electriveCOM-launch-banner

Marken + Nachrichten

30. Juni 2016

Porsche, Toyota, Volkswagen, 2050 Motors, RWE.


Neuer Panamera mit Plug-in-Varianten: Porsche hat die zweite Generation seines Limousinen-Flaggschiffs vorgestellt. Ab November rollt der nun deutlich schnittiger gestaltete Viersitzer in den Handel und antriebsseitig sind zwei Leistungsstufen eines Plug-in-Hybrids eingeplant. Leider ergänzen diese erst später das Portfolio, weshalb es noch keine Details zu den Teilzeitstromern gibt.
spiegel.de, auto-medienportal.net

Airbag-Probleme bei Toyota-Hybriden: Toyota muss weltweit 1,43 Mio Prius und CT 200h der Tochtermarke Lexus in die Werkstätten rufen. Betroffen sind Fahrzeuge der Baujahre 2008 bis 2012. Die Airbag-Systeme könnten mangelhaft sein. In Europa stehen rund 141.000 Fahrzeuge auf der Liste.
spiegel.de, automobilwoche.de

eMobility profitiert von Dieselgate: Zu jenen zwei Mrd Dollar, die Volkswagen in den USA zur Beilegung von Dieselgate in Infrastruktur-Projekte stecken muss, gibt es nun Details: 800 Mio Dollar gehen über zehn Jahre nach Kalifornien und fließen in Ladestationen, Wasserstoff-Tankstellen und Programme zur E-Mobilität sowie zum E-CarSharing. Die restlichen 1,2 Mrd Dollar sind für ähnliche Vorhaben im Rest der USA reserviert.
arb.ca.gov

Hubject_Direktbezahlsystem

BYD und Enel partnern: Die umtriebigen Chinesen wollen mit dem Energiekonzern im Bereich Elektrobusse, Energiespeicherprojekte und modernen Transportservices zusammenarbeiten. Dafür haben die Partner eine weltweite Kooperation geschlossen. Zielgruppen sind u.a. Kommunen.
newswiretoday.com

Leichtbau-Elektroautos aus Las Vegas: Die US-Firma 2050 Motors hat 10 Mio Dollar eingesammelt, um ein Montagewerk für seine Leichtbau-Elektrofahrzeuge mit Kohlefaserkarosserie zu errichten. Die Verhandlungen mit der Stadt Las Vegas zum Bau des Werks sind schon weit fortgeschritten.
nasdaq.com

RWE sortiert E-Mobilität um: Der Umbau des in Schieflage geratenen Energieriesen geht weiter voran. Künftig werden das Ökostromgeschäft, die Stromnetze sowie der Vertrieb unter dem Label Innogy geführt. Das gilt auch für die Elektromobilität, die bisher bei der RWE Effizienz aufgehängt war.
spiegel.de, handelsblatt.com


Zahl des Tages

Verkaufszahlen von Renault-Nissan.


Mehr als 335.000 Elektro-Fahrzeuge haben Nissan und Renault nach eigenen Angaben bis einschließlich April 2016 weltweit verkauft. Zudem hat der Konzern mehr als 3.000 Ladestationen gefördert. Insgesamt habe die Allianz bislang weltweit rund vier Mrd. Dollar in emissionsfreie Technologien investiert.
insideevs.com


Forschung + Technologie

Brennstoffzelle, Mildhybrid, Hybrid Kinetic Group, Honda.


Brennstoffzellen als Range Extender: Erst kürzlich wurde bekannt, dass Nissan eine Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC) entwickelt, die anstelle von Wasserstoff auch auf Bioethanol zurückgreifen kann (wir berichteten). Mit den UK-Partnern Ceres Power und M-Solv soll diese jetzt zu einem kompakten Range Extender für Elektro-Vans umgewandelt werden. Das Projekt wird mit 772.000 Pfund gefördert.
greencarcongress.com

ADEPTMildhybrid als Effizienzriese? Das von Ricardo geführte Projekt ADEPT (advanced diesel-electric powertrain) führt seine optimierte Mildhybrid-Technologie in einem Ford Focus vor. Die Kraftstoffeffizienz befinde sich annähernd auf dem Niveau eines Vollhybrid-Antriebs, jedoch zu deutlich geringeren Kosten, so die Verantwortlichen. Die Ergebnisse sollen im September präsentiert werden.
greencarcongress.com, newspress.co.uk

HKG kauft UQM: Die Hybrid Kinetic Group (HKG) steigt über ihre Tochterfima American Compass mit 48 Mio Dollar beim Elektroantriebs-Hersteller UQM Technologies ein. Dadurch erhält die in Hongkong gelistete Kinetic Group 58 Prozent der Anteile und somit die beherrschende Mehrheit am Unternehmen.
greencarcongress.com

Recycling für Hybridbatterien: Honda will im Frühjahr 2017 in Japan mit dem Aufbau eines landesweiten Recycling-Netzwerks für Lithium-Batterien aus seinen Hybridfahrzeugen beginnen. In Kooperation mit der Tohoku University und Japan Metals & Chemicals soll innerhalb von drei Jahren eine Recycling-Fabrik aufgebaut werden. 80 Prozent der wertvollen Rohmaterialien sollen so wiedergewonnen werden.
nikkei.com


Zitate des Tages

Markus Schrick, Stefan Bratzel, Hugo Spowers.


Markus-Schrick„Wir werden im kommenden Jahr der einzige Hersteller sein, der alle alternativen Antriebe seriell im Angebot hat.“

Hyundai-Deutschland-Chef Markus Schrick sieht den neuen Ioniq als einzigartig auf dem Markt. Erstmals gebe es dann in einem Modell die Option für Vollhybrid, Plug-in-Hybrid und reinen Elektroantrieb. Zudem werde der Ioniq markentypisch preislich wettbewerbsfähig in den Handel rollen.
autohaus.de

bratzel„Das Geld hätte VW schon früher in Zukunftstechnologien wie E-Autos oder autonomes Fahren investieren müssen. Der Konzern muss aufpassen, dass er nicht den Anschluss an die Zukunft verpasst.“

Autoexperte Stefan Bratzel sieht den Wolfsburger Konzern trotz der sich anbahnenden Rekordstrafe in den USA zunächst nicht gefährdet. Dennoch fehlten die Mittel nun für Zukunftstechnologien.
noz.de

Hugo-Spowers„Wir werden niemals einen Rasa verkaufen. Der Kunde zahlt eine monatliche Gebühr und wir den Rest. Sprich Treibstoff, Wartung und Versicherung. Tankt unser Kunde zum Beispiel in drei Minuten seinen Wagen voll, bekommt nicht er die Rechnung, sondern wir. Anschaffung und Wertverlust spielen also gar keine Rolle mehr.“

Hugo Spowers, Gründer des walisischen Autoherstellers Riversimple, geht mit seinem Brennstoffzellen-Modell Rasa ganz neue Wege. Der Kunde bezahle nur einmal und erhalte ein vollständig abgegoltenes Mobilitätsangebot, so die Idee.
automobil-produktion.de


Flotten + Infrastruktur

Nordbrabant, Supercharger, eFlotte, Bamberg, Oberhausen.


Elektrifizierung in „oranje“: Die südniederländische Provinz Nordbrabant startet eine Ausschreibung für 2.000 Ladepunkte zur Errichtung ab 2017. Bis 2020 könnte es in der Region dann 12.000 öffentliche und halböffentliche Ladepunkte geben, die bis zu 100.000 E-Fahrzeuge versorgen sollen. Alle neuen Lader sollen dabei möglichst aus regionalem Ökostrom gespeist werden.
emobilitaetonline.de

Tesla-Lader an Tankstellen: Bei der weiteren Ausweitung des Supercharger-Netzes verhandelt Tesla laut „Washington Post“ mit dem Tankstellen-Betreiber Sheetz. Dieser hat mehrere hundert Niederlassungen in sechs US-Bundesstaaten. Bislang sind sechs Sheetz-Standorte mit normalen Ladestationen ausgestattet.
washingtonpost.com

E-Autotest für Sachsen-Anhalt: Die Kampagne eFlotte kommt nun auch nach Sachsen-Anhalt. Unternehmen, Selbständige und öffentliche Verwaltungen können vom 27. September bis 7. Oktober kostenfrei E-Autos im Arbeitsalltag testen. Zuvor gab es die Kampagne schon in Hessen und Meck-Pomm.
pr-journal.de

Bamberg setzt auf E-Angebot: Der Landkreis hat beschlossen, Ladesäulen an allen kommunalen Liegenschaften zu installieren. Dazu soll eine Analyse aufzeigen, inwieweit im Fuhrpark weitere Elektrofahrzeuge angeschafft werden können. Mittelfristig will der Kreis Bamberg auch ein Elektro-Carsharing realisieren. Für Pedelecs sollen an Gaststätten Ladestationen geschaffen werden.
infranken.de

Mehr E-Busse für Oberhausen: Seit Herbst 2015 testen die Stadtwerke Oberhausen (Stoag) zwei rein elektrische Busse von Solaris. Die gemachten Erfahrungen waren dabei so gut, dass nun drei weitere Modelle bestellt werden sollen, auch wenn sie sich ohne staatliche Hilfen noch nicht rechnen. Zudem gehen nach dem Sommer drei Schnellladestationen für E-Autos in Betrieb.
derwesten.de


Service

energietarife.com, Innovationstour.


Lese-Tipp: Wie „teuer“ sind aktuelle Elektro-Fahrzeuge nach Abzug der Kaufprämie und im Vergleich zu den Verbrennern? Das Verbraucherportal „energietarife.com“ hat die Gesamtkosten für E-Autos untersucht, auf eine fünfjährige Nutzung hochgerechnet und in einer Tabelle zusammengefasst.
energietarife.com via presseportal.de

Klick-Tipp: Auf einer Innovationstour hat am Montag der sächsische Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig mehrere Projekte im Bereich Elektromobilität besucht. Darunter waren u.a. die Erzgebirgsbahn mit Hybridtechnik (Ecotrain) und eine Batteriemontageanlage von Thyssenkrupp.
mdr.de (Ecotrain), thyssenkrupp-system-engineering.com (Batteriemontage), facebook.com (Fotos)


Rückspiegel

Toyota geht in die Luft.


Die Japaner haben ihren Ingenieuren mal freien Lauf gelassen. Herausgekommen ist ein Konzept für ein fliegendes Auto! Neu aufgetauchte Patente zeigen das „Aircar“ mit Propeller, das Staus und sonstigen Hürden des Straßenverkehrs einfach überwinden soll.
inautonews.com, freepatentsonline.com (PDF)