Marken + Nachrichten

4. September 2015

Tesla, BMW, Förderdebatte, Borgward, XL Hybrids.


Update von Elon: Tesla-Chef Elon Musk hat mal wieder getwittert. Demnach werden die ersten Exemplare des Model X am 29. September in Fremont ausgeliefert. Die Preise liegen bei gleicher Ausstattung jeweils 5.000 Dollar über denen des Model S. Im März 2016 folgt die Präsentation von Model 3 mit beginnender Vorbestellungsphase. Der Preis bleibt bei 35.000 Dollar (rund 31.000 Euro). Allerdings startet die Produktion frühestens in zwei Jahren, wenn die Gigafactory richtig rund läuft.
automobilwoche.de, insideevs.com

Marktstart für BMW-Plug-ins: Die Münchener schicken die neuen Plug-in-Varianten des 2er, 3er und 7er-Reihe (wir berichteten gestern) im Frühjahr 2016 auf den Markt. Der 225xe kommt mit Dreizylindermotor vorn und einem E-Motor hinten als Allrad-Tourer, der 330e als Limousine mit 185 kW (252 PS) und der 740e mit 40 km E-Reichweite in der Normal- oder Langversion (740 Le).
autobild.de (BMW 225xe), auto-motor-und-sport.de (BMW 330e), autobild.de (BMW 740e)

Förderdebatte geht weiter: Der Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität aus der Länder-Initiative liegt nun dem Bundestag vor. Er umfasst Sonderabschreibungen für E-Fahrzeuge und Ladevorrichtungen sowie Steuerfreiheit für kostenfreies oder verbilligtes Laden am Arbeitsplatz. Der Parteivorstand der Grünen fordert darüber hinaus in seinem neuen Aktionsprogramm Kaufprämien.
bundestag.de (Gesetzentwurf), haufe.de (Kurzfassung), elektromobilitaet-praxis.de (Grüne)

— Textanzeige —
metropolregionMetropolregion(en) elektrisieren … Verantwortliche aus Projekten, Unternehmen, Hochschulen und Politik bilanzieren den Stand der eMobilität in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Im Mittelpunkt stehen Marktentwicklung und Wirksamkeit regionaler Strategien zur eMobilität. Weitere Informationen und Anmeldung unter metropolregion.de

BMW investiert in Parkplatzsuche: Der Premium-Primus steigt über seine Tochter BMW i Ventures bei Zirx ein. Das kalifornische Startup mietet Stellplätze und übernimmt das Parken für gestresste Metropolenbewohner. Eine kurze Order per App genügt und der Wagen wird wieder zurückgebracht. Zahlen zur Beteiligung wurden nicht genannt. Zirx spricht von 41 Mrd Dollar weltweitem Marktpotenzial.
n-tv.de, greencarcongress.com

Borgward meint’s ernst: Der “Auto Bild” verrät Borgward-Chef Ulrich Walker erste Details zum SUV, das auf der IAA enthüllt wird. Mit einem Plug-in-Modell mit wettbewerbsfähiger Reichweite will man an die großen Tage der Marke anknüpfen. Auf den Verkaufsstart in China sollen Indien und Brasilien folgen. Aber auch in Deutschland könnten die SUVs nach Unternehmensangaben bald verkauft werden.
automobil-produktion.de

XL-Geldspritze: Der Bostoner Hybridantriebs-Experte XL Hybrids hat weitere 10,5 Mio Dollar von Investoren eingesammelt. Das Unternehmen ist auf die Umstellung von Unternehmensflotten spezialisiert und war bereits für eine beachtliche Zahl an Weltkonzernen tätig.
pehub.com


Zahl des Tages

Stromer-Verkäufe in in den USA.


Billiger Sprit und bevorstehende Modell-Updates bremsen US-Verkäufe: Nur 5.224 reine Elektroautos wurden im August in den verkauft USA verkauft, 23,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Auch Plug-in-Hybride mussten mit 3.786 Verkäufen gegenüber 2014 ein Minus von 36 % verkraften. Und die Vollhybriden verloren trotz 37.633 verkauften Autos immer noch 21,9 % gegenüber August 2014.
hybridcars.com


Forschung + Technologie

Fraunhofer IFAM, Batteriemanagement, Sine Cycles, BMW.


Luftgekühlter Einzelradantrieb: Das Fraunhofer IFAM hat einen luftgekühlten Radnabenmotor mit hoher Drehmomentdichte auf Basis gegossener Aluminiumspulen entwickelt. Auf der IAA wird er in einem leichten Stadtfahrzeug vorgestellt. Er soll den Energieverbrauch senken und bessere Sicherheitskonzepte ermöglichen.
idw-online.de

Intelligentes Batteriemanagement: Das Technologietransferzentrum Elektromobilität der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und der Automobil-Zulieferer Preh widmen sich dem Active Balancing. Die Steuerung erkennt und entlastet schwache Zellen, wodurch Lebensdauer, Energieausbeute und Leistungsfähigkeit des gesamten Batteriepakets verbessert werden sollen.
mainpost.de

— Textanzeige —
yoove mobility - LogoDas Schaufensterprojekt - SCHNELL-LADEN BERLIN - lädt alle Elektromobilisten in Berlin, Brandenburg und elektrisch Reisenden zur Schnellladung ein. Unsere Projekt-Ladestandorte stehen bereit. Probieren Sie es einfach aus. www.schnell-laden-berlin.de

E(asy) Rider aus der Schweiz: Sine Cycles zeigt ein schickes Elektro-Motorrad im Chopper-Design. Der Antriebsstrang stammt von Zero Motorcycles, der entkernte Cole-Foster-Tank beherbergt die Elektronik. Die Spezialanfertigung erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h, kommt mit einer 2,8 kWh kleinen Batterie aber nur 55 km weit. Zudem bleibt das Gefährt vorerst ein Einzelstück.
technologicvehicles.com, gizmag.com

Induktivladung für BMW i8: Am Safety-Car der Formel E wird in der kommenden Saison der Prototyp des induktiven Ladesystems von Qualcomm Halo erprobt. Mit einem Ladestrom von 7,2 Kilowatt soll der Akku in einer Stunde geladen werden sein, wobei das Fahrzeug stets einsatzbereit bleibt.
springerprofessional.de, trustedreviews.com (Fotos)


Zitate des Tages

Kazou Hirai, Volker Blandow.


Kazuo-Hirai“Wenn wir grundsätzlich an einem Punkt glauben, dass wir einen Unterschied in der Autowelt machen können, dann ist das etwas, was wir im Blick haben.”

Sony-Chef Kazuo Hirai kann sich laut “Financial Times” eine Kooperation mit einem klassischen Automobilbauer vorstellen und hält sogar ein Sony-Car für denkbar. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht.
automobil-produktion.de

Volker-Blandow“Die aktuellen Elektroautos waren nie für den Massenmarkt gedacht. Kaufgründe waren bisher eher Technikbegeisterung und bei vielen Kunden auch der Klimaschutzgedanke. Preis und Praxistauglichkeit standen in keinem günstigen Verhältnis, während sich die Autos der kommenden Generation in vielen Anwendungen erstmals rechnen.”

Volker Blandow, Global Head of E-Mobility bei TÜV SÜD, glaubt, dass Elektrofahrzeuge der nächsten Generation dank gestiegener Reichweiten und Fortschritten beim Ausbau der Schnellladeinfrastruktur den konventionellen Autos binnen weniger Jahre den Rang ablaufen könnten.
elektromobilitaet-praxis.de


Flotten + Infrastruktur

Hamburg, Keba, Nissan, Schottland.


Hafen für Elektro-Busse: Das Elektrobus-Terminal an der Hamburger Adenauerstraße ist fertig. Bis zu zwölf Busse können dort bedient werden. Insgesamt verfügt die Hamburger Hochbahn derzeit über 58 Busse mit alternativen Antrieben, demnächst sollen zwei rein elektrische hinzukommen.
newstix.de, abendblatt.de (Video)

Neue Wallbox von Keba: Auf der IAA präsentiert das österreichische Unternehmen die neue Generation seiner Wallbox KeContact P30, die ab Anfang 2016 erhältlich sein wird. Die Ladebox verfügt über DC-Fehlerstromüberwachung, integrierten Zähler und ist mit allen OCCP-Backends kompatibel.
keba.com

Yellow Cabs konventionell: Mit der Einführung eines Benziners, des Nissan NV200, anstelle der Elektro-Version e-NV 200 als offizielles Taxi hat New York die Chance auf eine schnelle Elektrifizierung seiner Taxi-Flotte und damit ein wichtiges Signal leider verpasst.
autoblog.com

Strom für die Highlands: “Action Highland Highway” will ein Netzwerk von Schnellladestationen in den schottischen Highlands aufbauen. Das staatlich geförderte Projekt soll die Erzeugung regenerativer Energie und die Elektromobilität im ländlichen Raum gleichermaßen voranbringen.
north-star-news.co


Service

Vollhybride, McKinsey-Studie.


Goodbye Vollhybrid: Das “Manager-Magazin” beschreibt, wie sich deutsche Autohersteller still und heimlich nahezu komplett von der Vollhybrid-Technik verabschieden und stattdessen auf den Plug-in-Hybrid umschwenken. Während Toyota die Technik im Volumen erfolgreich verkauft, heißt es bei BMW: “Elektrisches Kriechen stellt die Kunden nicht zufrieden.” Sag zum Abschied leise Servus…
manager-magazin.de

Studien-Tipp: In einer neuen Studie prognostiziert McKinsey Elektro- und Hybridfahrzeugen bis 2030 einen Marktanteil von 65 Prozent. Allerdings unter der Prämisse, dass bis 2050 ein CO2-Ziel von 40 Gramm pro gefahrenem Kilometer ausgegeben wird. Die Autoindustrie stehe vor großen Umwälzungen.
wiwo.de

Termine der kommenden Woche: ruhrmobil-E Netzwerksitzung (07.09. in Bochum) ++ Klimaschutzkonferenz Mecklenburg-Vorpommern (07./08.09. in Wismar und Wietow) ++ Innovationen in der Antriebstechnik (08./09.09. in Aachen) ++ Brennstoffzellenforum Hessen (10.09. in Frankfurt) ++ Elektrische Antriebe für batteriebetriebene Fahrzeuge und Geräte (10.09. in Karlstein) ++ ECOdolomites (11.09.-13.09. in Südtirol)


Rückspiegel

Rasend verliebt.


Google-Vize Benjamin Sloss überraschte seine Frau zum Geburtstag mit einem “kleinen” Präsent: Auf dem Gabentisch stand der Hybrid-Extremsportler LaFerrari FXX K. 1050 PS für 2,5 Mio Euro. Allerdings hat der Wagen keine Straßenzulassung – Das “Race Wife” musste mit der Ferrari-Teststrecke Fiorano vorlieb nehmen. Wir wünschen ein flottes Wochenende.
speedheads.com