Banner-EPT-2014

Marken + Nachrichten

24. Oktober 2014

Streetscooter, BMW, Ferrari, Gigafactory, GreenTech, Kandi, Porsche.


E-Fahrzeug zum Benziner-Preis: “Auto Bild” berichtet in seiner heute erscheinenden Printausgabe über den Prototyp C16 von Streetscooter, der laut Redakteur Frank Rosin “der ganz große Wurf” werden könnte. Er soll unter 10.000 Euro kosten und trotz Quad-Zulassung so sicher wie ein Pkw sein.
presseportal.de

BMW i3 mit Reichweiten-Plus: In der neuen “Auto Bild” wird über eine Ver­dopp­lung der Reichweite des BMW i3 bis 2016 schwadroniert, neue Batterie-Technik soll’s möglich machen. Bis 2018 soll es um weitere 60% nach oben gehen, auf dann 450 km. Die Lösung dafür könnte Brennstoffzelle heißen.
Quelle: “Auto Bild”

Power-Boost für den i8: Die Gerüchte um eine noch leistungsstärkere Version des BMW i8 halten sich wacker. Georg Kacher berichtet nun, dass zwei mögliche Antriebskombinationen zur Debatte stehen, die beide über 500 PS leisten. Ein BMW i8S könnte demnach ab Ende 2017 angeboten werden. Am Projekt soll auch der ehemalige Ferrari-Chefentwickler Roberto Fedeli beteiligt sein.
automobilemag.com

Erlkönig LaFerrari XX: Erste Erlkönig-Bilder und ein kurzes Video zum Rennstrecken-Ableger des Hybrid-Supersportlers LaFerrari machen die Runde. Die XX-Version soll die 1.000-PS-Marke knacken und in einer Kleinserie von 30 Exemplaren aufgelegt werden (wir berichteten).
autobild.de, youtube.com

– Textanzeige –
Tour-Symbol-150Ein B2B-Event der anderen Art ist unsere erste eMobility & Inspirations Tour am 13. November durch Berlin. Werfen Sie mit dem Team von electrive.net und den Tour-Profis von kindai:projects einen Blick hinter die Kulissen der Elektromobilität in der Hauptstadt. Lernen Sie die Macher in ihren Büros und Fabriken kennen. Vertiefen Sie Kontakte beim Dinner am Abend. Anmeldeschluss: 31. Oktober. Alle Infos unter www.electrive.net/tour

Gigafactory-Update: Aus dem Förderantrag an den Bundesstaat Nevada gehen weitere Details zur Batteriefabrik von Tesla hervor. 1,1 Mrd Dollar sollen für die Fabrik selbst und für die Infrastruktur investiert werden, 3,9 Mrd für die Betriebsausstattung und die Fertigung. Tesla erwartet, 2017 mit 300 Angestellten zu starten und die Zahl der Jobs binnen acht Jahren auf 6.500 zu steigern.
rgj.com

MyCar wird konkreter: GreenTech Automotive hat jetzt sein Werk in Tunica im US-Bundesstaat Mississippi eröffnet und will dort ab dem kommenden Monat mit der Produktion des elektrischen Zweisitzers MyCar beginnen. Parallel arbeitet GreenTech am Aufbau eines Vertriebsnetzes.
electriccarsreport.com

Neuer Kandi-Stromer angekündigt: Der chinesische Hersteller Kandi will noch in diesem Jahr ein neues Modell auf den Markt bringen. Details sind noch ziemlich rar. Bekannt ist nur, dass er “Cyclone” heißen, ein Viersitzer sein wird und zusammen mit Geely entwickelt wurde.
insideevs.com (mit Foto)

Porsche Cayenne Plug-in im Test: Peter Maahn attestiert dem Cayenne mit Stecker “eine tolle Technik” zu einem allerdings “nicht so tollen Preis”. Wirklich viel sparen lasse sich mit der Hybridtechnik nicht, was für den typischen Porsche-Kunden aber wohl auch eher zweitrangig sei.
welt.de


Zahl des Tages

Beliebteste E-Autos Deutschlands.


Mit 3.982 Neuzulassungen seit 2011 ist der Smart Electric Drive laut “IWR” weiterhin das mit Abstand erfolgreichste E-Auto in Deutschland, auch wenn er 2014 nur noch auf Rang vier liegt (1.023 Anmeldungen). In der Gesamtrechnung folgen der VW e-Up mit bisher 3.164 Zulassungen (2014: 2.324; Platz 1) und der BMW i3 mit ingesamt 2.234 Anmeldungen, davon 1.871 im laufenden Jahr.
iwr.de


Forschung + Technologie

ZF, Google, Max-Planck-Institut, Honda.


Mehr Power für ZF-Antrieb: ZF hat seinen elektrischen Pkw-Antrieb weiterentwickelt. Der neue “EVD 1+” bietet dank bis zu 17.500 Umdrehungen pro Minute nun eine Maximalleistung von 115 kW, 25 mehr als die vorherige Ausbaustufe. Die Dauerleistung liegt jetzt bei 55 kW.
springerprofessional.de

Mehr als 1 Mio Testkilometer hat Google inzwischen mit seinen autonom fahrenden E-Autos absolviert und nun den Stand der Technik präsentiert. Die Autos haben noch Schwierigkeiten bei Schnee und Regen, doch Google hofft, sie innerhalb der nächsten fünf Jahre verkehrssicher machen zu können.
dailymail.co.uk

Dauermagnete ohne Seltene Erden: Das Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden nimmt Anfang November ein rund 10 Mio Euro teures Forschungslabor in Betrieb. Dort soll u.a. an neuen Permanentmagneten geforscht werden, die ohne Seltene Erden auskommen.
dnn-online.de

Nicht wirklich fit ist die Hybridversion des Honda Fit alias Jazz. Zum sage und schreibe fünften Mal in diesem Jahr ist ein Rückruf fällig, diesmal sind ca. 426.000 Fahrzeuge betroffen. Erneut sollen Software-Probleme in der Motorsteuerung zu den Ursachen zählen. Bemerkenswert: Honda-Verantwortliche kündigen an, wegen der Rückrufserie auf Teile ihres Gehalts verzichten zu wollen.
automobil-produktion.de, euronews.com, reuters.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Bericht über Tesla-Fighter von Daimler und Porsche.
manager-magazin.de


Zitate des Tages

Matthias Müller, Michael Gerster, Matt Levatich.


Matthias-Mueller“Diese Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor auszunutzen, macht richtig Spaß. Porsche-Fahrer sind durchaus umweltfreundliche Menschen.”

Das glaubt zumindest Porsche-Chef Matthias Müller. Seine Plug-in-Hybride gehen allerdings zulasten des Profits. Diese Schere gelte es zu lösen: “Auf Dauer auf Gewinn zu verzichten, kann nicht unser Weg sein.”
zeit.de

Michael-Gerster“Wenn es gut läuft, zählt Daimler auch noch in zehn Jahren zu den besten Automobilunternehmen. Tesla könnte dann längst eine wunderliche Episode der Automobilgeschichte sein.”

Michael Gerster von den “Stuttgarter Nachrichten” ordnet in seinem Kommentar mit reichlich Lokalpatriotismus Daimlers Ausstieg bei Tesla ein, der seiner Meinung nach “gerade rechtzeitig” erfolgte. Zu groß sei die Gefahr gewesen, dass “der satte Gewinn bald dahingeschmolzen wäre”.
stuttgarter-nachrichten.de

Matt-Levatich“In meiner 20jährigen Laufbahn bei Harley-Davidson war das Fahren unseres Elektro-Prototypen-Bikes die außergewöhnlichste Produkterfahrung, die ich jemals erlebt habe.”

Dieses Zitat stammt von Matt Levatich, operativer Vorstand von Harley-Davidson. Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.
welt.de


Flotten + Infrastruktur

Volkswagen, Austrian Mobile Power, Vorarlberg, VGI-Test, Cork.


E-Up-Sharing startet: VW stellt ausgewählten Hochschulen im Rahmen des niedersächsischen E-Schaufensters jetzt insgesamt 50 e-Up fürs Carsharing zur Verfügung. Entsprechend der Nachfrage kann die Anzahl laut VW noch wachsen. Das Angebot wird an den TUs in Braunschweig, Clausthal sowie Goslar und den Ostfalia-Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Wolfsburg, Wolfenbüttel und Salzgitter verfügbar sein und von der Innovationsgesellschaft TU Braunschweig (iTUBS) betrieben.
auto-medienportal.net, volkswagen-media-services.com

ID-Codes für Österreich: Austrian Mobile Power vergibt jetzt an österreichische Ladestationsbetreiber und Serviceanbieter die ersten fünf Stellen von europaweit eindeutigen eMobility-IDs. Voraussetzung ist, dass die Ladetechnik die technischen Mindeststandards erfüllt.
oekonews.at, id-vergabestelle.at (Beantragung)

Vorarlberg testet E-Bus: Ab dem Frühjahr 2015 will das Bundesland im Westen Österreichs im Rahmen eines Pilotprojekts erstmals einen Elektrobus zum Einsatz bringen. Der 12-Meter-Bus stammt vom Hersteller eBus-Europa und soll 200 Kilometer ohne Ladestopp schaffen.
oekonews.at

VGI-Test erfolgreich: Das große US-Demonstrationsprojekt zur Netzintegration von E-Autos, das letzte Woche stattfand und an dem acht Autobauer und diverse Energieversorger beteiligt waren, wird als voller Erfolg gewertet. Das Stoppen und Starten von Ladevorgängen in Abhängigkeit der Netzauslastung mit Technik von Sumitomo Electric klappte angeblich reibungslos.
usatoday.com, transportevolved.com

Irische E-Mobility-Musterstadt: Die Initiative “Drive4Zero” will Cork mit umfassender Förderung zur irischen Vorzeigestadt in Sachen Elektromobilität machen. Geplant sind u.a. Subventionen für E-Autos, eine Befreiung von Parkgebühren und eine Verdopplung der öffentlichen Ladepunkte. Die ersten 2.000 Elektroauto-Käufer bekommen sogar kostenlos einen Schnelllader für zuhause!
irishexaminer.com


Service

E-Mobilität in der Schweiz, Shared E-Fleet, Visio.M, Termine.


Download-Tipp: Das Schweizer Forum Elektromobilität veröffentlicht den zweiten Bericht ihrer Kommission “VillE”. Er bietet einen Überblick zu den bisherigen eMobility-Maßnahmen der Akteure vor Ort und leitet daraus Handlungsempfehlungen für Städte und Gemeinden ab.
forum-elektromobilitaet.ch (Zusammenfassung), forum-elektromobilitaet.ch (Bericht als PDF)

Video-Tipp 1: Das Fraunhofer IAO stellt in einem Film das vom BMWi geförderte Forschungsprojekt “Shared E-Fleet” für das Business-Carsharing der Zukunft näher vor. Das Video erklärt die IT-Lösung dahinter und zeigt unter anderem, wie Anmeldung und Abrechnung funktionieren.
youtube.com

Video-Tipp 2: Am vergangenen Montag wurde auf dem Gelände der TU München in Garching der Prototyp des elektrischen Zweisitzers des Forschungskonsortiums Visio.M vorgestellt (wir berichteten). Das folgende Video liefert nun auch bewegte Eindrücke von der gelungenen Präsentation.
sueddeutsche.de

Termine der kommenden Woche: New Mobility (27.-29.10. in Leipzig) ++ Internationales Fachforum Elektromobilität (27.10. im Rahmen der New Mobility in Leipzig) ++ 2. Elektromobilproduktionstag (27.10. in Aachen) ++ eMobile Runde (27.10. in Ingolstadt) ++ eMobile Runde (27.10. in Frankfurt) ++ EV2014VÉ (28.-30.10 in Vancouver) ++ eMobile Runde (29.10. in Berlin)


Rückspiegel

E-Roller XXL.


Im Netz kursieren Fotos eines wohl absolut einzigartigen Elektro-Rollers von Zhejiang Lanbei Vehicle aus China. Das Gefährt ist knapp fünf Meter lang und, wie auf den Bildern zu sehen ist, finden darauf gut und gerne elf Erwachsene Platz. Wir wünschen Ihnen ein stabiles Wochenende!
insideevs.com