electriveCOM-launch-banner

Marken + Nachrichten

30. Januar 2015

Ashok Leyland, Tata Motors, Österreich, Honda, Spyker, Qianli.


E-Nutzfahrzeuge für Indien: Der indische Hersteller Ashok Leyland hat drei neue Konzepte für elektrische Nutzfahrzeuge vorgestellt, den Dost LCV, einen 10-Tonnen-Lkw und einen Midi-Bus. In etwa zwei Jahren könnte die Kommerzialisierung beginnen – falls es einen entsprechenden Markt gibt.
autocarpro.in, newindianexpress.com, thehindu.com

Tata elektrifiziert: Indiens größter Nutzfahrzeug-Hersteller Tata Motors ist schon einen Schritt weiter und will nächstes Jahr eine Elektro-Version seines Kleinlasters Ace auf den Markt bringen, das erste Modell des Herstellers mit Stromanschluss. Details wie Reichweite oder Preis sind noch unklar.
business-standard.com

E-Mobility-Bündnis in Österreich: Elf österreichische Energieversorgunger haben den Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) gegründet. Die Interessensvertretung soll in erster Linie Impulsgeber für den Aufbau eines offenen und interoperablen Ladestationsnetzes in der Alpenrepublik werden.
ots.at

– Textanzeige –
medienrot-seminar-flayerElektromobilität einfach vermitteln: Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens oder die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar “Storytelling in der Unternehmenskommunikation” am 26. März 2015 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

Hybrid-Austausch in Down Under: Honda erneuert sein Hybridangebot in Australien. Der CR-Z und Civic Hybrid werden aus dem Programm genommen, dafür sollen noch im ersten Halbjahr der Accord Hybrid und später auch der neue NSX angeboten werden.
caradvice.com.au, motoring.com.au

Neue Hoffnung für Spyker: Ein Gericht hat die Insolvenz des niederländischen Sportwagenherstellers für nichtig erklärt. Spyker kann damit unter dem Status des Gläubigerschutzes weitermachen und kündigt sogleich eine rasche Umsetzung seiner Pläne an, die u.a. die Fusion mit einem US-Hersteller von E-Flugzeugen vorsehen, um dessen Technologien in Elektro-Sportwagen zum Einsatz zu bringen.
auto-motor-und-sport.de, auto-medienportal.net, spykercars.com

China-Stromer für Minimalisten: Gerade mal 23.450 Yuan (ca. 3.300 Euro) kostet der elektrische Kleinstwagen Qianli Sea Turtle aus China, in dem allerdings nur zwei Personen Platz (hintereinander) finden. Das E-Motörchen leistet gerade mal 2,2 kW und wird von einem Blei-Akku versorgt.
carnewschina.com


Zahl des Tages

Zwischenbilanz Get eReady.


Mehr als 250 E-Fahrzeuge hat das Forschungsprojekt ‘Get eReady’ nach eigener Auskunft bisher eingebunden und zudem mehr als 90 Ladepunkte in der Region Stuttgart/Karlsruhe aufgebaut. Das Schaufensterprojekt untersucht bis Ende 2015, wie sich Flotten mit E-Fahrzeugen bewirtschaften lassen.
Quelle: Info per E-Mail, livinglab-bwe.de (Infos zum Projekt)


Forschung + Technologie

Virtual Vehicle, Toyota, Volvo & Spheros, Renault Sport F1.


Millionenförderung für Grazer Forscher: Das Grazer Forschungszentrum ‘Virtual Vehicle’ hat von der EU-Initiative Horizon 2020 den Zuschlag für weitere fünf Projekte erhalten, die sich u.a. mit der Reichweitenoptimierung, neuen Zell-Technologien für Li-Ion-Batterien und effizienteren Hybridantrieben beschäftigen. Als Budget für die Beteiligung bzw. Koordinierung stehen den Grazer Forschern 2,9 Mio. Euro zur Verfügung, das Gesamtbudget für die Projekte liegt bei 75,4 Mio Euro.
v2c2.at

SiC-Halbleiter im Test: Toyota wird in diesem Jahr in Japan Praxistests mit Siliziumkarbid-Halbleitern durchführen, die dabei in einem Camry Hybrid und in einem Brennstoffzellenbus zum Einsatz kommen werden. Toyota erhofft sich von der Technologie erhebliche Effizienzsteigerungen.
greencarcongress.com, electric-vehiclenews.com, toyota.co.jp

Energiesparende Klimatisierung für Hybridbusse: Volvo hat eine weitere Rahmenvereinbarung mit der deutschen Firma Spheros geschlossen. Sie sieht vor, dass alle klimatisierten Volvo-Hybridbusse für den europäischen Markt mit der vollelektrischen Aufdachklimaanlage REVO-E ausgerüstet werden.
omnibusrevue.de, spheros.de

Renault-Antrieb zur Jagd auf Mercedes: Renault Sport F1 gewährt einen Ausblick auf seinen Formel-1-Antrieb für die kommende Saison, der bei Red Bull Racing und Toro Rosso zum Einsatz kommt. Die größten Veränderungen gab es beim Verbrennungsmotor, dem Turbolader und der Batterie.
greencarcongress.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unsere Video-Umfrage zum Millionen-Ziel.
electrive.net >> (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)


Zitate des Tages

Klaus Fröhlich, Dietmar Eifler, Roman Stiftner.


Klaus-Froehlich“Unterm Strich hat es ein Elektroauto in Europa schwerer als anderswo.”

Sagt Klaus Fröhlich, neuer Entwicklungsvorstand von BMW, und meint damit vor allem mangelnde staatliche Förderungen. Dennoch seien die Erwartungen für den i3 erfüllt worden, “wenn auch auf einem anderen Niveau als zum Beispiel in den USA”.
welt.de

Dietmar-Eifler“Es gibt Bundesländer, vor allem jene, die keine Flächenländer sind, in denen Elektromobilität größere Chancen hat, sich relativ rasch einen Absatzmarkt zu erschließen. Denn dort sind die Entfernungen geringer als in einem Flächenland und dort existiert eine leichter zugängliche Ladeinfrastruktur.”

Dietmar Eifler, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, hofft auf E-Autos mit höheren Reichweiten, damit sich die E-Mobilität in dem Flächenland durchsetzen kann – und auf Kaufanreize des Bundes.
bundesverkehrsportal.de

Roman-Stiftner“Die gespielte Sorge um Parkplätze ist in Zusammenhang mit E-Tankstellen nichts anderes als reine Heuchelei.”

Diese deutlichen Worte von Roman Stiftner, Verkehrssprecher der ÖVP Wien, richten sich gegen Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou, der er Zögerlichkeit bei e-mobilen Projekten vorwirft. Stiftner beklagt insbesondere fehlende öffentliche Ladeinfrastruktur.
oekonews.at


Flotten + Infrastruktur

eMio, Demand Response, Car2go, Siemens & Volvo, Van Hool, e-GAP.


Strom-Roller für Berlin: Das Berliner Start-up eMio Share-a-Scooter will im März in der Hauptstadt die Testphase für das erste rein elektrische Roller-Sharing Deutschlands starten. Anschließend soll mit 200 per App anmietbaren E-Rollern der Regelbetrieb innerhalb des Berliner S-Bahnrings folgen.
emo-berlin.de, emio-sharing.de

Feldversuch zum gesteuerten Laden: Die Partner des niedersächsischen Schaufensterprojekts “Demand Response” untersuchen und steuern mit der eigens dafür entwickelten CarConnectBox das Ladeverhalten von 40 Elektroauto-Fahrern. Nach Abschluss der zweiten von vier Versuchsphasen wurden nun erste Ergebnisse veröffentlicht. Demnach waren die Nutzer mehrheitlich bereit, sich unter Gewährung von “kleinen finanziellen Anreizen” an die festgelegten Ladezeiten zu halten.
springerprofessional.de

Neue Car2go-Stromer für San Diego: Der Carsharing-Ableger von Daimler kündigt eine Erneuerung und Aufstockung seiner Elektro-Flotte in San Diego an. Die 350 Elektro-Smarts, die aus dem Jahr 2010 stammen, werden durch 400 Modelle aus dem Jahr 2014 ersetzt. Car2go zählt in San Diego nach eigenen Angaben mehr als 33.000 Kunden und mehr als 1 Mio Fahrten seit dem Start im Jahr 2011.
timesofsandiego.com, electriccarsreport.com

Kooperation für E-Bus-Systeme: Siemens und Volvo vertiefen ihre Zusammenarbeit bei elektrischen Stadtbussystemen. Volvo liefert in diesem Jahr Hybrid- und Elektrobusse für die schwedischen Städte Göteborg und Stockholm. Siemens installiert dort Schnellladestationen mit bis zu 300 kW Leistung.
omnibusrevue.de, siemens.com

EU-Förderung für H2-Busse: Der belgische Bushersteller Van Hool erhält im Rahmen des Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) der EU eine Förderung für die Bereitstellung von 21 H2-Bussen. Die Brennstoffzellen wird Kooperationspartner Ballard Power Systems liefern.
greencarcongress.com, ballard.com

Neue e-GAP-Station: Das Forschungsprojekt e-GAP in Garmisch-Partenkirchen wurde um eine weitere Ausleihstation erweitert. Am Klinikum stehen ab sofort ein E-Smart und ein Opel Ampera bereit.
e-gap.de


Service

Ladesäulen-Blockierer, Praxisleitfaden Ladeinfrastruktur, Termine.


Lese-Tipp: Dürfen Ladesäulen-Blockierer abgeschleppt werden oder nicht? Katja Weiger beleuchtet die aktuelle Rechtslage, nennt einige Beispiele aus der Praxis und geht der Frage nach, was sich mit dem Inkrafttreten des “Elektromobilitätsgesetzes” ändern soll.
energiedienst.de

Download-Tipp: Im Rahmen des Forschungsprojekts BeMobility zur Integration von Elektro- und Hybridfahrzeugen in den öffentlichen Verkehr der Modellregion Berlin/Potsdam wurde jetzt ein Praxisleitfaden für integrierte Ladeinfrastruktur veröffentlicht – als PDF und interaktive App.
burohappold.com (PDF), itunes.apple.com (App)

Termine der kommenden Woche: Fachgespräch Elektromobilität (02.02. in Berlin) ++ ruhrmobil-E Zukunftsworkshop (02.02. in Bochum) ++ Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität (05.02. in Stuttgart) ++ Gefahrgutvorschriften für die Beförderung von Lithiumbatterien im Straßenverkehr (05.02. in Karlstein)

Alle 2015er-Termine im Überlick: electrive.net/terminkalender


Rückspiegel

Wahnwitziger Elektro-Boost.


Im Tesla Model S P85D ist der Wahnsinn eine offizielle Fahroption. Das Portal ‘Dragtimes’ hat diversen Leuten den “Insane”-Modus vorgeführt und ihre Reaktionen auf den Elektro-Boost mit einer Kamera festgehalten. Wir wünschen einen rasanten Start ins Wochenende!
youtube.com