Banner-EPT-2014

Marken + Nachrichten

21. Oktober 2014

Toyota, Tesla, Volvo, Ford, VW Touareg, Ford Mondeo Hybrid.


E-Toyota für China? Wie ein chinesisches Autoportal berichtet, plant Toyota ab dem kommenden Jahr im Rahmen seines Joint Ventures mit der Guangzhou Automobile Group eine neue Marke ins Leben zu rufen. “Lingzhi” soll in China preiswerte E-Autos für die junge Zielgruppe bauen. Ob damit tatsächlich rein elektrische Modelle gemeint sind, geht aus der Quelle leider nicht eindeutig hervor. Bisher pflegt Toyota angesichts seiner Hybrid-Dominanz und Wasserstoff-Pläne keine Liebe zum Batterie-Auto.
carnewschina.com

Tesla-Expansion in Europa: Die Kalifornier wollen ihr Montage-Werk im niederländischen Tilburg mit einer neuen Halle um 49.000 Quadratmeter erweitern. Mit der geplanten Inbetriebnahme im April 2015 soll Tesla dann fast dreimal so viel Platz wie derzeit zur Verfügung stehen. Darüber hinaus will Tesla seine Präsenz in Österreich mit einer neuen Verkaufsniederlassung in Graz ausbauen.
insideevs.com (Tilburg), futurezone.at (Graz)

China-Volvo macht sich lang: Die auf der Auto China präsentierte Langversion des Volvo S60 mit Plug-in-Hybrid wird Mitte 2015 in China auf den Markt kommen. Die Kombination aus Vierzylinder und E-Motor soll 305 PS leisten und eine maximale E-Reichweite von stolzen 80 Kilometern ermöglichen.
carnewschina.com

– Textanzeige –
BMW, Elektromobilität, Flotten, AlphabetElektromobilität für Flotten: AlphaElectric bringt eMobility im Full-Service-Leasing ins Unternehmen. Im Rahmen der Lösung bietet Alphabet passende Fahrzeuge wie den BMW i3, Ladelösungen und modulare Services für jeden Bedarf. Basis dafür sind eine genaue Analyse des Fuhrparks sowie eine umfassende Beratung zu Einsatzmöglichkeiten.
www.alphabet.com

Preissturz für den E-Ford: Ford reduziert in den USA erneut den Verkaufspreis für den Focus Electric. Nachdem der Preis schon beim 2014-er Modelljahrgang um 6.000 Dollar gesenkt worden war, soll der 2015-er Focus Electric erneut um 6.000 günstiger werden und bei 29.995 Dollar starten.
hybridcars.com

Neuer Touareg am Start: Ab sofort ist die Neuauflage des VW Touareg zum Einstiegspreis von 52.125 Euro bei den deutschen Händlern erhältlich. Eine Hybrid-Version wird auch wieder angeboten: Sie verfügt über 333 PS Systemleistung und steht mit mindestens 77.525 Euro in der Preisliste.
auto-medienportal.net, volkswagen.de (Preisliste mit Hybrid-Infos)

Fahrbericht Ford Mondeo Hybrid: Der mit Verspätung in Europa angekommende Mondeo mit Doppelherz fährt sich laut Jürgen Wolff unspektakulär, aber gut. Das Fahrwerk sei “hervorragend” und die CVT-Automatik “gut abgestimmt”. Das rein elektrische Fahren sei allerdings “nicht gerade einfach”.
automobil-produktion.de

– Textanzeige –
Tuev SuedeCarTec 2014: Mit Sicherheit “Unter Strom”. Besuchen Sie uns in Halle B4, Stand-Nr. 421. Die TÜV SÜD-Experten unterstützen Sie mit Leistungen für Elektrofahrzeuge mit Batterie-, Brennstoffzellen- und Hybrid-Antrieb und bieten Lösungen für die dazugehörigen Infrastrukturen.
Weitere Informationen…


Zahl des Tages

Subventionen in Großbritannien.


Mehr als 5.000 Förderungen für Elektroautos und Plug-in-Hybride hat die britische Regierung allein von Juli bis September vergeben, mehr als doppelt so viele als im zweiten Quartal. Maximal 5.000 Pfund beträgt die Subvention, die seit 2010 inzwischen mehr als 17.000-mal in Anspruch genommen wurde.
gov.uk


Forschung + Technologie

Visio.M, Innvelo Three, ABB, Revolo.


Leichtbau-Stromer der TU München: Das Forschungskonsortium Visio.M hat nach der zweiten Projektphase gestern den Prototyp ihres gleichnamigen E-Autos präsentiert. Das als Zweitwagen konzipierte und auf Effizienz getrimmte Leichtgewicht (rund 535 Kilo mit Akku) bietet Platz für zwei Personen mit Gepäck und holt aus 15 kW Motorleistung bis zu 120 km/h und aus 13,5 kWh Batteriekapazität bis zu 160 km Reichweite heraus. Zudem wurde im Vergleich zum Erstkonzept “Mute” fast alles neu entwickelt: Klimatisierung, innovative Sicherheitssysteme, teleoperiertes Fahren, Torque-Vectoring-Getriebe und vieles mehr bietet der Visio.M. Und sehen lassen kann er sich dabei auch noch.
sueddeutsche.de, auto-motor-und-sport.de, tum.de, visiom-automobile.de

E-Mobil aus Sachsen: Das Institut Chemnitzer Maschinen und Anlagenbau hat gestern den Prototyp seines dreirädrigen E-Autos “Innvelo Three” vorgestellt, das 100 km Reichweite bieten und 2015 den Sprung zum Serienfahrzeug schaffen soll. Das vom Bildungsministerium mit 1,7 Mio Euro unterstützte Projekt wurde zusammen mit regionalen Partnern umgesetzt.
freiepresse.de, sachsen-fernsehen.de (Video)

– Textanzeige –
Intertek_Logo_221x150eCarTec 2014: Besuchen Sie Intertek in Halle B4, Stand 415: Intertek ist ein weltweiter Marktführer bei der Prüfung von Elektrofahrzeug-Komponenten. Wir bieten Leistungen in den Bereichen Traktionsakkus/Batteriepacks bis 800 kg, ECE-R 100 Validierung & Prüfung, Ladeinfrastrukturen, Ladestationen, Netzkabel, Stecker und Nebengeräte. Weitere Infos hier.

Neues ABB-Labor: Der Technologie-Konzern ABB hat gestern ein neues Forschungslabor im Schweizerischen Dättwil eröffnet. Dort will ABB künftig an der Weiterentwicklung von Leistungselektronik u.a. auch für den Einsatz zur Schnellladung von Elektro-Fahrzeugen arbeiten.
aargauerzeitung.ch, ee-news.ch

Nachrüst-Hybrid vorgestellt: Der indische Zulieferer KPIT hat auf der IGEM 2014 in Kuala Lumpur seinen Plug-in-Hybrid-Nachrüstsatz Revolo präsentiert. Der hat sich bereits im Praxistest bei der Royal Malaysian Police bewährt und den Spritverbrauch um 23 Prozent gesenkt, so dass diese jetzt erwägt, weitere Fahrzeuge damit nachzurüsten.
paultan.org

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Montag waren die Bemühungen von Local Motors für eine US-Straßenzulassung für das Elektroauto aus dem 3D-Drucker.
sueddeutsche.de


Zitate des Tages

Christoph Grote, Bernhard Heil.


Christoph-Grote“Wenn ich 200 kWh im Ferienort in Italien nachladen will, brauche ich schon Geduld.”

Dr. Christoph Grote, Geschäftsführer BMW Forschung und Technik, betonte gestern bei der Visio.M-Präsentation, dass man bei der Debatte über höhere Batterie-Reichweiten auch an die Infrastruktur denken müsse. Als Alternative sieht er die Brennstoffzelle als “sehr aussichtsreichen Kandidat für emissionsfreie Langstrecken”. Auto-Deutschland dürfe diese Entwicklung angesichts des H2-Starts von Toyota “definitiv nicht verschlafen”.
Quelle: Peter Schwierz für electrive.net vor Ort

Bernhard-Heil“Der reine Verbrennungsmotor wird auch in den nächsten Jahren weiterhin eine Hauptrolle bei den Antrieben spielen. Allein durch die Einführung eines zusätzlichen 48-V-Bordnetzes ist eine Reduzierung der CO2-Emissionen um bis zu 10 Gramm pro Kilometer denkbar.”

Mit diesen Worten wird Bernhard Heil, Leiter der Mercedes-Aggregateentwicklung, in einem lesenswerten Beitrag der “Süddeutschen Zeitung” zitiert. Darin wird aufgezeigt, wie Mercedes und VW die geforderte Senkung der CO2-Emissionen erreichen wollen.
sueddeutsche.de


Flotten + Infrastruktur

E-Wald, Bad Neustadt, Aalen, Walther-Werke, Malaysia.


Aussie-Schnelllader für E-Wald: Der australische Ladeinfrastruktur-Anbieter Tritium hat einen Deal mit E-Wald geschlossen. Das Modellprojekt wird als erster Kunde in Europa an seinen Standorten den “Veefil Electric Vehicle Fast Charger” einsetzen, der sowohl CCS als auch CHAdeMO unterstützt.
electriccarsreport.com, reneweconomy.com.au

Letzte Förderung für Bad Neustadt: Das Technologie-Zentrum der Modellstadt Bad Neustadt wird für sein elftes und letztes Projekt mit 1,2 Mio gefördert. “Neemo” soll ein Konzept und die Technik für die optimale Nutzung regenerativer Energieerzeuger und Speicher zum Laden von E-Autos entwickeln.
mainpost.de, br.de

– Textanzeige –
MENNEKES_eCarTecSonne inklusive! Die neuen AMTRON® Wallboxen können über das Heimnetzwerk mit einem Home Energy Management System z.B. zur Steuerung des Eigenverbrauchs einer Photovoltaikanlage verbunden werden. Die Bedienung erfolgt dank der Mennekes Charge App bequem vom Smartphone oder Tablet aus. Besuchen Sie uns auf der eCarTec vom 21. bis 23. Oktober in München! www.mennekes.de

Neue Ladepunkte in Aalen: Die Stadtwerke Aalen haben in zwei Parkhäusern und einer Tiefgarage insgesamt 16 Ladesäulen errichtet. Sie können ab sofort ohne Anmeldung genutzt werden.
schwaebische.de

Lade-Würfel für Elektroräder: Die Walther-Werke präsentieren auf der heute beginnenden eCarTec ihre E-Bike-Ladelösung CUBE 400, die sich z.B. für Kommunen, Hoteliers und Fahrradhändler eignen soll. Die “Cubes” lassen sich übereinander stapeln und beinhalten eine Schuko-Steckdose sowie Stauraum, der etwa für das Ladegerät, den Rucksack oder den Fahrradhelm genutzt werden kann.
konzept-pr.de

Neuer Markt für BYD: Im Rahmen der IGEM 2014 in Kuala Lumpur wurde der erste E-Bus Malaysias vorgestellt. Er kommt – wie könnte es anders sein – von BYD aus China und hat in Malaysia schon erste Abnehmer gefunden. Panorama Melaka hat 40 und Sunway BRT 15 Exemplare des BYD K9 bestellt.
paultan.org


Service

Leih-Pedelecs in Hamburg, Kennzeichnung von E-Autos.


Lese-Tipp: Das Geschäft mit dem Verleih von E-Bikes nimmt in Hamburg Fahrt auf, wie Bob Geisler berichtet. 65 Elektroräder umfasst die Flotte des im Frühsommer gestarteten Angebots “Erfahre.com” und “Ride My City” will nun mit E-Bikes der Stuttgarter Marke Elmoto durchstarten.
abendblatt.de

Klick-Tipp: Der Bundesverband Solare Mobilität macht in seinem Mitteilungsorgan “EMobile plus solar” einen neuen Vorschlag zur Kennzeichnung von E-Autos: Die Integration des “E” in den linken EU-Streifen des Kennzeichens. Vorteil: Die Kennzeichnung könnte so europaweit einheitlich werden.
ecartec.de

– Textanzeige –
EBGcompleo_Ladestationen 83% CO2-Ersparnis mit EBG compleo Leichtbau-Ladestationen. SMC-Gehäuse erleichtern nicht nur die Installation vor Ort, sondern sparen mehr als 100kg CO2 pro produzierter und ausgelieferter Einheit ein im Vergleich zu Ladesäulen aus Stahl, Blech oder Edelstahl. Dies entspricht einer 1000-Kilometer-Fahrt per Kleinwagen der neuesten Emissionsklasse. Damit sind wir für den eCarTec Award nominiert. Besuchen Sie uns in Halle B4 am Stand 509 und überzeugen Sie sich selbst. www.ebg-compleo.de


Rückspiegel

Horror in der Waschstraße.


Ford bringt sich für Halloween in Stimmung und lockt arglose Leute in eine Autowaschanlage. Die wurde freilich ordentlich präpariert und in ein Gruselkabinett verwandelt. Film ab!
youtube.com