht Ende September, bleibt dem Verkauf von Elektroautos aber treu. Denn ab Oktober wird er als Vertriebschef bei Automobili Pininfarina starten, wie electrive.net exklusiv erfahren hat.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

17.04.2019 - 11:53

Karma zeigt zwei PHEVs und elektrische Roadster-Studie

Karma Automotive hat die Neuauflage des Fisker-Karma-Nachfolgers Revero vorgestellt, die im zweiten Halbjahr 2019 in den USA in den Handel kommen soll – gefolgt von Europa und Asien im kommenden Jahr und China in 2021. Flankiert wird der PHEV von zwei weiteren Debütanten.

Weiterlesen
12.12.2018 - 14:09

E-Supersportler von Pininfarina und Lotus

Der bisher unter dem Kürzel PF0 bekannte E-Supersportler von Automobili Pininfarina wird den Namen Battista tragen und seine Premiere im März 2019 auf dem Genfer Automobil-Salon feiern. Außerdem plant nun offenbar auch Lotus einen vollelektrischen Supersportwagen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –
Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

29.09.2018 - 12:33

Pininfarina gibt Partnerschaft mit Rimac bekannt

Es gibt Neuigkeiten zu dem für 2020 geplanten elektrischen Supersportwagen PF0 von Pininfarina: Mit Rimac wurde eine Technologie-Partnerschaft für die Entwicklung von Batterie- und Antriebsstrang sowie Soft- und Hardware geschlossen.

Weiterlesen
15.07.2018 - 11:49

E-Hypercar PF0: Pininfarina fertigt maximal 100 Stück

Es gibt Designstudien und neue Details zu Pininfarinas erstem Luxus-Elektromodell, das 2020 in Produktion gehen soll: Es wird unter dem Namen PF0 in einer Kleinserie vom Band laufen. Außerdem hat der neu gegründete E-Autobauer in seiner Vorstandsetage etliche Zugänge zu vermelden.

Weiterlesen
13.04.2018 - 11:11

Weiteres Stromer-Duo von Pininfarina und Hybrid Kinetic

Pininfarina und die Hybrid Kinetic Group zeigen Ende April auf der Auto China zwei weitere gemeinsam entwickelte Konzeptfahrzeuge mit E-Antrieb in Kombination mit einer Mikroturbine als Range Extender. Es handelt sich dabei um das SUV K350 sowie die Limousine H500.

Weiterlesen
22.03.2018 - 10:12

E-Bike-Spezialist Fazua sammelt 6,5 Mio Euro ein

Die 2013 gegründete und in München ansässige Firma hat in einer neuen Finanzierungsrunde 6,5 Mio Euro eingesammelt. Fazua bietet ein Antriebssystem für E-Bikes namens Evation an, das bereits in Fahrrädern von Focus, Bianchi, Fantic und Pinarello zum Einsatz kommt.

Weiterlesen
20.04.2017 - 13:20

Hybrid Kinetic Group zeigt zwei Elektro-SUV-Modelle

Nachdem die Hybrid Kinetic Group kürzlich auf dem Genfer Autosalon die zusammen mit Pininfarina entwickelte Elektro-Limousine H600 mit einer Mikroturbine als Range Extender präsentiert hatte, folgen nun auch zwei SUVs mit diesem Antriebskonzept. 

Weiterlesen
01.03.2017 - 12:01

Pininfarina sichert sich Millionen-Abkommen

Das italienische Designstudio Pininfarina hat ein 65 Mio Euro schweres Abkommen mit der Hybrid Kinetic Group aus Hongkong abgeschlossen, das es vorsieht, dass Pininfarina Hybrid Kinetic bei der Entwicklung eines elektrischen Autos von der Planung bis zur Serienproduktion unterstützen wird. 

Weiterlesen
09.02.2017 - 11:52

Pininfarina zeigt elektrifizierte Limousine

Das italienische Designstudio kündigt mit einem Teaserbild für den Genfer Autosalon den elektrifizierten H600 an, den Pininfarina im Auftrag der Hybrid Kinetic Group aus Hongkong entworfen und gebaut hat. Noch unklar ist bislang, ob der H600 mit einem reinen Elektro- oder einem Hybridantrieb ausgestattet sein wird.
auto-motor-und-sport.de

25.05.2016 - 06:58

Toyota, VW, Nissan, Hyundai, Schaeffler, Pininfarina, Renault.

Toyota und VW steigen bei Fahrdienst-Vermittlern ein: Toyota übernimmt Anteile in unbekannter Höhe an dem umstrittenen US-Unternehmen Uber und will damit u.a. Uber-Fahrern seine Fahrzeuge anbieten. Derweil sichert sich Volkswagen für 267 Mio Euro eine „signifikante Beteiligung“ am Uber-Konkurrenten Gett aus Israel, der mit ähnlichem Geschäftsmodell in 60 Städten weltweit aktiv ist.
spiegel.de, handelsblatt.com

Tafelsilber für die E-Autostrategie: Nissan erwägt den Verkauf seines 41-Prozent-Anteils am Zulieferer Calsonic Kansei. Laut „Nikkei Asia“ könnten die Japaner damit 900 Mio Dollar erlösen. Das frische Geld soll in die Entwicklung neuer Elektroautos und der künstlichen Intelligenz fließen.
asia.nikkei.com

Hyundai’s Elektrozukunft: Noch vor Jahresende starten die Koreaner mit dem elektrischen Ioniq durch, nun berichtet „Autoblog“ schon von neuen reinen Elektromodellen des Herstellers. Dem Spartenmanager Byung Ki Ahn zufolge, ist für 2018 ein Wagen mit rund 320 km Reichweite geplant. Zwei Jahre später soll dann noch ein weiteres mit bereits 400 km E-Reichweite folgen.
autoblog.com

— Textanzeige —
ZSW_UECT 2016Leading experts from industry, including BMW, Daimler, Honda, Porsche, Samsung, Tesla, and Varta, will meet the global science community at 15. UlmElectroChemicalTalks (UECT). Join the conference and discuss important aspects for safety and lifetime of batteries and fuel cells in daily life products on July 20th and 21th in Blaubeuren near Ulm. www.uect.de

Schaeffler investiert in E-Sparte: Auf rund 2.400 Mitarbeiter soll sich die Mannschaftsstärke des fränkischen Zulieferers im Bereich Elektromobilität und Mechatronik in den kommenden fünf Jahren verdoppeln. Der Bereich Hybridantriebe wurde zudem erst im April neu aufgestellt.
automobilwoche.de, presseportal.de

Pininfarina-Sportler mit Formel-E-Technik? Der u.a. in der Formel E vertretene Technikkonzern Mahindra und die Designtochter Pininfarina planen offenbar einen eigenen Elektro-Straßensportler. Die in der Rennserie entwickelte Technik soll das Modell zum High-Tech-Boliden machen, die Italiener könnten das Design entwerfen. War das in Genf vorgestellte H2 Speed Concept (wir berichteten) etwa schon ein Vorgeschmack?
autocar.co.uk

Mildhybrid im Franko-Van: Renault präsentiert die Neuauflage seines Grand Scénic, der als Energy dCi 110 Hybrid Assist auch mit einem 48-Volt-Mildhybridsystem angeboten wird. Dieses soll den Diesel-Verbrenner insbesondere bei niedrigen Drehzahlen entlasten. Ende des Jahres kommt er auf den Markt.
newfleet.de, auto-medienportal.net

02.03.2016 - 08:57

Accumotive, Pininfarina, Italdesign, Google.

Daimler baut zweite Batteriemontage: Die Schwaben lassen sich nicht lumpen und investieren rund 500 Mio Euro in eine zweite Batteriefabrik der Tochter Deutsche Accumotive. In Kamenz sollen künftig alle Akkupakete für die Elektro- und Hybridmodelle des Konzerns montiert werden. Im Sommer 2017 soll der Betrieb starten. Die Batteriezellen will Daimler weiterhin zukaufen.
handelsblatt.com, automobilwoche.de, daimler.com

Pininfarina-H2-Speed-ConceptH2-Rennwagen von Pininfarina: Die Italo-Designer zeigen auf dem Genfer Autosalon ihr H2 Speed Concept. An Bord sind besonders leichte Brennstoffzellenelemente, zwei E-Rennmotoren sowie ein Bremsenergie-Rückgewinnungssystem. Wir finden: Technisch und optisch dürfte es bei LeMans&Co. künftig gerne so aussehen!
autobild.de, autocar.co.uk

GTZero-Konzept mit 360 kW: Und noch eine spannende Studie aus Italien, diesmal eher für die Straße. Italdesign hat sein stylisches Konzept GTZero enthüllt. Der Sportwagen bietet gleich drei E-Motoren mit zusammen 360 kW Leistung, die Reichweite soll bei 500 Kilometern liegen. Allrad-Lenkung gibt’s auch.
worldcarfans.com, autocar.co.uk

Google-Stromer verursacht ersten Unfall: Bei den ausgiebigen Testfahrten der vollautomatisierten Autos von Google war bisher stets der „Faktor Mensch“ für Unfälle verantwortlich. Diesmal anscheinend nicht: Ein autonomer Lexus wollte ein Hindernis umfahren und analysierte den folgenden Verkehr unzureichend. Ein Bus fuhr leicht auf, Google will nun die Software anpassen.
sueddeutsche.de, spiegel.de, heise.de

14.03.2012 - 06:27

Jaguar, Pininfarina, Seltene Erden, E-Autobahn, Veolia.

– Marken + Namen –

Jaguar C-X75 ist auf dem Weg: Allerdings nutzt die Serienversion des sportlichen Superhybriden nun doch keine Turbinen als Range Extender, sondern ganz klassisch einen aufgeladenen Benziner. Offenbar wäre die Kühlung der Turbinen zu aufwändig. Erste Demofahrten mit dem Jaguar C-X75 sind für diesen Sommer geplant; der Verkauf der 250 Exemplare startet frühestens Ende 2013.
motorauthority.com via greencarreports.com

Pininfarina Cambiano in Kleinserie? Der Plug-in-Hybridflitzer aus Italien könnte tatsächlich produziert werden, stellt Pininfarina-Chef Silvio Angori in Aussicht. 24 bis 30 Monate Vorlaufzeit wären nötig.
autonews.com

Seltene Erden – China verschärft den Ton: Die USA unterstützen die Klage der EU bei der Welthandelsorganisation, was die Chinesen erwartungsgemäß auf die Palme bringt. Das Vorgehen könne „nach hinten losgehen“ und provoziere eine „Gegenreaktion“, warnt China.
automobilwoche.de, morgenpost.de

— Textanzeige —
Erleben Sie den neuen NISSAN LEAF, der 2011 zum „Auto des Jahres in Europa“ und zum „World Car of the Year“ gewählt wurde, bei Ihrem NISSAN Handelspartner. Die Gelegenheit für Ihre persönliche Probefahrt, 100% Elektrisch und 100% Auto: Diesen Freitag, 16. März, in Haltern am See. Jetzt anmelden: www.elektrik-leaf.de

Elektro-Rolls-Royce bleibt Eintagsfliege: CEO Torsten Müller-Ötvös berichtet von ambivalentem Feedback der Kunden. Die hätten am 102EX-Konzept zwar den elektrischen Fahrspaß gemocht – nicht aber die lange Ladedauer. Wann und wie Rolls-Royce mal wieder elektrisiert wird, ist daher völlig offen.
caranddriver.com via greencarreports.com

Nette Details aus Genf: Das „Handelsblatt“ hat ein paar pfiffige Erfindungen zusammengetragen, wie etwa den Fahrradträger mit Pedelec-Ladevorrichtung, den Opel für sein Rad e entwickelt hat.
handelsblatt.com

– Zahl des Tages –

Unter 39.000 Euro soll der Preis für den BMW i3 liegen, will die Zeitung „Welt“ erfahren haben und stellt noch mal ausführlich die Karbon-Pläne der Münchner vor.
welt.de

– Forschung + Technologie –

Schweden plant elektrische Autobahn: Eine 62 Kilometer lange Strecke zwischen einer Mine und einer Verladestation für den Bahnverkehr könnte mit einer Oberleitung ausgestattet werden, um den Lkw-Verkehr auf diesem Teilstück elektrisch abwickeln zu können. Zugleich wünschen sich Visionäre dieses Konzept für ganz Schweden.
treehugger.com

VW Cross Coupé im Detail: Wer sich noch etwas eingängiger mit der Kombination von TDI und zwei E-Motoren bei der in Genf präsentierten Studie beschäftigen will, ist bei ATZ online gut aufgehoben.
atzonline.de

Kehrfahrzeug mit Brennstoffzelle wird seit 2009 auf den Straßen von Basel erprobt. Seit dem Sommer 2011 ist die zweite Generation des Kommunalfahrzeugs im Einsatz – und macht seine Betreiber durchaus glücklich. Mitte März geht die Testphase in Basel zu Ende, um in St. Gallen neu zu starten.
www.eco-way.ch

Scharfe Kurven für BMW-Stromer: Mit einem ausgefallenen Entwurf für eine stattliche Elektro-Limousine der BMW-Submarke „i“ empfiehlt sich der Industrie-Designer Feliciano Ruy-Díaz. Allerdings braucht sein BMW i-FD ernsthaft Alarmtöne für Fußgänger – sonst nimmt er diese auf die kantigen Hörner.
coroflot.com/feliciano_ruy_diaz via autoblog.com

Download-Tipp: Die Schweizer Fachverbände Electrosuisse, e’mobile und VSE haben die Broschüre „Anschluss finden“ zum Thema Ladeinfrastruktur herausgegeben. Zielgruppe sind Elektroinstallateure, Architekten, Immobilienbesitzer und Energieversorger. Die Publikation ist auch als PDF verfügbar.
electrosuisse.ch (PDF-Download) via eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die „Handelsblatt“-Beilage zum Thema „Stadt der Zukunft“.
inpactmedia.com (PDF-Download)

– Zitate des Tages –

„Mit der neuen BMW i Familie positionieren wir uns auch in der Elektromobilität als Innovationsführer.“

BMW-Chef Norbert Reithofer gab bei der Bilanzpressekonferenz mit breiter Brust die Richtung vor. Die aktuellen Erfolge lassen kaum Zweifel daran.
press.bmwgroup.com

„Es gibt keinen Grund, allein Elektroautos zu fördern. Ich sehe da sogar verfassungsrechtliche Schwierigkeiten wegen einer einseitigen Steuerbegünstigung.“

Markus Deutsch vom Deutschen Steuerberaterverband plädiert für einen Steuernachlass unterhalb eines bestimmten CO2-Wertes – unabhängig von der Antriebsart. So will es auch der VDA.
„Financial Times Deutschland“ vom 14.03.2012, Seite 20

– Flotten + Vertrieb –

Veolia bestellt E-Busse bei BYD: Der europäische Nahverkehrsanbieter Veolia will den eBUS-12 von BYD drei Jahre lang in einem Vorort von Helsinki erproben. Der Elektro-Bus aus China hat eine Reichweite von 250 Kilometern und ist bereits in diversen Städten auf der Welt im Einsatz.
chinacartimes.com

VW schickt 15 Elektro-Golf nach Frankreich: Behörden, Großkunden wie JC Decaux und Privatpersonen nutzen damit die dritte internationale Erprobungsflotte der Wolfsburger.
autonachrichten.de

Autoclub KS rät von Stromern ab: Weil Elektro- und Hybridautos noch sehr teuer sind und in fünf Jahren technisch überholt sein könnten, rät der Autoklub KS aus München vom Kauf solcher Fahrzeuge ab – und wird sich damit in der Szene vermutlich keine Freunde machen.
derwesten.de

— Textanzeige —
Fachwerbung für Frühaufsteher: Bringen Sie Ihr B2B-Marketing rund um Elektro- und Hybridfahrzeuge schon um 8 Uhr morgens auf die Bildschirme von 2.400 Fach- und Führungskräften. Mit Textanzeigen oder Bannern bei „electrive today“ erreichen Sie treffsicher die Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
www.electrive.net/werbung

2. Nordeuropäische E-Mobil Rallye führt ab dem 28. April vom süddänischen Tøndern nach Hamburg. Die Veranstalter erwarten über 50 Teams. Auf der 450 km langen Strecke warten 24 Wertungsprüfungen.
emobileticker.de, emobil-rallye.com

E-Mobilität im Selbstversuch: Weil es immer wieder spannend ist, die Eindrücke von Endverbrauchern zu erfahren, verlinken wir heute mal einen ausführlichen Bericht von Martin Oetting. Der Marketing-Profi hat sich bei Flinkster einen Citroën C-Zero ausgeliehen und damit den Praxistest gemacht.
oetting.posterous.com

– Rückspiegel –

Elektroautos sind zu teuer? Stimmt nicht! Denn die E-Klassiker von Tesla Roadster bis Mitsubishi i-MiEV kann sich fast jeder leisten – zumindest als Spielzeugauto. Die gibt’s jetzt nämlich in den USA!
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

28.02.2012 - 07:45

Pininfarina, Smiles, Sbarro, Fraunhofer ISI, Mia, Audi.

– Marken + Namen –

Details zum E-Konzept von Pininfarina: Kurz vor dem Debüt in Genf sind erste Infos über den Konzept-Sportwagen der italienischen Design-Schmiede durchgesickert. Demnach ist der Pininfarina Cambiano ein Viersitzer mit Elektro-Antrieb und Range Extender. Kombiniert werden ein 60 kW E-Motor und ein kleiner Diesel-Motor.
electric-vehiclenews.com, quattroruote.it

Smiles stellt Insolvenzantrag: Der Spezialhändler für E-Fahrzeuge hat am Freitag in Würzburg einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Aufgrund zweier Klagen war zuvor die auf der letzten Hauptversammlung beschlossene Kapitalerhöhung gescheitert. Eine Auffanggesellschaft soll die Geschäfte übernehmen. Ob der Vorgang Auswirkungen auf den Vertrieb der Mia hat, ist noch unklar.
ftd.de

Fisker Surf startet in Paris: Angeblich will Fisker Automotive das bei der IAA in Frankfurt als Konzept gezeigte Modell beim Pariser Autosalon im September in der Serienversion zeigen.
greencarreports.com

— Textanzeige —
KlimamobilityKlimamobility 2012: Um neue Formen der Mobilität zu fördern, organisiert Messe Bozen die 2. Auflage der Klimamobility, die Fachmesse für nachhaltige Mobilität. Südtirol und Messe Bozen bieten deutschsprachigen Unternehmen vom 20. bis 22. September 2012 die ideale Gelegenheit, sich auf dem italienischen Markt zu präsentieren und Geschäftskontakte zu knüpfen.
www.klimamobility.it

Monotracer geht in Serie: Das elektrische Kabinenmotorrad wird ab sofort als MTE-150 in Serie produziert. Roger Riedener, Chef des Schweizer Herstellers, nimmt uns deshalb mit auf eine Videotour.
green.autoblog.com

E-Wald mit leichter Schwindsucht: Zwei Gemeinden wollen von dem Projekt zur Förderung der E-Mobilität im ländlichen Raum vorerst die Finger lassen. Hintergrund: Die Gemeinden müssten Anteile einer noch zu gründenden Aktiengesellschaft erwerben, um an die gewünschten Ladesäulen zu kommen.
pnp.de

– Forschung + Technologie –

Sbarro schickt E-Konzept nach Genf: Die Studie der italienischen Fahrzeugentwickler reiht sich ein in die lange Liste elektrischer Kabinenroller für urbane Räume. Beim Sbarro Intencity sitzen zwei Passagiere hintereinander. Ein 100 kW starker E-Motor treibt das 980 Kilo leichte E-Gefährt an. Reichweite: 180 Kilometer.
technologicvehicles.com

Fraunhofer-Roadmaps zur Zukunft der Batterie: Das Fraunhofer ISI hat zwei Roadmaps für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien bis zum Jahr 2030 erstellt. In der einen Broschüre geht es um die Technik, in der anderen um die Anwendungsmöglichkeiten für Lithium-Ionen-Batterien.
isi.fraunhofer.de (Infos), isi.fraunhofer.de (Produkt-Roadmap), isi.fraunhofer.de (Technologie-Roadmap)

Europäische Designideen für E-Fahrzeuge: Die Gewinner beim Elva-Designwettbewerb zur Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Stadtfahrzeugs stehen fest. Den ersten Platz belegt der Entwurf „worm-e“ des spanisches Automobildesigners Jorge Biosca.
atzonline.de, energie-und-technik.de

E-Truck mit ebenerdiger Ladefläche: Renault Trucks und der Aufbauhersteller Gemco E Trucks haben einen experimentellen Elektro-Lkw mit einer Ladekante auf Bodenebene entwickelt. Die nötige Flexibilität dafür war durch den E-Antrieb – zwei Radnabenmotoren an den Hinterrädern – gegeben.
auto-medienportal.net

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war das Video von BMW mit den Modellen i3 und i8.
youtube.com

– Zitat des Tages –

„Wir sollten Geduld mit dieser Technologie haben. Die Phase der ersten Euphorie und die Phase der Ernüchterung liegen hinter uns, jetzt kommt die Phase des Realismus.“

BDI-Präsident Hans-Peter Keitel fordert in Sachen E-Mobilität Planungssicherheit für die deutsche Industrie.
tagesspiegel.de

– Flotten + Vertrieb –

Die Mia will die Welt erobern: Pharma-Unternehmer Edwin Kohl treibt die Expansion seiner E-Auto-Marke Mia voran und will im laufenden Jahr zehn neue Länder in Europa und Südamerika erschließen. Zunächst soll ein Vertriebsnetz in Italien und Norwegen aufgebaut werden, anschließend in Großbritannien und Brasilien. Ab April können Käufer wie bei Renault die Batterie leasen. In Genf zeigt Mia zudem ein neues Concept Car und eine Luxus-Mia.
autohaus.de, car-it.automotiveit.eu

Audi schickt den A3 e-tron in die Staaten: In San Francisco, Los Angeles, Washington D.C. und Denver soll der Stromer aus Ingolstadt sein Alltagstalent unter Beweis stellen. Das gab Audi am Rande der Tech-Konferenz TED2012 in Kalifornien bekannt. Wie groß die Pilot-Flotte ist – bisher noch unklar.
puregreencars.com (mit Video), autoblog.com

VW testet E-Golf in Kalifornien: Am Electronic Research Laboratory von Volkswagen in Belmont werden allerdings nur 20 Golf blue-e-motion eintreffen. Ein erstes Fahrzeug kam am Freitag an.
greencarreports.com

Input für Flottenmanager: Der Report „EV 20 Plugged-In Fleets“ erläutert, wie Fuhrparks in Großbritannien schon heute von der Umstellung auf E-Fahrzeuge profitieren können.
cars21.com

– Rückspiegel –

E-Schnäppchen bei Ebay: Auf der britischen Ebay-Plattform wurde gerade eine Rarität angeboten – ein elektrischer Fiat Panda. Da bei der Auktion keine Gebote abgegeben wurden, könnten Interessenten direkt beim Verkäufer erfolgreich sein. Schön ist das E-Gefährt allerdings nicht.
ebay.co.uk via greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

24.10.2011 - 07:12

Mitsubishi, BMW, Bentley, Car-Center, Pininfarina, E-Bus.

– Marken + Namen –

Mitsubishi Lancer Evolution goes Hybrid: In ihrer elften Auflage wird die Rallye-Legende Mitsubishi Evo wohl mit Diesel-Hybrid-Antrieb kommen. Das bestätigte Osamu Masuko, Präsident von Mitsubishi Motors, dem britischen Magazin „Autocar“. Die Entwicklung könnte noch ein paar Jahre dauern, doch klar ist: Ein diesel-elektrischer Lancer Evo könnte Vorbild sein für die gesamte Modellpalette von Mitsubishi.
autocar.co.uk, greencarreports.com, greenmotorsblog.de

BMW feiert E-Richtfest in Leipzig: Vier große Montagehallen mit hoher Wärmedämmung und Energie-Rückgewinnung aus der Raumluft entstehen für die Fertigung der neuen E-Modelle i3 und i8. Die beiden E-Baureihen laufen auf eigenen Bändern und werden erst beim Finish ins Hauptband eingegliedert.
tagesspiegel.de

Bentley setzt auf Plug-in-Hybrid: Der neue Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer will den „aktuellen Entwicklungsschritt“ zu Mild- oder Vollhybriden auslassen und lieber „gleich mit Plug-in-Technik starten“. Know-how aus Ingolstadt soll der britischen Nobelmarke dabei Impulse geben, berichtet die „WamS“.
welt.de

GM produziert E-Komponenten in Detroit: 325 Mio Dollar will der US-Konzern in die Hand nehmen, um in einem Werk bei Detroit die Produktion von Komponenten für künftige E-Fahrzeuge vorzubereiten.
autonews.com

VW Touareg Hybrid ist trotz Spritspar-Technik kein Kostverächter: 11,2 Liter auf 100 Kilometer ermittelte die Autoredaktion von „SonntagsBlick“ im Langzeit-Test. Dennoch habe das Hybrid-SUV seine Sache gut gemacht und bei der einen oder anderen lautlosen City-Fahrt viele Passanten überrascht.
blick.ch

Fisker treibt Projekt Nina voran: Die Amerikaner haben an der miesen Bewertung des Karma-Verbrauchs mächtig zu knabbern, wollen aber ungeachtet dessen noch 2012 das neue Modell (Projekt Nina) zur Serienreife bringen. Mitte 2013 soll die Fertigung von bis zu 100.000 Autos pro Jahr starten.
greencarreports.com

– Zahl des Tages –

Rund 1,7 Mio Plug-in-Hybrid und Elektroautos müssten 2020 über Großbritanniens Straßen rollen, damit die britische Regierung ihre Ziele bei der CO2-Reduktion erreicht. Das rechnet das Institute of Public Policy Research vor.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Dudenhöffers Car-Center mit neuen Aufgaben: Management und Engineering erschließt das Car-Center für Automotive Research der Uni Duisburg-Essen unter der Leitung von Ferdinand Dudenhöffer als weitere Forschungsbereiche. Zudem koordiniert das Car-Institut künftig Großprojekte zur Elektromobilität sowie ein geplantes Großprojekt im Bereich CarSharing.
automotiveit.eu

Pininfarina rüstet Iveco-Busse um: Die italienische Karosserie- und Designschmiede Pininfarina macht aus alten Stinkern moderne Hybrid-Busse. Dank einer Lithium-Ionen-Batterie und Energie-Rückgewinnung packen die Iveco-Busse aus dem Jahr 1994 nun den Abgas-Standard Euro 5.
technologicvehicles.com

Batterie-Management: Ein neues Energie-Management-System von Evaira will das Leben der Batterien von Elektroautos verlängern, indem es jede einzelne Zelle überwacht und die Unterschiede zwischen den schwächsten und besten Zellen über eine Art Bypass ausgleicht.
thegreencarwebsite.co.uk

Weiterbildung in Renewable Energy Management bietet die Universität St. Gallen: In dem berufsbegleitenden Programm haben die Teilnehmer u.a. Fallstudien zur E-Mobilität für BMW erarbeitet.
iwr.de

Video-Tipp: Kabel Eins hat sich auf der eCarTec umgeschaut und stellt u.a. das Uni-Projekt Elmar und den E-Panzer VTE der Bundeswehr vor. Letzterer bezieht seinen Strom aus einem Diesel-Generator.
kabeleins.de

Lese-Tipp: Diesel-Hybride könnten reinen Elektroautos gefährlich werden, behauptet die „WiWo“ in ihrer aktuellen Ausgabe und beschreibt auf vier Seiten die Vorzüge und Nachteile dieser Technologie.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 43/2011, Seiten 124-127

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Lese-Tipp zum Rundgang über die eCarTec von Focus Online.
focus.de

– Zitat des Tages –

„Die Marke Opel soll Marktführer im Bereich Elektromobilität werden.“

Opels Vertriebs- und Marketingvorstand Alain Visser hat große Pläne. In Kürze soll auch entschieden werden, ob der Kabinenroller Rak-e in Serie geht.
autonews.com

– Marketing + Vertrieb –

Elektro-Linienbus für Offenbach: Am Donnerstag (27.10.) wird der Elektro-Bus vorgestellt, der künftig den Frankfurter Stadtteil Bornheim mit Offenbach und Mühlheim am Main verbinden soll. Der umgebaute Flughafen-Vorfeldbus von Contrac bietet Platz für 50 Fahrgäste und schafft bis zu 130 km Reichweite.
fnp.de

Florence will elektromobil werden: Die italienische Stadt will das E-Zeitalter nicht länger verschlafen und mithilfe von Renault-Nissan künftig Ladeinfrastruktur aufbauen und E-Autos in die Stadt holen.
automotive-business-review.com

Kalifornien bremst alle: Es ist schon ein paar Monate her, dass der US-Bundesstaat Kalifornien Hybrid-Autos von den Sonderspuren für Fahrgemeinschaften verbannt hat. Eine Studie zeigt jetzt, dass die Aktion nur Nachteile gebracht hat: Der Verkehr stockt jetzt nämlich auf allen Spuren.
earthtechling.com

Hong Kong bestellt E-Busse: 36 neue Busse, davon 28 rein elektrische, sollen dabei helfen, die Abgas-Belastung in der Megestadt einzudämmen. Die Stadt will 180 Mio Dollar in den Feldversuch investieren.
green.autoblog.com

– Rückspiegel –

Mit dem E-Tretboot entspannter unterwegs: Zwei Magna-Größen elektrisieren jetzt auch die Bootsfahrt für Freizeit-Kapitäne. Mit dem SeaScape12 hat die kanadische Firma BionX eine Art Pedelec für den Einsatz auf dem Wasser entwickelt, dessen 250 Watt Motor wohl jeden Wasser-Strampler erfreuen wird.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

21.04.2011 - 06:50

Suzuki Kizashi, Daimler, BYD, Nissan Leaf, Sony, Hertz.

electrive today – die wichtigsten Infos aus der Welt der Elektromobilität:

– Marken + Namen –

Suzuki Kizashi als Hybrid-Version: Einen Prototyp namens EcoCharge Concept zeigen die Japaner gerade in New York. Dessen 15 PS starker Elektromotor dient auch als Lichtmaschine und senkt den Verbauch der Stufenheck-Limousine um zwei auf sechs Liter. Ob und wann der Kizashi-Hybrid in Serie geht, ist noch nicht entschieden.
automobilwoche.de, greencarreports.com

Daimler bringt Brennstoffzelle in Großserie: Die Technik sei „fertig und absolut praxistauglich“, schlussfolgert Forschungsvorstand Thomas Weber schon jetzt aus dem F-Cell World Drive. Ab 2015 soll es daher Wasserstoffautos von Daimler mit einer Reichweite bis 400 Kilometer geben. Welche Modelle für die Serien-Produktion infrage kommen, ließ Weber noch offen.
automobil-produktion.de, kfz-betrieb.vogel.de, autohaus.de

BYD will E-Busse nach Europa bringen: Chinas größter Autobauer verhandelt nach Angaben von Marketingchef Paul Lin mit Städten in Italien, Spanien und den Niederlanden über die Einführung seines Elektrobusses K9. Erste Verträge sollen gegen Ende des Jahres abgeschlossen werden.
ftd.de

Nissan steigert Leaf-Exporte: Nach dem Erdbeben in Japan erreicht die Leaf-Produktion im Werk Oppama so langsam wieder die volle Leistung. Damit kann Nissan die Lieferungen in die USA wieder steigern und das lange Warten der US-Kunden beenden.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Auf 10 bis 25 % will Ford den Anteil an elektrifizierten Autos am Konzernumsatz bis 2020 steigern, so Nancy Gioia. Die Ford-Frau treibt der Flotte weltweit den Strom in die Karossen. Derzeit muss sie sich noch mit einem mickrigen Prozentpunkt zufrieden geben.
automobil-produktion.de

– Forschung + Technologie –

Sony liefert neuartige Akku-Module aus: Der japanische Elektrokonzern startet Ende April mit der Auslieferung seiner neuen 1,2 kWh Batterie-Module, die olivines Lithium-Ferrophosphat als Kathodenmaterial verwenden. Akkus sollen damit leistungsfähiger und langlebiger werden.
cars21.com

Pininfarina zeigt Baukasten: Die Italiener demonstrieren ihre Elektrostudie Nido EV in Shanghai als Modularstruktur aus Aluminium, Kohlefaser und Aramidgewebe. Dieses Baukastenprinzip erleichtert den Bau mehrerer Karosserievarianten auf gleicher Basis.
autobild.de

Axeon bekommt EU-Gelder für Akku-Forschung: Der britische Batterie-Spezialist soll mit der Förderung im Rahmen des EU-Programms SmartBatt das Gewicht und die Kosten von Auto-Akkus reduzieren.
automotiveworld.com

– Zitat des Tages –

„Der Markt ist in Bewegung gekommen.“

Brian Wynne, Chef der US-amerikanischen Electric Drive Transportation Association (EDTA), ist bester Dinge und will potentielle Kunden besser aufklären, um Vorbehalte gegenüber der E-Mobilität abzubauen.
cars21.com

– Marketing + Vertrieb –

Hertz vermietet Mitsubishi i-MiEV: Zwei Exemplare des kleinen Stromers hat der Autoverleiher ab sofort in London im Programm, weitere sollen folgen. Damit die auch „tanken“ können, hat Hertz 16 Schnellladesäulen in der britischen Hauptstadt installiert.
green.autoblog.com

Sitzprobe im Lightning GT: Hauke Schieber hat in Amsterdam im ersten fahrbaren Prototyp des E-Flitzers von Iain Sanderson gesessen und ist beeindruckt. Zwei E-Motoren im Heck leisten zusammen 300 kW und den Fahrstrom liefert ein Lithium-Titanat-Akku aus den USA.
autobild.de

Design des E-Autos von Daimler und BYD fertig: Das Joint-Venture hat nach eigenen Angaben das Design des Prototyps der geplanten Elektro-Limousine fertiggestellt und will damit nun in die Erprobungsphase starten.
green.autoblog.com

Philippinen wollen Dreiräder elektrifizieren: Die Regierung des Inselstaats will die schwer beliebten Fahrzeuge millionenfach durch elektrische Exemplare ersetzen. Den Anfang machen 20.000 E-Dreiräder in der Hauptstadt Manila.
physorg.com

– Rückspiegel –

Umweltsünder mit Öko-Ambitionen: VW will seiner Edel-Marke Bugatti offenbar ein paar grüne Gene einpflanzen und plant eine Hybrid-Version des Galibier. Dafür gibt’s gute Gründe: Ohne Stromzufuhr wird dem 1.000 PS starken Monster wohl bald die Einfahrt in immer mehr Stadtzentren verwehrt, was für die Kunden wohl kaum ein Kaufanreiz wäre.
dailygreen.de, green.autoblog.com

+ + +
Die nächste Ausgabe von „electrive today“ erscheint am Dienstag, 26. April. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und frohe Ostern!

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/19/jochen-rudat-wechselt-von-tesla-zu-automobili-pininfarina/
19.09.2019 06:26