10.08.2022 - 09:26

US-Abo-Anbieter Autonomy bestellt 22.790 E-Autos

Der US-amerikanische Elektroauto-Abonnementdienst Autonomy hat 22.790 E-Autos im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar bestellt. Der bisher vor allem auf Tesla-Modelle spezialisierte Anbieter hat bei 17 Autobauern – darunter auch wieder Tesla – insgesamt 45 verschiedene Fahrzeugmodelle geordert.

Das kalifornische Unternehmen hatte kürzlich angekündigt, in Kooperation mit dem US-Autohändler AutoNation in den kommenden 18 Monaten 20.000 Elektroautos verschiedener Hersteller zu beschaffen und sein Angebot auf weitere US-Bundesstaaten zu erweitern. Nun gibt Autonomy konkrete Aufträge für besagte 22.790 E-Autos bekannt, die auf 45 Modelle von 17 Herstellern verteilt sind.

Der größte Gewinner der Sammelbestellung ist Tesla mit 8.300 Fahrzeugen, gefolgt von GM mit 3.400, VW mit 2.200, Ford mit 1.800, Hyundai mit 1.640, Kia mit 1.500 und Rivian mit 1.000 E-Autos. Weitere Bestellungen gehen an BMW, Canoo, Fisker, Lucid, Mercedes-Benz, Polestar, Subaru, Toyota, VinFast und Volvo. Bei den letztgenannten Firmen liegen die Stückzahlen im dreistelligen Bereich, sie variieren zwischen 600 Fahrzeugen (Mercedes-Benz und Toyota) und 100 E-Autos als kleinste Losgröße (Canoo, Fisker, Lucid). Um welche Modelle es sich genau handelt, ist noch nicht bekannt.

Alle Fahrzeuge sollen in den kommenden sechs bis 18 Monaten ausgeliefert werden, wie es in der Mitteilung heißt – an anderer Stelle spricht Autonomy von Ende 2023, was genau genommen nur noch 16,5 Monate wären. Um die Größe des Deals zu verdeutlichen, rechnet Autonomy vor, dass die Bestellung der 23.000 Fahrzeuge 1,2 Prozent der prognostizierten US-Elektrofahrzeugproduktion bis Ende 2023 entspreche. Die Stückzahlen je Hersteller sind dabei nicht zufällig gewählt, sondern entsprechen ebenfalls den prognostizierten Produktionszahlen jedes Herstellers, so Autonomy.

„Tesla war angesichts der heutigen Dominanz auf dem Markt für Elektrofahrzeuge sicherlich der richtige Startpartner für Autonomy“, sagt Scott Painter, Gründer und CEO von Autonomy. „Da jeder Autohersteller voll auf Elektro setzt und in den nächsten 6 bis 18 Monaten so viele aufregende neue Produkte auf den Markt kommen, haben wir unsere Flottenbestellung aufgegeben und freuen uns, unser Abonnementangebot zu erweitern und den Verbrauchern den Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu erleichtern.“ Gegenüber „Electrek“ gab Painter an, dass das Unternehmen jede Woche 200 neue Teslas entgegennehme und plane, diese Zahlen weiter zu steigern.

„Electrek“ hat auf Nachfrage auch einige der Auswahlkriterien von Autonomy in Erfahrung gebracht. So lag die unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller für alle Modelle zwischen 26.595 und 122.440 Dollar. Die Reichweite der Fahrzeuge liegt (bis auf bei einigen Ausnahmen) bei mindestens 250 Meilen (402 Kilometer) und alle Modelle verfügen über ein voll vernetztes Telematiksystem. Weitere Kriterien waren natürlich die Lieferfähigkeit bis Ende 2023 und auch die Restwerte: Man habe nur die Modelle mit den höchsten prognostizierten Wiederverkaufswerten beschafft, so Autonomy.
businesswire.com, electrek.co

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/10/us-abo-anbieter-autonomy-bestellt-22-790-e-autos/
10.08.2022 09:27