electriveCOM-launch-banner

Marken + Nachrichten

30. Juli 2014

Gigafactory, Toyota, BH Bikes, Specialized, Terra Motors, Volvo.


Tesla-GigafactoryGigafactory-Deal wohl fix: Tesla und Panasonic haben laut “Nikkei” eine Basis-Vereinbarung zum Bau der “Giga”-Batteriefabrik geschlossen. Tesla soll für Grundstück und Gebäude verantwortlich sein, während Panasonic bis zu 300 Mio Dollar für die nötigen Maschinen investiert. Im Zuge eines späteren Ausbaus könnte die Panasonic-Beteiligung auf bis zu 1 Mrd Dollar steigen. Die offizielle Verkündigung dürfte morgen mit den Quartalszahlen folgen.
asia.nikkei.com, chargedevs.com, greencarreports.com

Toyota der Zukunft: Wie ein Insider ausgeplaudert haben soll, wird Toyotas erstes Serienmodell mit Brennstoffzelle den Namen “Mirai” tragen, was im Japanischen demnach für “Zukunft” steht. Würde ja gut zu dem fortschrittlichen Modell passen – offiziell bestätigt ist der Name aber noch nicht.
bloomberg.com, autonews.com, transportevolved.com

Keine Ausnahme für E-Autos: Auch wenn Elektroautos selbstverständlich in Umweltzonen fahren dürfen, kommen Besitzer laut TÜV Nord nicht umhin, sich die grüne Plakette zu besorgen. Damit hätten es die Kontrolleure einfacher – schließlich ist nicht jeder Stromer gleich als solcher zu erkennen.
focus.de

Neue E-Bikes: Mit nicht weniger als 45 Elektrorädern geht der spanische Hersteller BH Bikes ins neue Modelljahr – darunter ein E-Bike mit Allradantrieb und eines speziell für Kinder. Derweil stellt der US-Hersteller Specialized seinem S-Pedelec Turbo S zwei 25-km/h-Varianten zur Seite.
e-bike-finder.com (BH Bikes), bike-eu.com (Specialized)

E-Scooter für die Massen: Terra Motors stellt seinen Cargo-Elektroroller Bizmo II vor, der 86 Kilo wiegt und 30 Kilo Zuladung verkraftet. Die Reichweite soll bei respektablen 90 Meilen (knapp 150 Kilometern) liegen. Stolze 100.000 Exemplare des Rollers gibt Terra Motors als Verkaufsziel aus.
gas2.org, cleantechnica.com

Stecker-Schwede im Sport-Gewand: “Heise” liefert einen Fahrbericht zum Volvo V60 Plug-in mit “R-Design”-Paket, das den Preis des ohnehin nicht gerade billigen Kombis um 2.500 Euro steigen lässt. Sparen lässt es sich immerhin beim Verbrauch: Die Tester kamen im Schnitt auf rund drei Liter.
heise.de


Spezial

eMobility-Buzz Juni: Renault Twizy und VW XL1 steigen stark ein.


- Exklusiv -

eMobility-Buzz-Teaser0614eMobility-Buzz für Juni: Der Sommer treibt die Elektromobilität aus den Medien. Die von Landau Media und electrive.net beobachteten 17 Elektroautos erzielten im Juni deutlich weniger Erwähnungen in deutschsprachigen Online-Medien als im starken Mai. Interessantes Detail: Erstmals weisen wir den Renault Twizy mit aus, der prompt auf Rang 5 in die Top 15 einsteigt. Deutlich besser sah es im Juni für die Plug-in-Hybriden aus, wo wir gleich drei Neulinge beobachtet haben – darunter den Volkswagen XL1. Wie der sich wohl schlägt?
weiterlesen auf electrive.net >>


Forschung + Technologie

GKN Power Hybrid, Evatran, CD-adapco, LG Chem.


KERS für Londoner Busse: Das Verkehrsunternehmen Go-Ahead hat bei GKN Power Hybrid 500 Einheiten des “Gyrodrive Kinetic Energy Recovery System” bestellt, das aus Schwungradspeicher, E-Motor und Getriebe besteht. Die 500 mit dem Antrieb ausgerüsteten Busse sollen sukzessive in den nächsten zwei Jahren in London eingesetzt werden und rund 20 Prozent weniger verbrauchen.
transportengineer.org.uk, greencarcongress.com

Caddy lädt bald kabellos: Evatran bietet sein induktives Ladesystem, das bereits für den Nissan Leaf und den Chevy Volt erhältlich ist, ab Ende 2014 auch für den Cadillac ELR an. Evatran will das System noch für zwei weitere “Premium-Modelle” adaptieren – verrät aber noch nicht, für welche.
greencarcongress.com, ecomento.com

Simulierte Batterie-Entwicklung: Der US-Anbieter CD-adapco bietet jetzt ein Simulations-Tool zum virtuellen Testen neuer Batteriedesigns an. Es wurde im Rahmen des vom US-Energieministerium unterstützten Projekts CAEBAT (“Computer Aided Engineering of Electric Drive Batteries) entwickelt.
emobilserver.de, car-it.com

LG setzt auf 48V: LG Chem hat nach Medienberichten eine Lithium-Ionen-Batterie mit 48 Volt für das Bordnetz von E-Fahrzeugen entwickelt. Sie soll ab Anfang 2017 zuerst in einem nicht näher benannten Hyundai-SUV anstelle eines 12V-Start-Stopp-Systems zum Einsatz kommen.
koreatimes.co.kr

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Dienstag war unsere Video-Umfrage zum Staffel-Finale.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)


Zitate des Tages

Marco Lessacher, Wilfried Eckl-Dorna, Jeff Desjardins.


Marco-Lessacher“Elektromobilität ist kein Thema für morgen, sondern für heute.”

Laut Marco Lessacher, Chef von Alphabet Deutschland, begeistern sich immer mehr Firmen für die E-Mobilität. Nachdem die ersten Bestellungen häufig nur ein oder zwei E-Fahrzeuge umfassten, erhalte der Leasing-Anbieter jetzt auch größere Aufträge.
wi-paper.de (Seite 13)

Wilfried-Eckl-Dorna“Das nahezu grenzenlose Vertrauen in den kalifornischen Start-up-Superstar verdeckt: Zuletzt versprach Musk vor allem im Zusammenhang mit Tesla immer wieder Dinge, die er nicht halten konnte, die auf sich warten lassen, oder die bei ihrer Ankündigung doch wesentlich spektakulärer wirkten als bei ihrer Umsetzung.”

Wilfried Eckl-Dorna (Bild) und Nils-Viktor Sorge widmen sich in einem aktuellen Beitrag im “Manager Magazin” den noch nicht eingelösten Versprechen des Tesla-Chefs – und haben gleich sieben davon identifiziert.
manager-magazin.de

Jeff-Desjardin“Wenn die Kosten unter die Grenze von 200 Dollar je Kilowattstunde fallen, werden Elektroautos mit konventionellen Autos mithalten können – und das sogar ohne Subventionen.”

Schätzt Jeff Desjardins, Gründer und Chef der Investoren-Plattform Visual Capitalist, der einen sehenswerten Ausblick auf Teslas geplante Gigafactory mit allerlei interessanten Grafiken u.a. zum Rohstoff-Bedarf liefert.
visualcapitalist.com via faz.net


Flotten + Infrastruktur

London, Maryland, Kalifornien, Essen, Perchtoldsdorf.


Die Luft wird dünn: Londons Bürgermeister Boris Johnson will von Fahrern, deren Diesel-Autos ab 2020 die Euro-6-Norm nicht erfüllen, zusätzliche zehn Pfund für die Einfahrt in die City kassieren. Gleiches solle für Benziner gelten, die vor 2006 zugelassen wurden. Auch in diversen anderen englischen Städten wird darüber nachgedacht, alte Verbrenner auszusperren.
dailymail.co.uk, telegraph.co.uk

Maryland fördert Schnelllader: Der US-Bundesstaat an der Atlantikküste hat ein 1 Mio Dollar schweres Subventionsprogramm für die Errichtung von Schnellladestationen gestartet. Anträge zur Förderung können noch bis zum 1. Oktober 2014 eingereicht werden.
maryland.gov

E-Schulbusse im Golden State: National Strategies hat von der California Energy Commission 1,4 Mio Dollar für ein Demonstrationsprojekt mit elektrischen Schulbussen erhalten. Zusammen mit einer früheren Förderung stehen nun 2,2 Mio Dollar für die Entwicklung von sechs Bussen bereit.
chargedevs.com, nsi.publishpath.com

Neuer Nissan-Partner im Ruhrgebiet: Ab Ende August vertreibt BK Motors in Essen Nissan-Fahrzeuge, darunter auch die elektrischen Modelle Leaf und e-NV200. BK Motors bietet vor Ort zudem einen öffentlich zugänglichen Multi-Charger zur Schnellladung an.
autohaus.de, automobilwoche.de

Geförderte E-Bikes: Fünf Perchtoldsdorfer Bürgerinnen und Bürger, die sich am Projekt “e-pendler in niederösterreich” beteiligen, haben jetzt ihre Pedelecs erhalten. Elektroräder werden in den teilnehmenden Gemeinden der Modellregion mit bis zu 60 Prozent subventioniert.
noen.at, oekonews.at

– Textanzeige –
Nur noch heute können Sie bei unser These des Monats für den Juli mitmachen und die Patent-Freigabe von Tesla bewerten. Die Aussage: “Tesla liegt richtig: Patente behindern die Entwicklung der Elektromobilität. Die Freigabe wird den Fortschritt beflügeln.” Sagen Sie uns Ihre Meinung!
tdm.dialog-elektromobilitaet.de (Mitmachen), electrive.net (Infos)


Service

Brasilianisches Mikro-Elektroauto, ISO/IEC 15118.


Video-Tipp: Während der Fahrer eines Standard-Autos noch nach einem Parkplatz sucht, hat der Lenker des “Nanico” seine Einkäufe schon hinter sich. Denn der brasilianische Mikro-Stromer passt auch in die kleinste Lücke. Bliebe nur noch zu klären: Wohin mit den Einkäufen?
sueddeutsche.de

Lese-Tipp: Marc Mültin vom KIT hat seine Dissertation zum Thema “Das Elektrofahrzeug als flexibler Verbraucher und Energiespeicher im Smart Home” veröffentlicht, in der er auch detailliert auf das Ladekommunikationsprotokoll ISO/IEC 15118 eingeht (Kapitel 2.2.1 und 6.1.).
smart-v2g.info (Auszug), uni-karlsruhe.de (komplette Dissertation als PDF)


Rückspiegel

Verzweiflungstat am Fischteich.


Weil er sein Handy in einem Anglerteich verloren hatte, begann ein 16-Jähriger in Meppen damit, das gesamte Gewässer leerzupumpen – in eine nahe gelegene Toilette. Seine Forderung, einen Taucher für die Suche zu engagieren, hatte der Anglerverein zuvor abgelehnt.
noz.de, ndr.de